Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 03. September 2014 02:14 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Formel-1-Piloten begrüßen neue Parabolica-Kurve Ricciardo-Triumph und "Krieg der Sterne" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Motorsport Nächster Artikel Formel-1-Piloten begrüßen neue Parabolica-Kurve Ricciardo-Triumph und "Krieg der Sterne"
    Zuletzt aktualisiert: 09.05.2012 um 11:23 UhrKommentare

    Schumacher: "Wir fahren wie auf rohen Eiern"

    Mercedes-Pilot Michael Schumacher ist mit den neuen Formel-1-Reifen alles andere als zufrieden. Der Rekordmeister vermisst die Möglichkeit, am Limit zu fahren.

    Michael Schumacher

    Foto © APAMichael Schumacher

    Rekordweltmeister Michael Schumacher hat erneut schwere Kritik an den aktuellen Formel-1-Reifen geäußert. "Wir fahren wie auf rohen Eiern", sagte der Deutsche in einem CNN-Interview vor dem Europa-Auftakt am Wochenende in Spanien. Die neuen Pirelli-Reifen bauen derartig schnell ab, dass man sie zu keinem Zeitpunkt voll belasten könne.

    "Die Reifen sind so angeschlagen und speziell, dass man weder die Autos noch sich selbst am Limit bewegen kann", meinte Schumacher. Dabei sei das eigentlich der Reiz der Königsklasse. Pirellis Motorsportchef Paul Hembery wies allerdings darauf hin, dass die Formel 1 vom Hersteller schnell abbauende Pneus verlangt hatte, um die Spannung in den Rennen zu erhöhen.

    Hembery versteht "Michaels Frust"

    Dem siebenfachen Champion missfällt das. "Ich denke, dass sie eine zu große Wirkung haben", betonte Schumacher. Der 43-Jährige ist seit seinem Comeback 2010 nicht mehr auf dem Podest gestanden. Sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg dagegen holte Mitte April in China seinen ersten Grand-Prix-Sieg.

    Mit dem die Reifen besonders stark beanspruchenden Mercedes scheint Rosberg etwas besser zurechtzukommen als der Altmeister. "Ich verstehe Michaels Frust", hatte Hembery vergangene Woche bei den Testfahrten in Mugello erklärt. "Wenn ein Fahrer verärgert ist und 23 sind zufrieden, dann können wir aber nicht viel machen." Pirelli hatte mit Schumachers Wiedereinstieg 2010 Bridgestone als einzigen Reifenlieferanten der Königsklasse abgelöst.


    Mehr Motorsport

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Blog

      http://formel1.kleinezeitung.at/

      Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!



      Die besten Motorsport-Bilder

      Kollisionen und Duelle in der Formel 1 

      Kollisionen und Duelle in der Formel 1

       

      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!