Rechberg-RennenWaldy muss noch einmal zum Arzt

Hermann Waldy muss heute bei der ärztlichen Endkontrolle beweisen, dass er schnell genug aus dem Auto klettern kann. Dann steht seiner Teilnahme am Rechbergrennen nichts im Wege.

Hermann Waldy © kk/waldy
 

Es klingt ja alles wie ein kleines Wunder. Noch vor wenigen Monaten konnte Hermann Waldy in Folge einer inkompletten Querschnittlähmung nicht einmal gehen. Am Wochenende sitzt er wieder in seinem Rennauto. Und er freut sich fast spitzbübisch auf das Rechbergrennen. Eine Veranstaltung, die in Österreich schon Kultcharakter besitzt. „Am Rechberg muss ich einfach dabei sein. Das ist für mich Pflicht“, so Waldy, „nach den gesundheitlichen Fortschritten muss ich einfach fahren.“

So einfach ist es aber auch wieder nicht. Denn noch hat Waldy keine  Rennlizenz erhalten, muss heute bei der ärztlichen Endkontrolle zeigen, dass er selbstständig aus seinem 2-Liter-Monoposto klettern kann. „Laut Reglement habe ich keine Zeitvorgabe, es obliegt dem Ermessen des Arztes, ob ich renntauglich bin oder nicht“, erklärt der Kärntner. Der aber doch recht zuversichtlich ist, in der Steiermark dabei sein zu können.

Gerald Glinzner Foto © kk/Ulli Brodnig

Waldy senior ist nicht der einzige Kärntner am Start bei diesem Klassiker. Mit dabei auch Waldy junior, Gottfried Kramer, Hubert Galli oder auch Gerald Glinzner (Bild oben) bei den historischen Rennfahrzeugen, für den es heuer ganz ausgezeichnet läuft. Mit seinem Porsche 911 Carrera feierte er am Ostermontag in St. Andrä/Kitzeck sogar einen Gesamtsieg in der Kategorie. Und das, obwohl er mit Harald Neuherz auf einem Audi S1 quattro einen ganz, ganz starken Gegner bekommen hat. „Es läuft im Moment wirklich gut und ich will am kommenden Wochenende beim prestigeträchtigen FIA-Europameisterschaftslauf auf dem Rechberg wieder ganz vorne dabei sein. Die drei Siege in Folge sind natürlich das beste Doping für mich und mein Team”, freut sich der Ausnahmekönner vom Afritzer See auf die nächsten Herausforderungen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.