Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Oktober 2014 20:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Hamilton und Wolff gegen doppelte Punkte Air Race in Zahlen: Aus dem Flugschreiber Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Motorsport Nächster Artikel Hamilton und Wolff gegen doppelte Punkte Air Race in Zahlen: Aus dem Flugschreiber
    Zuletzt aktualisiert: 24.10.2007 um 23:29 Uhr

    Formel 1: McLaren muss FIA mehr als 50 Millionen Dollar zahlen

    Ursprüngliches Strafgeld aufgrund von Spionage-Affäre halbiert.

    McLaren muss FIA mehr als 50 Millionen Dollar zahlen

    Foto © GEPAMcLaren muss FIA mehr als 50 Millionen Dollar zahlen

    Formel-1-Rennstall McLaren muss mehr als 50 Millionen Dollar (35,1 Mio. Euro) Strafe an den Automobil-Weltverband FIA zahlen. Dies gab die FIA nach einem Treffen ihres Weltrates in Paris am Mittwoch bekannt. Das Geld solle weltweit in die Sicherheit des Motorsports investiert werden, sagte der Verband in einer Aussendung.

    Konstrukteurspunkte. "Dem Urteil des Welt-Motorsportrats vom 13. September folgend wird im Dezember eine Summe von mehr als 50 Millionen Dollar an die FIA gezahlt werden", hieß es in der FIA-Aussendung. Die Strafe war im September im Rahmen eines Spionageskandals ausgesprochen worden und betrug ursprünglich 100 Millionen Dollar (70,3 Mio. Euro) und den Verlust aller Konstrukteurspunkte der WM 2007. Allerdings konnten Einnahmen und Preisgelder von der Strafe abgezogen werden und diese so halbieren.


    Mehr Motorsport

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!

      Die besten Motorsport-Bilder

      Air Race: Die Siegerehrung 

      Air Race: Die Siegerehrung

       

      KLEINE.tv

      Air Race: Der Flugzeughangar am Ring

      Nachdem die Flugzeuge beim Airace am Redbull-Ring starten und landen, is...Bewertet mit 5 Sternen

       


      Formel-1-Blog

      http://formel1.kleinezeitung.at/

      Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.

      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!