Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. April 2014 05:54 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ferrari-Chef Montezemolo will "näher am Team sein" Grand-Prix-Strecke von Interlagos wird renoviert Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Motorsport Nächster Artikel Ferrari-Chef Montezemolo will "näher am Team sein" Grand-Prix-Strecke von Interlagos wird renoviert
    Zuletzt aktualisiert: 26.10.2008 um 16:08 UhrKommentare

    Timo Schneider holte mit Hockenheim-Erfolg DTM-Gesamtsieg

    Der deutsche Timo Schneider sicherte sich zum ersten Mal den DTM-Gesamterfolg.

    Timo Schneider

    Foto © GEPATimo Schneider

    Der deutsche Audi-Pilot Timo Scheider hat das letzte Saisonrennen im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) gewonnen und sich damit erstmals den DTM-Gesamterfolg gesichert. Der von Platz drei gestartete 29-Jährige überholte seinen schottischen Mercedes-Rivalen Paul di Resta am Sonntag in Hockenheim gleich beim Start und fuhr danach ein souveränes Rennen an der Spitze des Feldes.

    Vier Punkte Vorsprung. Di Resta musste sich mit einem Rückstand von 3,062 Sekunden mit Platz zwei begnügen, Dritter wurde der Brite Jamie Green. Dank seines dritten Saisonsiegs gewann Scheider am Ende mit einem Vorsprung von vier Punkten vor di Resta den Titel.


    Ergebnisse DTM Hockenheim

    1. Timo Scheider (GER)
    2. Paul di Resta (GBR)
    3. Jamie Green (GBR)
    4. Bruno Spengler (CAN)
    5. Tom Kristensen (DEN)
    6. Bernd Schneider (GER)
    Weiter:
    14. Ralf Schumacher (GER)

    Endstand

    1. Timo Scheider 75
    2. Di Resta 71
    3. Ekström 56
    4. Green 52
    5. Spengler 38
    6. Bernd Schneider 34

    Mehr Motorsport

    Mehr aus dem Web

      Formel-1-Blog

      http://formel1.kleinezeitung.at/

      Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.

      Formel-1-Live-Ticker

      GEPA/Reuters/Fotolia

      Auch ohne TV-Gerät bei jedem Training, Qualifying und GP live dabei!



      Die besten Motorsport-Bilder

      Weltmeister Marquez in Austin unantastbar 

      Weltmeister Marquez in Austin unantastbar

       

      Formel-1-Weltmeister seit 2005

      2005: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2006: Fernando Alonso (ESP; Renault)
      2007: Kimi Räikkönen (FIN; Ferrari)
      2008: Lewis Hamilton (GBR; McLaren)
      2009: Jenson Button (GBR; Brawn)
      2010: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2011: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2012: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)
      2013: Sebastian Vettel (GER; Red Bull)

       

      Formel-1-Rekordweltmeister

      Fahrer:

      1. Michael Schumacher (GER)
      7 WM-Titel (1994,95,2000,01,02,03,04)
      2. Juan Manuel Fangio (ARG)
      5 WM-Titel (1951,54,55,56,57)
      3. Alain Prost (FRA)
      4 WM-Titel(1985,86,89,93)
      . Sebastian Vettel (GER)
      4 WM-Titel (2010,2011,2012,2013)

      Konstrukteure

      1. Ferrari
      16 WM-Titel
      2. Williams
      9 WM-Titel
      3. McLaren
      8 WM-Titel

       

      Mehr Auto & Motor

      Mini

      Immer informiert: Aktuelle Modelle und Neuigkeiten aus der Auto-Branche.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang