Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 03:05 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Denkmal für Krake Paul geplant WM-Dritter Deutschland entschuldigte sich bei seinen Fans Voriger Artikel Aktuelle Artikel: WM 2010 Nächster Artikel Denkmal für Krake Paul geplant WM-Dritter Deutschland entschuldigte sich bei seinen Fans
    Zuletzt aktualisiert: 06.10.2008 um 18:59 UhrKommentare

    Toni Polster: "Das 0:1 war peinlich, aber ein Glücksfall"

    Toni Polster über den unseligen 12. September 1990 gegen die Färöer Inseln und warum so eine Pleite immer wieder passieren kann.

    Toni Polster

    Foto © APToni Polster

    Herr Polster, mit wem haben Sie denn vor gut 18 Jahren in Landskrona Leiberl getauscht? Mit einem Holzhändler oder einem Fischverkäufer?
    TONI POLSTER: Keine Ahnung. Und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wo ich das Trikot und ob ich es überhaupt noch wo hab'.

    Aber diesmal haben die Färöer kein Leiberl, oder?
    POLSTER: Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber so eine Pleite kann jederzeit passieren.

    Tatsächlich?
    POLSTER: Ja, denn Teams wie dieses haben speziell körperlich ganz gewaltig aufgeholt. Der Teamchef wird seine Truppe warnen. Rumänien hat zuletzt auch nur ein 1:0 erstolpert.

    Hat Hickersberger euch damals nicht gewarnt?
    POLSTER: Und wenn, dann hätten wir ihn innerlich ausgelacht.

    Tja, wer zuletzt lacht . . .
    POLSTER: Allerdings. Aber im Ernst: Diese Blamage darf sich nicht wiederholen.

    Und wenn, müsste Teamchef Karel Brückner dann gehen?
    POLSTER: Eigentlich würde es sich anbieten, aber Hitzfeld ist als Coach der Schweizer nach dem 1:2 gegen Luxemburg auch nicht abgetreten. Vermutlich aber nur, weil er wie Brückner erst so kurz im Amt ist. Anders verhielte es sich, wenn so etwas passiert, wenn man ein Jahr im Amt ist.

    Josef Hickersbergers Abschied war also logisch?
    POLSTER: Ja, obwohl wir es waren, die versagt haben. Und wenn ich gewusst hätte, dass Alfred Riedl nachfolgt, hätte ich Messen lesen lassen, dass der Pepi bleibt.

    Kann es sein, dass die Kicker am Samstag nervöser sind als normal, weil sie etwas gutmachen müssen, wofür sie nichts können?
    POLSTER: Das glaube ich nicht. Aber was unser 0:1 von damals betrifft: Irgendwie war es auch ein Glücksfall. Wir haben die Quali für die WM '98 beispielsweise deshalb als Gruppensieger geschafft, weil wir im Gegensatz zu Schweden und Schotten die Kleinen nie unterschätzt haben. Das hat uns Landskrona gelehrt.

    INTERVIEW: ACHIM SCHNEYDER

    Fotoserie

    Mehr WM 2010

    Mehr aus dem Web

      Fussball-WM 2010. Alle Termine, Fotos, Ergebnisse, Hintergrundinfos

      Fußball-WM live

      Das war die Fußball-WM 2010

      GEPA

      Die erste Fußball-WM auf afrikanischem Boden ist Geschichte. Von Kraken-Orakel Paul über "Shootingstar" Tom Müller bis zum fürchterlichen Foul von de Jong im Finale wurde einiges geboten.



      WM-Fotoserien

      Elftal wird in Amsterdam gefeiert 

      Elftal wird in Amsterdam gefeiert

       

      KLEINE.tv

      Seeger: "Große Aufmerksamkeit für Südafrika"

      "Der schwarze Kontinent konnte beweisen, dass Großveranstaltungen ohne R...Bewertet mit 4 Sternen

       

      WM-Fotos unserer Leser

      WM-Teilnehmer 2010

      Die WM-Teilnehmer 2010

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung

      Sport-SMS

      Foto: KLZ DIGITAL/Scheriau

      Immer top informiert -holen Sie sich die wichtigsten Sport-News auf Ihr Handy!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!