Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 04:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Zuletzt aktualisiert: 20.06.2010 um 20:00 UhrKommentare

    Paraguay triumphierte und plant für das Viertelfinale

    Die Südamerikaner stehen nach dem 2:0-Sieg über die Slowakei mit einem Bein im Achtelfinale. Und hoffen bereits auf mehr.

    Jubel bei Paraguay

    Foto © ReutersJubel bei Paraguay

    Paraguay und die WM - eine leidvolle Geschichte. Drei Mal schon standen die "Guaranies" in einem WM-Achtelfinale, drei Mal trafen die Südamerikaner dort auf einen WM-Favoriten, drei Mal scheiterten sie kläglich: 1986 musste man sich England mit 0:3 beugen, 1998 unterlag man dem späteren Weltmeister Frankreich (0:1) und 2002 war gegen Deutschland (0:1) das Ende der Fahnenstange erreicht. In Südafrika steht Paraguay mit dem Sieg über die Slowakei jetzt vor dem vierten Achtelfinaleinzug. Und die Hoffnung ist groß wie nie.

    Offensivkraft

    Es ist das beste Nationalteam in der Geschichte Paraguays, sind sich die Fans einig. Vor allem die Offensive ist mit Lucas Barrios, Nelson Valdez und Roque Santa Cruz stark wie nie. Schien dieser Offensivmotor gegen Weltmeister Italien im Auftaktspiel (1:1) noch ein wenig zu stottern, so lief er gegen die Slowakei bereits auf Betriebstemperatur. Zwei schön herausgespielte Tore von Enrique Vera (27.) und Cristian Veros (86.) fixierten den Sieg, der durchaus auch höher hätte ausfallen können. WM-Debütant Slowakei hingegen enttäuschte auf ganzer Linie. Nur ein einziges Mal - in der 92. Minute! - prüften die Slowaken Paraguays Torhüter Justo Villar. "Paraguay hat noch nicht einmal so gespielt wie sie es können, trotzdem haben wir verloren", sagte Slowakei-Teamchef Vladimir Weiss, der mit seinem Team nur noch theoretische Chancen auf einen Achtelfinalplatz hat. Die "Guaranies" strotzen dagegen nur so vor Selbstvertrauen und sind sich ihres Achtelfinaleinzuges sicher. "Bei uns stimmt alles. Das Viertelfinale ist jetzt unser Ziel", sagte Stürmerstar Roque Santa Cruz.


    Ergebnis:

    Gruppe F (2. Runde): Slowakei - Paraguay Endstand 0:2 (0:1)
    Bloemfontein, Free-State-Stadion, 26.643 (richtig) Zuschauer, SR Eddy Maillet (SEY).

    Tore: 0:1 (27.) Vera
    0:2 (86.) Riveros

    Slowakei: Mucha - Pekarik, Skrtel, Salata (83. Stoch), Durica - Strba - Sestak (70. Holosko), Kozak, Hamsik, Weiss – Vittek

    Paraguay: Villar - Bonet, Da Silva, Alcaraz, Morel - Vera (88. E. Barreto), V. Caceres, Riveros - Barrios (82. Cardozo), Santa Cruz, Valdez (68. Torres)

    Gelbe Karten: Durica, Sestak, Weiss bzw. Vera

    Die Besten: Durica bzw. Riveros, Vera, Santa Cruz

    Mehr Gruppe F

    Mehr aus dem Web

      Gruppe F

      1. Paraguay33:15
      2. Slowakei34:54
      3. Neuseeland32:23
      4. Italien34:52

      Spielplan

      Fussball-WM 2010. Alle Termine, Fotos, Ergebnisse, Hintergrundinfos

      Fußball-WM live



      Das war die Fußball-WM 2010

      GEPA

      Die erste Fußball-WM auf afrikanischem Boden ist Geschichte. Von Kraken-Orakel Paul über "Shootingstar" Tom Müller bis zum fürchterlichen Foul von de Jong im Finale wurde einiges geboten.

      WM-Fotoserien

      Elftal wird in Amsterdam gefeiert 

      Elftal wird in Amsterdam gefeiert

       

      KLEINE.tv

      Seeger: "Große Aufmerksamkeit für Südafrika"

      "Der schwarze Kontinent konnte beweisen, dass Großveranstaltungen ohne R...Bewertet mit 4 Sternen

       

      WM-Fotos unserer Leser

      WM-Teilnehmer 2010

      Die WM-Teilnehmer 2010

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung

      Sport-SMS

      Foto: KLZ DIGITAL/Scheriau

      Immer top informiert -holen Sie sich die wichtigsten Sport-News auf Ihr Handy!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!