Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 03. September 2014 09:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Der harte Weg zum Ironman Ironman-Comeback von Hütthaler in Florida Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Ironman Nächster Artikel Der harte Weg zum Ironman Ironman-Comeback von Hütthaler in Florida
    Zuletzt aktualisiert: 22.08.2007 um 10:24 Uhr

    Weltrekord-Versuch bei 20. Ironman in Podersdorf

    Die österreichische Staffel mit Frühauf, Garber und Kokaly will in Podersdorf die Weltbestzeit unterbieten.

    Foto © GEPA

    Ein Staffel-Weltrekord-Versuch steht bei der 20. Auflage des Ironman-Triathlon-Klassikers in Podersdorf am kommenden Samstag (Start um 7:30 Uhr) im Mittelpunkt. Franz Frühauf (Schwimmen), Roland Garber (Rad) und Erich Kokaly (Laufen) wollen dabei im Burgenland die Weltbestzeit über die Ironman-Distanz unterbieten. Auf der Solostrecke wird Streckenrekord-Halter Alex Frühwirth vor allem vom Hawaii-U24-Sieger Jan Stranglmüller aus Tschechien gefordert.

    7:24 Stunden. Die Staffel-Weltbestzeit über die Ironman-Distanz stammt aus dem Triathlon-Mekka Roth und beläuft sich auf 7:24 Stunden. Ex-Nationalteam-Schwimmer Frühauf sollte also die 2,4 Kilometer im Neusiedler See klar unter 50 Minuten absolvieren, Radprofi Garber auf der 180 Kilometer langen Radstrecke an die auf 4:12:55 Std. lautende Bestzeit heran kommen und der zweifache Marathon-Staatsmeister Kokaly abschließend die Marathon-Distanz über 42,195 km in rund 2:25 Stunden bewältigen.

    Einzel. Im Einzelbewerb geht Frühwirth (URC SPK Langenlois) bei der Jubiläums-Auflage des Klassikers in Podersdorf, wo er 2000 u.a. auch den späteren Ironman-Weltmeister Faris Al-Sultan aus Deutschland geschlagen hat, auf seinen bereits sechsten Sieg los. Der Bio-Bauer aus dem Waldviertel hat diesmal aber in Stranglmüller einen extrem harten Gegner. Frühwirth ist auch Inhaber des auf 8:11:08 Stunden lautenden österreichischen Ironman-Rekordes, den er 2005 in Podersdorf erzielt hat.


    Fotoserie

    Mehr Ironman

    Mehr aus dem Web

      Der harte Weg zum Ironman

      KLZ | Georg Michl

      Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!

      KLEINE.tv

      Enthaarte Läuferbeine müssen leiden

      Fast alle Triathleten haben enthaarte Beine. Sportredakteur Georg Michl ...Bewertet mit 4 Sternen

       


      Beilage zum Downloaden

      Die 12-seitige Beilage zum Ironman zum Downloaden



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!