Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. April 2014 08:59 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Streik auf Mega-Baustelle in Rio beendet Fernduell um die Relegation Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport-Mix Nächster Artikel Streik auf Mega-Baustelle in Rio beendet Fernduell um die Relegation
    Zuletzt aktualisiert: 21.12.2012 um 23:25 UhrKommentare

    SVS NÖ gab sich mit 3:0 gegen Bogoria keine Blöße

    Foto © APA

    SVS Niederösterreich hat am Freitag die Pflichtaufgabe in der Tischtennis-Champions-League mit einem 3:0-Heimsieg gegen Bogoria Grodzisk erfüllt, steht somit als Zweiter der Gruppe D im Viertelfinale. Damit sind alle drei ÖTTV-Clubs weiter, SVS Ströck hatte das bei den Damen als Sieger der Gruppe B geschafft. Linz AG Froschberg verpasste das Ziel Gruppensieg durch eine 1:3-Niederlage hauchdünn.

    Bei SVS NÖ war der für den Aufstieg nötige Gewinn von drei Sätzen schnell eingefahren, auch wenn Leung Chu-Yuan beim 3:2 gegen den Polen Daniel Gorak einige Probleme hatte. Dann aber fertigte der am Arm leicht angeschlagene Chen Weixing Pawel Fertikowski 3:0 ab und Stefan Fegerl ließ schließlich Robert Floras ebenso keinen Satz. Die Auslosung kann SVS nun Titelverteidiger Orenburg (RUS), Pontoise (FRA) oder den Robert-Gardos-Club Chartres (FRA) bringen.

    Coach Richard Prause war mit der Leistung gegen die ohne ihre Nummer eins angetretenen Polen grundsätzlich zufrieden: "Nur bei Leung und Stefan war ein bisschen ein Schlendrian drinnen. Großes Lob aber an Chen." Im Hinspiel hat SVS Heimreicht, gespielt wird fix am 1. Februar. Die Viertelfinal-Rückspiele werden im Zeitraum 8. bis 11. Februar ausgetragen. Die Auslosung erfolgt am Samstag in Luxemburg.

    Das Damen-Semifinale wird zu den gleichen Terminen gespielt. Linz war gegen Titelverteidiger Berlin Eastside nur noch zwei gespielte Punkte vom Gruppensieg entfernt. Doch Liu Jia schaffte es nach einem 3:1 in ihrem ersten Spiel gegen Georgina Pota nicht, gegen Irene Ivancan bei 10:10 im 5. Satz den Sack zuzumachen. Damit war der 3:1-Erfolg Berlins fixiert. Da die Linzer daheim auch 3:1 gewonnen hatten, entschied das Satzverhältnis. Das spricht mit 17:16 zugunsten des deutschen Titelverteidigers. Linz trifft daher wie 2011/12 im Semifinale auf SVS.

    Quelle: APA

    Mehr Sport-Mix

    Mehr aus dem Web

      Nachwuchssportlerwahl 2014

      Nachwuchssportlerwahl 2014

      Die Kleine Zeitung sucht die beliebtesten Nachwuchssportler der Steiermark. 30 junge Athleten aus 22 Sportarten stehen zur Auswahl. Stimmen Sie ab!

      Fotoserien

      Motocross in Paldau 

      Motocross in Paldau

       

      Sport-Stadt Graz im Fokus

      Foto: GEPA

      Die Sportstätten in Graz platzen aus allen Nähten und sind teils in einem schlimmen Zustand. Die Kleine Zeitung nimmt die Situation unter die Lupe.

       


      Das war der 20. Graz-Marathon

      KLZ/Fuchs

      45.000 Zuseher und mehr als 10.000 Teilnehmer: Zum bereits 20. Mal fand am Sonntag der Graz-Marathon, das größte Lauf-Spektakel Südösterreichs, statt. Blicken Sie zurück - Fotos, Videos und alle Ergebnisse!



      KLEINE.tv

      ÖFB-Cup: WAC verliert 0:6 gegen Salzburg

      Der WAC ist im Viertelfinale des ÖFB-Cups in ein 0:6-Debakel geschlitter...Bewertet mit 5 Sternen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang