Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 12:27 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Buttons Zukunft weiter offen Petter Solberg gewann Rallycross-WM-Lauf Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Motorsport Nächster Artikel Buttons Zukunft weiter offen Petter Solberg gewann Rallycross-WM-Lauf
    Zuletzt aktualisiert: 14.08.2011 um 15:59 UhrKommentare

    Australier Stoner fährt der Konkurrenz auf und davon

    Casey Stoner hat überlegen das MotoGP-Rennen beim Grand Prix von Tschechien in Brno gewonnen. Der australische Honda-Pilot setzte sich klar vor seinem italienischen Teamkollegen Andrea Dovizioso durch.

    Casey Stoner

    Foto © APACasey Stoner

    Motorrad-Pilot Casey Stoner hat am Sonntag in Brünn seine WM-Führung in der MotoGP-Klasse deutlich ausbauen können. Der Australier gewann im elften Rennen der Saison bereits zum sechsten Mal, während sein härtester Konkurrent Jorge Lorenzo einen Podestplatz verpasste. Den 36. GP-Erfolg von Stoner hätte wohl einzig Dani Pedrosa gefährden können. Doch der Trainingsschnellste aus Spanien kam in der dritten Runde in Führung liegend zu Fall. In der Folge fuhr Stoner völlig ungefährdet zum Sieg. Der Italiener Andrea Dovizioso lag am Ende als Zweiter um über sechs Sekunden zurück.

    Der spanische Titelverteidiger Lorenzo wurde nur Vierter und weist im Gesamtklassement bereits 32 Punkte Rückstand auf Stoner auf (218:186). "Für die WM-Wertung war dieser Sieg sehr wichtig", erklärte Stoner. Der 25-Jährige aus "down under" ist auf dem besten Weg zu seinem zweiten MotoGP-WM-Titel nach 2007. Eine weitere positive Nachricht, nämlich dass seine Ehefrau Adriana schwanger ist, hatte Stoner schon am Donnerstag in Brünn bekanntgegeben.

    Höchst zufrieden zeigte sich am Sonntag auch Marco Simoncelli. Der Italiener schaffte im 29. Versuch den ersten Podestplatz in der Königsklasse. "Es wurde Zeit. Ein fantastisches Gefühl", sagte Simoncelli, der mit seiner Leistung den Dreifachsieg von Honda komplettierte. Im Moto2-Rennen hatte der Italiener Andrea Iannone die Nase vorne, in der Klasse bis 125 ccm feierte der Deutsche Sandro Cortese dank eines starken Manövers in der letzten Kurve seinen ersten Sieg.


    Mehr Motorsport

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!

      Die besten Motorsport-Bilder

      Lorenzo triumphierte im Regen von Aragon 

      Lorenzo triumphierte im Regen von Aragon

       

      Formel-1-Blog

      http://formel1.kleinezeitung.at/

      Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.



      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!