Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 11:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Auch ohne Caterham und Marussia geht die Show weiter Marquez holte neuen Rekord Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Motorsport Nächster Artikel Auch ohne Caterham und Marussia geht die Show weiter Marquez holte neuen Rekord
    Zuletzt aktualisiert: 15.06.2012 um 10:48 UhrKommentare

    Stohl gibt für Lauf in Neuseeland WM-Comeback

    Teamchef ersetzt erkrankten Brasilianer Oliveira.

    Foto © GEPA

    Manfred Stohl gibt nach fünfjähriger Abwesenheit ein Comeback in der Rallye-WM. Der Chef des Brazil World Rallye Teams ersetzt bei der Neuseeland-Rallye vom 22. bis 24. Juni den erkrankten Stamm-Piloten Daniel Oliveira. Auf dem Beifahrersitz im Ford Fiesta RS WRC neben dem Wiener wird Ilka Minor Platz nehmen. Das ist möglich, weil ihr Standard-WM-Pilot Henning Solberg (NOR) in Neuseeland nicht am Start ist. Minor hatte mit Stohl 1998 in Neuseeland ihren ersten WM-Lauf bestritten.

    Stohl, der in der Staatsmeisterschaft mit einem Erdgas-getriebenen Mitsubishi antritt, wird damit erstmals seit seinem Ausstieg nach der Wales-Rallye im Jahr 2007 in einem WM-Lauf hinter dem Lenkrad sitzen. Die Ziele hat der Ex-Gruppe-N-Weltmeister tief angesetzt, zumindest nach außen hin. "Ich bin mit diesem Auto höchstens ein paar Mal aus der Garage gefahren, zu viel darf man sich also von mir nicht erwarten. Eigentlich wäre ich schon glücklich, wenn ich ins Ziel komme", sagte der 39-Jährige. Die Neuseeland-Rallye, der 7. WM-Lauf der Saison, zählt zu Stohls Lieblings-Rallyes. "Deshalb freue ich mich einfach über die Gelegenheit und will das alles nur genießen."


    Mehr Motorsport

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!

      Die besten Motorsport-Bilder

      Air Race: Die Siegerehrung 

      Air Race: Die Siegerehrung

       

      KLEINE.tv

      Air Race: Der Flugzeughangar am Ring

      Nachdem die Flugzeuge beim Airace am Redbull-Ring starten und landen, is...Bewertet mit 5 Sternen

       


      Formel-1-Blog

      http://formel1.kleinezeitung.at/

      Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.

      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!