Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Oktober 2014 23:20 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Caterham in den USA und Brasilien nicht am Start Bis 328 km/h: Mexiko erhält zweitsschnellste Strecke Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Motorsport Nächster Artikel Caterham in den USA und Brasilien nicht am Start Bis 328 km/h: Mexiko erhält zweitsschnellste Strecke
    Zuletzt aktualisiert: 03.08.2007 um 18:54 Uhr

    Alonso Schnellster in Ungarn, Vettel mit Debüt zufrieden

    Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat seine Favoritenrolle für den Grand Prix von Ungarn bereits am Freitag im Freien Training unterstrichen.

    Alonso auf der Strecke

    Foto © APAAlonso auf der Strecke

    Der 26-jährige Spanier erzielte am Nachmittag in 1:20,919 Minuten klare Bestzeit. Hinter dem dreifachen Saisonsieger landeten der Finne Heikki Kovalainen und WM-Leader Lewis Hamilton auf den Plätzen. Der Österreicher Alexander Wurz fuhr in 1:21,987 die zwölftschnellste Zeit des Tages. Die Fahrer hatten in der zweiten Session mit einem ganz leichten, kurzen Regenschauer einen kleinen Vorgeschmack auf das Wochenende erhalten. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt am Samstag bei mehr als 50 Prozent. "Regen wäre mir sehr recht", meinte Williams-Pilot Wurz. "Umso abwechslungsreicher die Bedingungen sind, umso besser ist das für uns. Wenn es schwer ist, dann fühle ich mich wohl."

    Dreher. McLaren-Jungstar Hamilton hatte sich fünf Minuten vor Trainingsende von der Strecke gedreht. Das gleiche Missgeschick war unmittelbar danach auch Felipe Massa passiert, der Ferrari-Pilot hielt seinen Motor allerdings am Laufen. "Wir werden McLaren jagen. Auf allen Ebenen", versprach Massa auch im Angesicht der Spionage-Affäre. Der Brasilianer war unmittelbar hinter seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen auf Platz sieben gefahren.

    Reifen. Am Vormittag hatten sich die beiden Ferrari nur dem mit superweichen Reifen ausgestatteten Polen Robert Kubica im BMW-Sauber geschlagen geben müssen. Auf direkte Unterstützung von Michael Schumacher muss das Team in den ausständigen Saisonrennen allerdings verzichten. Der deutsche Ferrari-Berater hat nicht vor, 2007 noch einmal bei einem Rennwochenende dabei zu sein. Stattdessen will Schumacher noch mehr Zeit mit seiner Familie verbringen.

    WM-Führung. Alonso könnte mit einem Sieg in Budapest erstmals seit April die WM-Führung von seinem Teamkollegen Hamilton übernehmen und damit einen wichtigen Schritt in Richtung Titel-Hattrick tun. "Von Kanada bis Silverstone habe ich vier schlechte Rennen gehabt und Punkte verloren. Aber jetzt ist das Selbstvertrauen wieder da", versicherte Alonso. "Auch Hamilton kann schwierige Wochenenden haben."


    Mehr Motorsport

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!

      Die besten Motorsport-Bilder

      Renn-Flugzeuge mit Boeing 747 in Graz gelandet 

      Renn-Flugzeuge mit Boeing 747 in Graz gelandet

       

      Formel-1-Blog

      http://formel1.kleinezeitung.at/

      Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.



      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!