Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 12:42 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ahmadinejad geht jetzt auf WM-Krake Paul los Müller wurde in 11.500 Meter Tor-"König" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Abseits Nächster Artikel Ahmadinejad geht jetzt auf WM-Krake Paul los Müller wurde in 11.500 Meter Tor-"König"
    Zuletzt aktualisiert: 20.06.2010 um 18:06 UhrKommentare

    Drama der honduranischen Familie Palacios

    Vor drei Jahren wurde Edwin, der jüngste der Palacios-Brüder aus dem Elternhaus entführt. Etwas später fand man die Leiche des ermordeten Teenagers auf einem offenen Feld.

    Jerry Palacio

    Foto © APJerry Palacio

    "Ich war nahe daran. Aber es war immer mein Traum, Fußballer zu werden, und meine Familie hat mich bestärkt, weiterzumachen", erklärte der Tottenham-Legionär.

    In der abgelaufenen Saison ließ sich der 25-Jährige seine Trauer auf dem Platz nicht anmerken und leistete einen entscheidenden Beitrag dazu, dass die "Spurs" erstmals in der Champions-League-Qualifikation antreten dürfen. "Schon als Kind war ich immer stark, auch mental. Das hat mir in dieser Situation geholfen."

    "In Gottes Händen"

    Während in seiner Heimat auch das Fehlverhalten der Polizei für den tragischen Ausgang der Entführung verantwortlich gemacht wurde, verzichtete Palacios auf Schuldzuweisungen. "Das würde meinen Bruder nicht zurückbringen. Die Polizei hat ihren Job gemacht. Im Endeffekt liegt alles in Gottes Händen, und genau dort ist Edwin jetzt", sagte der gläubige Katholik. Nach dem Tod von Palacios' Bruder war die Anteilnahme der honduranischen Bevölkerung groß, schließlich führte der Mittelfeldspieler die Mittelamerikaner erstmals seit 1982 wieder zu einer Weltmeisterschaft. "Das ist nicht nur für meine Familie etwas Besonderes, sondern für die ganze Nation. Wir haben so lange darauf warten müssen", meinte Palacios, der am Montag im Ellis Park von Johannesburg gegen Spanien um die letzte Aufstiegschance ins WM-Achtelfinale kämpft.

    Die erfolgreiche Qualifikation ließ das geplagte Land zumindest vorläufig alle politischen Probleme vergessen. Im Juni dies Vorjahres wurde Präsident Manuel Zelaya durch einen Militärputsch abgesetzt und durch Roberto Micheletti ersetzt, mittlerweile fungiert Porfirio Lobo Sosa als Staatspräsident.


    Mehr Abseits

    Mehr aus dem Web

      Fussball-WM 2010. Alle Termine, Fotos, Ergebnisse, Hintergrundinfos

      Fußball-WM live

      Das war die Fußball-WM 2010

      GEPA

      Die erste Fußball-WM auf afrikanischem Boden ist Geschichte. Von Kraken-Orakel Paul über "Shootingstar" Tom Müller bis zum fürchterlichen Foul von de Jong im Finale wurde einiges geboten.



      WM-Fotoserien

      Elftal wird in Amsterdam gefeiert 

      Elftal wird in Amsterdam gefeiert

       

      KLEINE.tv

      Seeger: "Große Aufmerksamkeit für Südafrika"

      "Der schwarze Kontinent konnte beweisen, dass Großveranstaltungen ohne R...Bewertet mit 4 Sternen

       

      WM-Fotos unserer Leser

      WM-Teilnehmer 2010

      Die WM-Teilnehmer 2010

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung

      Sport-SMS

      Foto: KLZ DIGITAL/Scheriau

      Immer top informiert -holen Sie sich die wichtigsten Sport-News auf Ihr Handy!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!