Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Juli 2014 05:11 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Modernisierung an Mexikos künftiger WM-Strecke Strafen, Aufholjagd - nach 158 Runden noch Fünfter Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Motorsport Nächster Artikel Modernisierung an Mexikos künftiger WM-Strecke Strafen, Aufholjagd - nach 158 Runden noch Fünfter
    Zuletzt aktualisiert: 17.12.2007 um 17:10 Uhr

    Im Preisgeldtopf warten 53.000 Euro

    Die Saison startet mit der IQ-Jänner-Rallye in Freistadt vom 3. bis 5. Jänner 2008.

    Die Rallye-Boliden starten in Freistadt in die Saison

    Foto © GEPADie Rallye-Boliden starten in Freistadt in die Saison

    Am 3. Jänner 2008 erfolgt in Freistadt mit der 26. IQ-Jänner Rallye der Startschuss für die neue Saison. Die am 5. Jänner zu Ende gehende "Mühlviertel-Rallye" zählt neben der heimischen und tschechischen Meisterschaft wieder zur Rallye-Europameisterschaft. Um den Teams einen Start schmackhaft zu machen, hat sich der veranstaltende Rallye Club Mühlviertel entschlossen einen Preisgeldtopf von mehr als 53.000 Euro auszuschütten. Das gaben die Organisatoren am Montag in Linz bekannt.

    130 Teams. Erwartet werden 130 Teams aus rund zehn Nationen, die eine Gesamtstrecke von 812,02 Kilometern (18 Sonderprüfungen mit 277,36 km) zu bewältigen haben. Zu den Favoriten zählen neben dem tschechischen Vorjahressieger Vaclav Pech mit Raimund Baumschlager und Manfred Stohl, dessen Teilnahme aber noch nicht sicher ist, auch zwei Österreicher. Mehr als 100.000 Besucher sollen dem Motorsportereignis an den drei Tagen beiwohnen.


    Programm

    • 3. - 5. Jänner: IQ Jänner Rallye
    • 3. - 5. April: Lavanttal Rallye
    • 1. - 3. Mai: Bosch Super Plus Rallye
    • 23. - 24. Mai: Castrol Rallye
    • 5. - 6. September: BP Ultimate Rallye
    • 26. - 27. September: ARBÖ Rallye Steiermark
    • 17. - 18. Oktober: Ostarrichi Rallye
    • 7. - 8. November: Internationale Waldviertel Rally

    Mehr Motorsport

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Blog

      http://formel1.kleinezeitung.at/

      Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!



      Die besten Motorsport-Bilder

      Der Massa-Crash in Bildern 

      Der Massa-Crash in Bildern

       

      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!