Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. September 2014 18:04 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mercedes in Suzuka vor Konstrukteurs-Titel FIA sorgte für Klarheit im Formel-1-Boxenfunk Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Formel 1 Nächster Artikel Mercedes in Suzuka vor Konstrukteurs-Titel FIA sorgte für Klarheit im Formel-1-Boxenfunk
    Zuletzt aktualisiert: 09.09.2010 um 19:05 UhrKommentare

    40 Jahre nach der Tragödie: Der Mythos Monza

    Die "Parabolica" - wo vor 40 Jahren Jochen Rindt starb. Es ist nicht nur diese verdammte Kurve, die Monza so unheimlich macht. Auf der Suche nach Spuren und nach dem Warum.

    Jochen Rindt: Popstar der Formel 1

    Foto © GEPAJochen Rindt: Popstar der Formel 1

    Es wird hier am lautesten gefeiert, Sieger der Mensch-Maschinen-Show zu tiefst verehrt, erfolglose Ferrari-Piloten aber auch gesteinigt. Gewinner des Grand Prix von Italien werden heute auf eine Empore oberhalb der Ziellinie gehoben. Und unterhalb toben die Tifosi, die Jahr für Jahr das "Autodromo" überschwemmen. Monza also. Allein der Name vermittelt Gänsehaut. Carrera-Autorennbahnen wurden so benannt und sogar ein Puch-Moperd mit scharfen zweieinhalb PS und mit 50 Kubik, zumeist in Schwarz.

    Monza selbst trug oft schwarz. Es wurde nicht nur gejubelt, nirgendwo wurden die Opfer so laut beweint. Opfer, die Monza immer wieder gefordert hat. Früher, während der Helden-Saga der Formel 1, wurde nur gefragt: und was passiert heuer? Es war das Zusammenspiel von Mythen, Märchen und Motoren, das sich mit dem Dunklen, mit dem Unheimlichen dieses Parks mit seinen Hunderte Jahre alten Bäumen, vermischte zu einer ganz eigenen Atmosphäre.

    Legenden

    Die Legenden, die gesponnen und weiter erzählt werden, tun ihr Übriges. So wie 1961 Graf Berghe von Trips bei seinem Todessturz 14 Zuschauer mit in den Tod riss. So wie Ronnie Peterson nicht beim Unfall selbst, sondern an einer Embolie später im Spittal starb. So wie dem Krankenwagen, der Jochen Rindt vor 40 Jahren in die Mailänder Klinik geführt hat, das Benzin ausgegangen sein soll . . .

    Schattenspiele

    Es gibt auch keine so "dunkle" Strecke wie Monza. Und kein Licht, das von den Bäumenr derart gebrochen wird. Immer wieder das gleiche Spiel: raus aus dem Schatten, rein in den Schatten des Waldes. Hinter jeder Kurve steckt dann noch eine unheimliche Geschichte. Curva Grande, die beiden Lesmo-Kurven - und natürlich die Parabolica.

    Von der uralten Einfahrt "Porta San Giorgio", vorbei am noblen Golf Club Milano, landet man ziemlich direkt hinter den Tribünen an der Bremszone vor der Parabolica. Im Grunde keine allzu schwierige Kurve. Die Anfahrtsgeschwindigkeit war und ist das Gefährliche. 280 "Sachen", bereits in den 60er- und 70er-Jahren. Mit filigrane Konstruktionen auf vier Rädern. Und um das Tempo noch zu erhöhen, wurden damals, auch an dem Tag, an dem Jochen Rindt starb, mitunter sogar auf die Flügel abmontiert.

    Neuerungen

    Die Parabolica hat heute viel von ihrem Schrecken verloren. Trips starb, weil der mickrige Drahtzaun keinen Schutz geboten hat. Heute gibt es drei Leitschienen übereinander und nicht nur eine verbogene wie bei Rindt. Unmöglich, dass da ein Auto auch nur einen Zentimeter durchrutscht. Der schmale Grasstreifen, früher eine G'stätten, ist heute fein geschoren, vermutlich macht das der "Green-Keeper" des Golfplatzes. Aber gleich dahinter stehen auch heute die Tribünen, noch größer als damals. Und geschützt von einem meterhohen und massiven Zaun, der alle Räder und Flügelteile zu hundert Prozent auffängt. 180 Euro kostet hier übrigen das Sonntag-Ticket.

    So nah ran an die Formel 1 kommt man fast nirgends. Nur wenige Meter knallen Webber, Alonso, Hamilton und Co. an dir vorbei. Der Sturzraum rund um die Parabolica ist heute ein tiefes Kiesbett, exakt geplant, fein säuberlich aufgetragen, um die Boliden auf wenigen Metern von 300 auf 0 abzufangen. Die Todesgefahr scheint minimal geworden zu sein, an diesem Teil der Formel-1-Welt. Die Klagen verstummen bis heute nicht. Rindt-Bücher sind im Buchshop an der Strecke der Renner, wie man versichert.


    Fakten

    Grand Prix von Italien, Freitag: Freies Training (10 und 14 Uhr). - Samstag: Qualifying (14). - Sonntag: Rennen (14 Uhr, live ORF 1, RTL und Sky Sport)

    Mehr Formel 1

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!

      Die besten F1-Bilder

      Die Formel-1-Höhepunkte aus Monza 

      Die Formel-1-Höhepunkte aus Monza

       

      KLEINE.tv

      Schumacher: Vom Krankenhaus nach Hause

      Michael Schumacher hat laut seiner Managerin das Krankenhaus verlassen,...Bewertet mit 2 Sternen

       


      Rückkehr der Formel 1

      Grafiken

      Kleine Zeitung

      Der Red Bull Ring steht im Mittelpunkt des Projektes Spielberg. Rund um die Rennstrecke hat sich Mateschitz selbst die Infrastruktur geschaffen – mit Hotels in allen Preisklassen, einer Offroad-Strecke und mehr.

      Umfrage

      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!