Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. Oktober 2014 07:59 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mercedes in Suzuka vor Konstrukteurs-Titel FIA sorgte für Klarheit im Formel-1-Boxenfunk Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Formel 1 Nächster Artikel Mercedes in Suzuka vor Konstrukteurs-Titel FIA sorgte für Klarheit im Formel-1-Boxenfunk
    Zuletzt aktualisiert: 29.05.2009 um 16:38 UhrKommentare

    Saison 2010 gerettet - Alle Teams schreiben sich ein

    Die Formel-1-Saison 2010 ist vorerst gerettet.

    Foto © AP

    Rechtzeitig vor dem Ablauf der Meldefrist am Freitag um Mitternacht schrieben sich die bis zuletzt gegen die vom Automobil-Weltverband FIA geplanten Budgetobergrenze revoltierenden Teams ein, darunter auch Wortführer Ferrari. Dies teilte die Teamvereinigung FOTA mit. Die FOTA strich heraus, dass 2010 alle Teams unter einem Reglement starten müssten und dass es keine Ausnahmen geben dürfte.

    Bestätigt. "Die FOTA bestätigt das langfristige Engagement, an der FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft beteiligt zu sein", hieß es in der Presseerklärung. Auf Details ging die FOTA nicht ein. Allerdings dürfte die Initiative von Mercedes die Wende im Regelstreit zwischen der Teamvereinigung und dem Internationalen Automobilverband FIA auf den letzten Drücker beschleunigt haben. Alle Teams hätten sich davon ausgehend eingeschrieben, dass man 2010 unter einem einzigen Reglement fahren werde und dass es davon keine Ausnahmen gebe, hieß es von der FOTA.

    Agreement unterzeichnen. Eine weitere Bedingung sei, dass alle Teams bis zum 12. Juni auch das Concorde Agreement bis 2012 unterschreiben würden, das unter anderem die Verteilung der Gelder regelt. Am selben Tag wird die FIA die maximal 13 teilnehmenden Teams an der WM 2010 bekanntgeben.


    Mehr Formel 1

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!

      Die besten F1-Bilder

      Die Formel-1-Höhepunkte aus Monza 

      Die Formel-1-Höhepunkte aus Monza

       

      KLEINE.tv

      Schumacher: Vom Krankenhaus nach Hause

      Michael Schumacher hat laut seiner Managerin das Krankenhaus verlassen,...Bewertet mit 2 Sternen

       


      Rückkehr der Formel 1

      Grafiken

      Kleine Zeitung

      Der Red Bull Ring steht im Mittelpunkt des Projektes Spielberg. Rund um die Rennstrecke hat sich Mateschitz selbst die Infrastruktur geschaffen – mit Hotels in allen Preisklassen, einer Offroad-Strecke und mehr.

      Umfrage

      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!