Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 29. August 2014 16:14 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Rosberg übernahm Verantwortung für Spa-Crash Verstappen-Verpflichtung sorgt für Diskussionen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Formel 1 Nächster Artikel Rosberg übernahm Verantwortung für Spa-Crash Verstappen-Verpflichtung sorgt für Diskussionen
    Zuletzt aktualisiert: 09.09.2012 um 17:39 UhrKommentare

    Evans ist GP3-Meister, GP2 noch offen

    Trotz einer Nullnummer in Monza hat sich der Neuseeländer Mitch Evans den Titel in der GP3-Meisterschaft gesichert. Evans Vorgänger in der zum dritten Mal und im Rahmen der Formel 1 ausgetragenen Nachwuchsklasse waren der mexikanische Sauber-Ersatzfahrer Esteban Gutierrez sowie der Finne Valtteri Bottas, Testfahrer bei Williams F1.

    Verschoben auf Singapur wurde hingegen die Entscheidung in der GP2. Der Österreicher Rene Binder, der in dieser offiziellen Nachwuchsserie der Formel 1 vor einer Woche in Spa debütiert hatte (Plätze 17 und 19) fuhr in Monza die Plätze 17 und 13 heraus. Der 20-jährige Tiroler startete für das Team Venezuela GP Lazarus.

    Quelle: APA

    GP-Endstand

    1. Lewis Hamilton (GBR) McLaren
    2. Sergio Perez (MEX) Sauber
    3. Fernando Alonso (ESP) Ferrari
    4. Felipe Massa (BRA) Ferrari
    5. Kimi Räikkönen (FIN) Lotus
    6. Michael Schumacher (GER) Mercedes
    7. Nico Rosberg (GER) Mercedes
    8. Paul di Resta (GBR) Force India
    9. Kamui Kobayashi (JPN) Sauber
    10. Bruno Senna (BRA) Williams

    WM-Stand (nach 13 von 20 Rennen)

    1. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 179
    2. Lewis Hamilton (GBR) McLaren 142
    3. Kimi Räikkönen (FIN) Lotus 141
    4. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 140
    5. Mark Webber (AUS) Red Bull 132
    6. Jenson Button (GBR) McLaren 101

    Konstrukteurs-WM (nach 13 von 20 Rennen)

    1. Red Bull 272
    2. McLaren 243
    3. Ferrari 226
    4. Lotus 217
    5. Mercedes 126
    6. Sauber 100

    Mehr Formel 1

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!

      Die besten F1-Bilder

      Kollisionen und Duelle in der Formel 1 

      Kollisionen und Duelle in der Formel 1

       


      KLEINE.tv

      Rosberg über Streit mit Hamilton

      Nico Rosberg will im Stall-Duell mit Lewis Hamilton nicht noch Öl ins Fe...Bewertet mit 1 Stern

       

      Rückkehr der Formel 1

      Grafiken

      Kleine Zeitung

      Der Red Bull Ring steht im Mittelpunkt des Projektes Spielberg. Rund um die Rennstrecke hat sich Mateschitz selbst die Infrastruktur geschaffen – mit Hotels in allen Preisklassen, einer Offroad-Strecke und mehr.

      Umfrage

      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!