Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 19:05 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Armstrong packte doch aus Bisher 1.799 Dopingtests bei Winterspielen in Sotschi Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Doping Nächster Artikel Armstrong packte doch aus Bisher 1.799 Dopingtests bei Winterspielen in Sotschi
    Zuletzt aktualisiert: 24.03.2009 um 16:38 UhrKommentare

    Doping: Radprofi Christof K. wurde aus U-Haft entlassen

    Der Radprofi war der erste Sportler, der in Österreich wegen Dopinghandels verhaftet wurde. Alle Abnehmer des 32-Jährigen wurden bereits befragt, die Ermittlungen laufen weiter.

    Foto © GEPA/Sujetbild

    Der am 13. März wegen der Weitergabe von Dopingmitteln in U-Haft genommene österreichische Radprofi K. ist am Dienstag aus dem Gefängnis entlassen worden. Die Staatsanwaltschaft habe einem entsprechenden Antrag zugestimmt, sagte Christian Gneist, Sprecher des Wiener Landesgerichts, am Dienstag auf APA-Anfrage. Die zuständige Richterin entschied, den 32-Jährigen gegen Gelöbnis auf freien Fuß zu setzen. Die Ermittlungen gegen den 32-Jährigen laufen weiter.

    Keine Verdunkelungsgefahr. Es bestand keine Verdunkelungsgefahr mehr, da alle Abnehmer des Radprofis bereits befragt wurden, begründete Gerhard Jarosch, Sprecher der Wiener Staatsanwaltschaft, die Entscheidung. K. musste sich in einem Gelöbnis dazu verpflichten, das laufende Verfahren nicht zu vereiteln bzw. keine weiteren Taten zu begehen, so Gneist. Fluchtgefahr sei nicht gegeben gewesen. Der erste Haftprüfungstermin für den Sportler war eigentlich erst für den 30. März vorgesehen.


    Mehr Doping

    Mehr aus dem Web

      Nachwuchssportlerwahl 2014

      Nachwuchssportlerwahl 2014

      Die Kleine Zeitung sucht die beliebtesten Nachwuchssportler der Steiermark. 30 junge Athleten aus 22 Sportarten stehen zur Auswahl. Stimmen Sie ab!

      Fotoserien

      Motocross in Paldau 

      Motocross in Paldau

       

      Sport-Stadt Graz im Fokus

      Foto: GEPA

      Die Sportstätten in Graz platzen aus allen Nähten und sind teils in einem schlimmen Zustand. Die Kleine Zeitung nimmt die Situation unter die Lupe.

       


      Das war der 20. Graz-Marathon

      KLZ/Fuchs

      45.000 Zuseher und mehr als 10.000 Teilnehmer: Zum bereits 20. Mal fand am Sonntag der Graz-Marathon, das größte Lauf-Spektakel Südösterreichs, statt. Blicken Sie zurück - Fotos, Videos und alle Ergebnisse!



      KLEINE.tv

      Kartnig-Strafe deutlich reduziert

      15 Monate statt fünf Jahren heißt es für Hannes Kartnig. Vorerst. Teile ...Noch nicht bewertet

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang