Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Juli 2014 09:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Durch das Wasser bis nach Afrika Königliche "Fotobombe" von Prinz Harry Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport-Mix Nächster Artikel Durch das Wasser bis nach Afrika Königliche "Fotobombe" von Prinz Harry
    Zuletzt aktualisiert: 12.07.2012 um 14:40 UhrKommentare

    32 Österreicher sind bei den Paralympics dabei

    Das ÖPC entsendet 32 Aktive aus neun Sportarten zu den Sommer-Paralympics nach London, die am 29. August beginnen. Wolfgang Schattauer (Handbike) und Andreas Vevera (Tischtennis) sind als Titelverteidiger am Start.

    Wolfgang Schattauer

    Foto © APAWolfgang Schattauer

    Das Österreichische Paralympische Komitee (ÖPC) entsendet 32 Aktive aus neun Sportarten zu den XIV. Sommer-Paralympics nach London (29. August bis 9. September). Das größte Team kommt mit sieben Aktiven aus dem Radsport, gefolgt von Leichtathletik und Tischtennis (je sechs). Mit Wolfgang Schattauer (Handbike) und Andreas Vevera (Tischtennis) hat ein Duo die Chance, den Titel erfolgreich zu verteidigen.

    Hoffen auf Medaillen

    "Unsere Athleten und Athletinnen haben wiederholt bewiesen, dass sie in vielen Disziplinen zu den besten der Welt gehören. Ich denke, dass wir auch in London Medaillen gewinnen können und hoffe, dass die Sportlerinnen und Sportler Nervenstärke zeigen. Auf eine Medaillenzahl möchte ich mich nicht festlegen", wird ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat in einer Aussendung zitiert.

    Bei den Paralympischen Sommerspielen in Peking 2008 gewann das ÖPC insgesamt sechs Medaillen, davon vier in Gold durch Thomas Geierspichler (Rollstuhl-Marathon), Andrea Scherney (Leichtathletik/Weitsprung), Wolfgang Schattauer (Handbike) und Andreas Vevera (Tischtennis). Scherney hat ihre Karriere beendet, Rollstuhl-Marathon ist heuer kein Bewerb.


    Mehr Sport-Mix

    Mehr aus dem Web

      Fotoserien

      Tour de France - die finale Etappe 

      Tour de France - die finale Etappe

       

      Sport-Stadt Graz im Fokus

      Foto: GEPA

      Die Sportstätten in Graz platzen aus allen Nähten und sind teils in einem schlimmen Zustand. Die Kleine Zeitung nimmt die Situation unter die Lupe.

       

      Das war der 20. Graz-Marathon

      KLZ/Fuchs

      45.000 Zuseher und mehr als 10.000 Teilnehmer: Zum bereits 20. Mal fand am Sonntag der Graz-Marathon, das größte Lauf-Spektakel Südösterreichs, statt. Blicken Sie zurück - Fotos, Videos und alle Ergebnisse!





      KLEINE.tv

      SK Sturm: Reaktionen nach 0:2 gegen HSV

      Bis zu diesem ersten Tor sei der SK Sturm stark im Spiel gewesen, sagt T...Noch nicht bewertet

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!