Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 23:26 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Er wollte Formel 1 sein und mich loswerden" Porsche-Rückkehr mit Webber beim WM-Auftakt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Motorsport Nächster Artikel "Er wollte Formel 1 sein und mich loswerden" Porsche-Rückkehr mit Webber beim WM-Auftakt
    Zuletzt aktualisiert: 28.11.2010 um 17:02 UhrKommentare

    Portugiese Albuquerque Einzelsieger des Race of Champions

    Der Portugiese Filipe Albuquerque hat Sonntag die Einzelwertung des Race of Champions in der Düsseldorfer Esprit-Arena gewonnen. Formel-1-Weltmeister Vettel schied im Halbfinale aus.

    Filipe Albuquerque

    Foto © ReutersFilipe Albuquerque

    Der deutsche Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, der am Vortag gemeinsam mit Rekordchampion Michael Schumacher den Nations Cup für sich entschieden hatte, schied im Halbfinale gegen Albuquerque aus. Schumacher hatte bereits im Viertelfinale im Duell mit Vettel das Nachsehen gehabt. "Das ist ein bisschen Glückssache mit den Autos. Finale war das Ziel, aber es hat nicht ganz gereicht", stellte Vettel nach dem Halbfinal-Aus vor 30.000 Zuschauern fest. Damit warten der 23-Jährige und der 41-jährige Schumacher weiter auf den inoffiziellen Einzel-Titel "Champion der Champions".


    Mehr Motorsport

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Blog

      http://formel1.kleinezeitung.at/

      Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!



      Die besten Motorsport-Bilder

      Gerhard Berger, Imola 1989, Feuerinferno 

      Gerhard Berger, Imola 1989, Feuerinferno

       

      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang