Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. September 2014 21:40 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Härtetest im Titelkampf Rosberg gegen Hamilton Ferrari-Boss Montezemolo droht Ablöse Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Formel 1 Nächster Artikel Härtetest im Titelkampf Rosberg gegen Hamilton Ferrari-Boss Montezemolo droht Ablöse
    Zuletzt aktualisiert: 01.10.2012 um 11:36 UhrKommentare

    Sauber prüft Schumacher-Verpflichtung

    Rekordchampion Michael Schumacher hat noch nicht entschieden, ob er seine Karriere endgültig beendet oder noch einmal zu einem anderen Rennstall wechseln will.

    Michael Schumacher

    Foto © GEPAMichael Schumacher

    Das Formel-1-Team Sauber prüft eine Verpflichtung von Rekordchampion Michael Schumacher. "Natürlich sind das reizvolle Gedanken, und natürlich überlegt man, ob man einen siebenmaligen Weltmeister holen kann, wenn er auf dem Markt ist", erklärte die österreichische Geschäftsführerin Monisha Kaltenborn der "Bild"-Zeitung (Montag-Ausgabe).

    Schumachers mit Saisonende auslaufender Vertrag bei Mercedes wird nicht verlängert. Der 43-Jährige hat noch nicht entschieden, ob er seine Karriere danach endgültig beendet oder noch einmal zu einem anderen Rennstall wechseln will. Bei Sauber wird ein Cockpit neben dem Japaner Kamui Kobayashi frei, weil der mexikanische Shooting-Star Sergio Perez für 2013 zu McLaren wechselt.

    Beim Privatteam Sauber müsste Schumacher allerdings bei seinen Gehaltsvorstellungen Abstriche machen. "Michael ist aber bisher nur für große Herstellerteams gefahren, mit denen wir uns nicht vergleichen können", erinnerte Kaltenborn. Favorit auf das offene Cockpit bei Sauber sei ohnehin der deutsche Force-India-Pilot Nico Hülkenberg, berichtete die Schweizer Boulevardzeitung "Blick".


    Mehr Formel 1

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!

      Die besten F1-Bilder

      Die Formel-1-Höhepunkte aus Monza 

      Die Formel-1-Höhepunkte aus Monza

       

      KLEINE.tv

      Schumacher: Vom Krankenhaus nach Hause

      Michael Schumacher hat laut seiner Managerin das Krankenhaus verlassen,...Bewertet mit 2 Sternen

       


      Rückkehr der Formel 1

      Grafiken

      Kleine Zeitung

      Der Red Bull Ring steht im Mittelpunkt des Projektes Spielberg. Rund um die Rennstrecke hat sich Mateschitz selbst die Infrastruktur geschaffen – mit Hotels in allen Preisklassen, einer Offroad-Strecke und mehr.

      Umfrage

      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!