Kärntner SportszeneBoardercrosser Douschan "testete" Formel-Ford

Kärntens Boardercrosser Hanno Douschan mag es auch abseits der Piste schnell und outet sich als Autoliebhaber.

Snowboardcrosser Hanno Douschan (l.) wechselte für einen Tag das Terrain © KK/Binder
 

Wie kommt ein Kärntner Boardercrosser zu einer Pressekonferenz eines Formel-Ford-Boliden (diese Rennenserie fährt in England) in Velden? Der Maria Saaler Hanno Douschan hat eine plausible Antwort darauf: „Der Oberösterreicher Nico Gruber, der eben in diese Serie fährt, und ich haben denselben Sponsor bzw. Brillenausstatter und so hat sich der Termin in meiner Heimat ergeben. Es war voll cool, sich einmal in so ein Auto zu setzen, aber man darf mir gern glauben, dass ich es nicht beim ersten Mal geschafft habe. Das ist eine Kunst an sich.“

Der 28-Jährige outet sich als Autoliebhaber, mag es also nicht nur rasant auf der Piste: „Buben und ihre Spielzeuge, das passt einfach. Manchmal darf ich auch eine Runde mit dem Porsche von Papa drehen.“ Doch etwas Bedeutendes fehlt ihm allerdings noch: „Ich bin zwar ein echter Fan, aber bis jetzt war ich leider noch bei keinem Motorsportrennen, aber das werde ich ganz sicher bald nachholen.“

Kommentieren