Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. August 2014 06:37 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Bolt gab als Staffel-Schlussläufer Saisondebüt Argentinien ohne NBA-Star Ginobili zur WM Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport-Mix Nächster Artikel Bolt gab als Staffel-Schlussläufer Saisondebüt Argentinien ohne NBA-Star Ginobili zur WM
    Zuletzt aktualisiert: 02.10.2011 um 16:09 UhrKommentare

    Weiter keine Einigung im NBA-Arbeitskampf in Sicht

    Im Tarifstreit zwischen der National Basketball Association (NBA) und ihren Profis hat es auch einen Monat vor dem geplanten Saisonstart keine entscheidenden Fortschritte gegeben.

    Foto © AP

    Beide Seiten vereinbarten am Samstagabend nach siebenstündigen Gesprächen in New York City, sich am (morgigen) Montag erneut zu Verhandlungen zu treffen. "Wir sind noch meilenweit voneinander entfernt. Es gibt eine Riesenlücke. Ich weiß nicht, ob wir in der Lage sein werden, sie zu schließen", sagte Billy Hunter von der Spielergewerkschaft. Drei Monate nach dem Beginn der Aussperrung durch die Clubs meinte Liga-Chef David Stern: "Wir sind bisher nirgendwo dicht dran."

    Gewerkschaftspräsident Derek Fisher von den Los Angeles Lakers schlug vor, zunächst kleinere Probleme zu lösen, statt sich immer nur dem Hauptstreitpunkt - der Aufteilung der Einnahmen - zu widmen. "Lasst uns den Berg in einzelne Abschnitte aufteilen und ihn Schritt für Schritt angehen", sagte Fisher. Laut NBA haben 22 der 30 Clubs in der vorigen Saison Verluste gemacht, die sich insgesamt auf 300 Millionen US-Dollar (222 Mio. Euro) belaufen. Sollte es nicht zügig zu einer Einigung kommen, droht wenige Monate nach dem Titel für die Dallas Mavericks womöglich der Ausfall der kompletten Saison, die eigentlich am 1. November beginnen soll. Trainingscamps und viele Vorbereitungsspiele sind bereits abgesagt worden.


    Mehr Sport-Mix

    Mehr aus dem Web

      Fotoserien

      Tour de France - die finale Etappe 

      Tour de France - die finale Etappe

       

      Sport-Stadt Graz im Fokus

      Foto: GEPA

      Die Sportstätten in Graz platzen aus allen Nähten und sind teils in einem schlimmen Zustand. Die Kleine Zeitung nimmt die Situation unter die Lupe.

       

      Das war der 20. Graz-Marathon

      KLZ/Fuchs

      45.000 Zuseher und mehr als 10.000 Teilnehmer: Zum bereits 20. Mal fand am Sonntag der Graz-Marathon, das größte Lauf-Spektakel Südösterreichs, statt. Blicken Sie zurück - Fotos, Videos und alle Ergebnisse!





      KLEINE.tv

      Ö3-Beachvolleyball-Party am Unicampus

      Wenn der Beachvolleyball Grand Slam in Klagenfurt über die Bühne geht, j...Noch nicht bewertet

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!