Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 16:34 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Vadlau schenkte der Mama die Goldene Olympiasieger Phelps betrunken am Steuer Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport-Mix Nächster Artikel Vadlau schenkte der Mama die Goldene Olympiasieger Phelps betrunken am Steuer
    Zuletzt aktualisiert: 18.12.2009 um 21:25 UhrKommentare

    ÖOC-Präsident Stoss sieht nach Vorstandswahl "neue Ära"

    Das Österreichische Olympische Komitee (ÖOC) hat am Freitag mit der Wahl seines neuen Vorstands den ersten großen Schritt nach der Ära von Ex-Präsident Leo Wallner gesetzt.

    Foto © AP

    Dementsprechend präsentiert sich das zwölfköpfige Gremium relativ stark verändert, nur vier von zwölf Personen aus der vergangenen Amtsperiode sind wieder vertreten. Mit Peter Schröcksnadel, dem Präsidenten des Österreichischen Skiverbandes, gibt es indes einen prominenten Rückkehrer auf einem der drei Vize-Präsidenten-Posten. Schröcksnadel hatte 2007 sein Amt als ÖOC-Vize-Präsident zurückgelegt, damit die Konsequenzen aus jenen massiven Differenzen mit dem ÖOC gezogen, die sich an der Doping-Affäre österreichischer Langläufer und Biathleten bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin entzündet hatten. Der damalige Präsident Leo Wallner und sein Generalsekretär Heinz Jungwirth sind seit dem September bzw. Frühjahr 2009 Geschichte, der Weg für Schröcksnadel war wieder frei. "Die Beziehungen zwischen dem ÖOC und dem ÖSV waren noch nie so gut wie jetzt", meinte denn auch der Tiroler, der "keine Genugtuung" verspüren wollte.

    Für den seit Oktober amtierenden ÖOC-Präsidenten Karl Stoss besteht keine Gefahr, dass das nach Turin sehr ÖOC kritische IOC das Comeback von Schröcksnadel scheel beäugen könnte. "Nein, da gab es schon Gespräche mit Jaques Rogge (IOC-Präsident, Anm.), wir haben uns da natürlich erkundigt", sagte der Casinos-Austria-Chef nach der Vorstands-Bestellung im Haus des Sports in Wien. Auch Schröcksnadel bezifferte die Chancen von Querelen auf "null". Ob er auch in den internationalen Skiverband (FIS) zurückkehren könnte, wollte er nicht kommentieren. "Das Verhältnis mit der FIS ist soweit in Ordnung, aber das ist jetzt kein Thema." Für Stoss wäre das freilich "ein wichtiges Zeichen". Der noch laufende Prozess gegen Schröcksnadel, der in Susa (Italien) gemeinsam mit neun weiteren aktuellen und ehemaligen ÖSV-Vertretern vor Gericht steht, sei laut Stoss kein Problem. "Der Rechtsstaat sagt, es gilt zuerst die Unschuldsvermutung. Ich vertraue Peter Schröcksnadel voll und ganz, und ich setze da sicher auf das richtige Pferd", betonte Stoss. "Es ist wichtig, dass der ÖSV vertreten ist, das zeigt die Bedeutung, die der Wintersport für Österreich hat. Das ist ein Schaufenster in die Welt hinaus."

    Auch insgesamt begrüßte Stoss die Zusammensetzung des neuen Vorstands. "Mit der Wahl geht das ÖOC in eine neue erfolgreiche Ära. Es ist entscheidend wichtig, dass wir mit einem geschlossenen Team national und international auftreten", sagte der Vorarlberger. Gemeinsam mit Schröcksnadel bilden Schwimmverbands-Präsident Paul Schauer und Walter Kapounek (Hockey) das Vizepräsidenten-Trio, Schauer gehörte als Beirat bereits dem alten Vorstand an. Auch Herbert Hübel (Salzburger Fußballverband/Beirat), Dieter Kalt (Eishockey-Präsident/Beirat) und Elisabeth Max-Theurer (Pferdesport/Beirat) bleiben dem Vorstand erhalten. Neu sind neben Kapounek auch Friedl Ludescher (Rodelverband), Erwin Falkner (Austria Sportschützenverband), der mehrfache Rodel-Weltmeister Markus Prock, Otto Flum (Radsportverband) und Peter Kleinmann (Volleyballverband).

    Die drei nicht stimmberechtigten Rechnungsprüfer (Vera Lischka/ASKÖ, Ulrich Zafoschnig/Sportunion, Herbert Schöner/ASVÖ) stellen, auch das ist neu, die drei Sport-Dachverbände. In der konstituierenden Vorstandssitzung, die im Anschluss an die Vorstandswahl stattfand, wurde u.a. die Einrichtung von drei Beiräten beschlossen: So werden verdiente Sportler die Möglichkeit bekommen, ihre Expertisen in einem Athletenbeirat zu präsentieren, zudem wird es Gremien für Sportmedizin- und Ethik sowie Wirtschaft und Medien geben.

    Quelle: APA

    Mehr Sport-Mix

    Mehr aus dem Web

      Fotoserien

      Luca Tribondeau 

      Luca Tribondeau

       

      Football-Special

      KLZ

      News, Bilder und Ergebnisse - alles rund ums Thema American Football und die NFL lesen Sie in unserem Online-Special.

      Das war der 20. Graz-Marathon

      KLZ/Fuchs

      45.000 Zuseher und mehr als 10.000 Teilnehmer: Zum bereits 20. Mal fand am Sonntag der Graz-Marathon, das größte Lauf-Spektakel Südösterreichs, statt. Blicken Sie zurück - Fotos, Videos und alle Ergebnisse!





      KLEINE.tv

      Dortmund und Leverkusen zeigen groß auf

      Erleichterung beim BVB: Nach zuletzt enttäuschenden Leistungen in der Li...Noch nicht bewertet

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!