Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. September 2014 20:00 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Widerstand gegen Ecclestones Plan mit Dreier-Teams Ogier führt vor Schlussetappe in Australien Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Motorsport Nächster Artikel Widerstand gegen Ecclestones Plan mit Dreier-Teams Ogier führt vor Schlussetappe in Australien
    Zuletzt aktualisiert: 08.09.2010 um 15:53 UhrKommentare

    Ermittlungen gegen Piloten wegen Tomizawas Unfall

    Foto © APA

    Nach dem tödlichen Unfall des Japaners Shoya Tomizawa beim Motorrad-Grand Prix von San Marino im italienischen Misano am Sonntag hat die Staatsanwaltschaft der norditalienischen Stadt Rimini Ermittlungen gegen zwei Piloten in die Wege geleitet. Gegen die hinter Tomizawa fahrende Scott Redding und Alex De Angelis, die den Japaner überrollt haben, wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

    Keine Ermittlungen wurden gegen die Manager der Rennstrecke von Misano aufgenommen. Redding und De Angelis wollen der Staatsanwalt ein Dokument vorlegen, in dem sie ihre Version des Unfalls darstellen. Das Dokument muss von Reddings Eltern unterzeichnet werden, weil der 17-jährige Brite noch minderjährig ist. "Wir sind überzeugt, dass De Angelis von jeglicher Verantwortung entlastet wird", sagte der Rechtsanwalt des 26-jährigen De Angelis, Alessandro Rinaldi.

    Die Staatsanwaltschaft von Rimini beschlagnahmte die drei im Unfall verwickelten Motorräder und die Ausrüstung Tomizawas. Die Eltern des Japaners sind in Italien eingetroffen und hielten sich auf der Strecke lange an der Stelle auf, an der ihr Sohn verunglückte. Die Obduktion der Leiche des 19-jährigen Piloten wurde auf Freitag verschoben.

    Quelle: APA

    Mehr Motorsport

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!

      Die besten Motorsport-Bilder

      Die Formel-1-Höhepunkte aus Monza 

      Die Formel-1-Höhepunkte aus Monza

       

      Formel-1-Blog

      http://formel1.kleinezeitung.at/

      Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.



      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!