Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 12:59 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Vadlau schenkte der Mama die Goldene Eine Stunde für die Ewigkeit Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport-Mix Nächster Artikel Vadlau schenkte der Mama die Goldene Eine Stunde für die Ewigkeit
    Zuletzt aktualisiert: 16.09.2010 um 12:21 UhrKommentare

    Denifl und Ersatzmann Rohregger sagten für WM ab

    Da auch Ersatzmann Thomas Rohregger abgewunken hat, wird Österreich beim WM-Höhepunkt am 3. Oktober in Melbourne/Geelong nur durch Bernhard Eisel und Peter Wrolich vertreten sein.

    Peter Wrolich und Bernhard Eisel

    Foto © APAPeter Wrolich und Bernhard Eisel

    Der nominierte Tiroler Stefan Denifl hat seine Teilnahme am Straßenrennen der Rad-WM in Australien nach seiner krankheitsbedingten Aufgabe bei der Spanien-Rundfahrt am Wochenende nun absagen müssen. Da auch Ersatzmann Thomas Rohregger abgewunken hat, wird Österreich beim WM-Höhepunkt am 3. Oktober in Melbourne/Geelong nur durch Bernhard Eisel und Peter Wrolich vertreten sein.

    Die Chancen von Eisel auf eine Topplatzierung sind nach seinem vorzeitigen Vuelta-Ausstieg wegen einer Viruserkrankung aufgrund nun fehlender Renntage jedoch gering. Dennoch will Wrolich sein Möglichstes tun, um dem Gent-Wevelgem-Sieger einen Spitzenplatz zu ermöglichen. "Er ist derjenige, der eventuell vorne landen kann. Aber es wird schwer für das österreichische Duo. Für uns wäre ein Top-Ten-Ergebnis eine Sensation, denn ohne Mannschaftsunterstützung ist man bei einer WM eigentlich chancenlos", meinte Wrolich zur schwierigen Ausgangslage.

    Keine Dame am Start

    Weitere rot-weiß-rote Vertreter in den WM-Startlisten der Elite sucht man vergeblich - für das Herren-Zeitfahren und die zwei Damenbewerbe wurden nämlich keine Teilnehmer nominiert. Während diese für den Kampf der Herren gegen die Uhr ohnehin nicht vorgesehen waren, beschloss der Österreichische Radsport-Verband für die Frauenbewerbe Zeitfahren und Straßenrennen nun doch keine Fahrerin nach "down under" zu entsenden.

    Im U23-Straßenrennen am 1. Oktober hat Österreich mit Daniel Schorn hingegen einen Kandidaten auf einen Spitzenplatz im Aufgebot. Der Salzburger Sprinter gewann zuletzt zwei Etappen der Slowakei-Rundfahrt und rechnet sich sogar Medaillenchancen aus.


    Mehr Sport-Mix

    Mehr aus dem Web

      Fotoserien

      Zeppitz gewinnt Polar-Marathon 

      Zeppitz gewinnt Polar-Marathon

       

      Football-Special

      KLZ

      News, Bilder und Ergebnisse - alles rund ums Thema American Football und die NFL lesen Sie in unserem Online-Special.



      Das war der 20. Graz-Marathon

      KLZ/Fuchs

      45.000 Zuseher und mehr als 10.000 Teilnehmer: Zum bereits 20. Mal fand am Sonntag der Graz-Marathon, das größte Lauf-Spektakel Südösterreichs, statt. Blicken Sie zurück - Fotos, Videos und alle Ergebnisse!



      KLEINE.tv

      Viel Brisanz vor dem Prestigeduell

      Es ist das Duell, das ganz Fußball-Deutschland begeistert: Bayern Münche...Bewertet mit 5 Sternen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!