Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 29. Juli 2014 08:40 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Australien hofft dank Ricciardo auf Weltmeister Ecclestone wies Forderungen nach Russland-Absage zurück Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Formel 1 Nächster Artikel Australien hofft dank Ricciardo auf Weltmeister Ecclestone wies Forderungen nach Russland-Absage zurück
    Zuletzt aktualisiert: 19.04.2012 um 14:13 UhrKommentare

    Rosberg warnt vor Rückschlag

    Nico Rosberg hat einen Rückschlag beim Bahrain-Grand-Prix am Sonntag nicht ausgeschlossen. "Es ist möglich, dass wir wieder Schwierigkeiten bekommen", sagte der Mercedes-Pilot am Donnerstag in Sakhir. Vier Tage zuvor hatte er in China zum ersten Mal in der Königsklasse des Motorsports triumphiert.

    In den ersten zwei Saisonrennen war der 26-Jährige vor allem wegen des hohen Reifenverschleißes des "Silberpfeils" punktlos geblieben. Im mehr als 30 Grad heißen Bahrain müssen der Wiesbadener und sein Teamkollege Michael Schumacher am Sonntag ähnliche Probleme fürchten.

    Gute Erinnerungen

    Dennoch zeigte sich Rosberg zuversichtlich. "Ich mag diese Strecke sehr, habe sehr gute Erinnerungen", sagte er. 2006 hatte der Sohn von Ex-Weltmeister Keke Rosberg auf dem Wüstenkurs sein Debüt in der Formel 1 gefeiert und war gleich die schnellste Rennrunde gefahren.

    Quelle: APA

    Mehr Formel 1

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!

      Die besten F1-Bilder

      Formel 1: GP von Ungarn 

      Formel 1: GP von Ungarn

       


      KLEINE.tv

      Rosberg bleibt Mercedes treu

      Formel-1-Pilot Nico Rosberg bleibt auch über 2015 hinaus bei Mercedes. D...Noch nicht bewertet

       

      Rückkehr der Formel 1

      Grafiken

      Kleine Zeitung

      Der Red Bull Ring steht im Mittelpunkt des Projektes Spielberg. Rund um die Rennstrecke hat sich Mateschitz selbst die Infrastruktur geschaffen – mit Hotels in allen Preisklassen, einer Offroad-Strecke und mehr.

      Umfrage

      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!