Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. August 2014 15:47 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Huber/Seidl in Stare Jablonki in Zwischenrunde Hosszu schlug in Berlin im 40-Minuten-Takt zu Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport-Mix Nächster Artikel Huber/Seidl in Stare Jablonki in Zwischenrunde Hosszu schlug in Berlin im 40-Minuten-Takt zu
    Zuletzt aktualisiert: 16.10.2009 um 12:19 UhrKommentare

    Arzt: Kein Gewaltverbrechen im Fall Vandenbroucke

    Radprofi Frank Vandenbroucke ist am vergangenen Montag nicht durch eine Gewaltanwendung zu Tode gekommen.

    Foto © APA

    Zu diesem Ergebnis kam der Mediziner Isidor Boye vom Dantec-Krankenhaus in Dakar, der in der senegalesischen Hauptstadt eine Autopsie des Leichnams des Belgiers vorgenommen hatte. "Es gibt keine Spuren von Alkohol, nichts deutet auf ein Gewaltverbrechen hin", zitierte die belgische Nachrichtenagentur Belga den Arzt.

    Eine genauere toxikologische Untersuchung soll nach Vandenbrouckes Überführung in Belgien oder Frankreich erfolgen. Vandenbroucke, den in seiner Karriere zahlreiche Doping-Schlagzeilen begleitet hatten und der an Depressionen litt, war in der Nacht zum Montag im Alter von 34 Jahren in einem Hotelzimmer im Küstenort Saly tot aufgefunden worden. Als mögliche Todesursache war zunächst eine Lungenembolie genannt worden.

    Im Zusammenhang mit Vandenbrouckes Tod waren am Mittwoch drei Personen festgenommen worden, darunter laut französischen Medien eine Prostituierte. Dem Trio wird vorgeworfen, dem Toten Geld, eine Uhr und zwei Handys gestohlen zu haben.


    Mehr Sport-Mix

    Mehr aus dem Web

      Fotoserien

      ManU: Der Fehlstart 

      ManU: Der Fehlstart

       

      Sport-Stadt Graz im Fokus

      Foto: GEPA

      Die Sportstätten in Graz platzen aus allen Nähten und sind teils in einem schlimmen Zustand. Die Kleine Zeitung nimmt die Situation unter die Lupe.

       

      Das war der 20. Graz-Marathon

      KLZ/Fuchs

      45.000 Zuseher und mehr als 10.000 Teilnehmer: Zum bereits 20. Mal fand am Sonntag der Graz-Marathon, das größte Lauf-Spektakel Südösterreichs, statt. Blicken Sie zurück - Fotos, Videos und alle Ergebnisse!





      KLEINE.tv

      Enthaarte Läuferbeine müssen leiden

      Fast alle Triathleten haben enthaarte Beine. Sportredakteur Georg Michl ...Noch nicht bewertet

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!