Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 10:47 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Fussball » WAC
    WAC will gegen Altach zurück auf Siegerstraße Standfest rettet drei Punkte für den WAC Voriger Artikel Aktuelle Artikel: WAC Nächster Artikel WAC will gegen Altach zurück auf Siegerstraße Standfest rettet drei Punkte für den WAC
    Zuletzt aktualisiert: 21.07.2012 um 20:30 UhrKommentare

    Der Kapitän mit dem Baby an Bord

    Der frischgebackene Familienvater Gernot Messner (31) führt den Fußballklub WAC als Kapitän in die Bundesliga-Premierensaison. Seine Karriere erlebte schon viele Höhen und Tiefen.

    Foto © Kruijthoff

    G ernot Messner wird diesen Donnerstag wohl nicht so schnell vergessen. Eine halbe Stunde nachdem das Interview mit der Kleinen Zeitung abgeschlossen war, setzten am Nachmittag die Wehen bei seiner hochschwangeren Lebensgefährtin Bettina Auer (32) ein.

    Während andere angehende Väter spätestens zu diesem Zeitpunkt ziemliches Nervenflattern bekommen hätten, blieb der Fußballprofi völlig ruhig. Er packte seine Liebste zusammen und brachte sie wohlbehütet ins Elki Klagenfurt. Wenige Minuten vor Mitternacht war Sohn Mika geboren. "Es war eine völlig unkomplizierte Geburt. Die Freude ist riesengroß. So ein Ereignis steht über allen meinen sportlichen Erfolgen", sagt der stolze Jungpapa.

    Ob er sich wünschen würde, dass sein Sohn einmal in seine Fußstapfen tritt? "Wichtig ist mir nur, dass er Sport betreibt. Das werde ich sicher fördern", schmunzelt der 31-Jährige. So wie es einst sein Vater bei ihm gemacht hat. Denn dem Kapitän des Bundesliga-Neulings WAC - der für gestern geplante Heimauftakt gegen Austria Wien wurde abgesagt - ist das Kicken buchstäblich in die Wiege gelegt worden.

    Fußballerfamilie

    Vater Kurt (66) war Bundesliga-Trainer bei Spittal und Austria Klagenfurt (dort auch Bundesliga-Spieler) und ist heute noch untrennbar mit dem Kärntner Fußball verbunden. Sohn Gernot wuchs als ältestes von fünf Kindern (zwei davon aus zweiter Ehe) in Spittal auf. Seine Mutter starb als er neun Jahre alt war. "Mein Vater stand dann plötzlich mit den Kindern alleine da. Aber er hat das perfekt gemeistert und uns allen eine schöne Kindheit beschert", so Messner.

    Schon in seiner Kindheit hat ihn das Fußballfieber gepackt: "In der Schule habe ich zu meinen Lehrern immer gesagt, dass ich Fußballer werden möchte." Sein Talent wurde früh erkannt. Mit 20 Jahren wechselte er von Spittal zu Rapid Wien.

    Zwei Kreuzbandrisse

    Dort kam er unter dem damaligen Trainer Lothar Matthäus aber nicht über die Reservistenrolle hinaus und wechselte nach nur einem halben Jahr zu Austria Salzburg, wo er schnell zum Stammspieler avancierte, aber oft durch Verletzungen zurückgeworfen wurde. "Ich hatte zwei Kreuzbandrisse innerhalb von zwei Jahren und konnte fast zwei Jahre lang kein Spiel bestreiten." Viele hatten ihn damals schon abgeschrieben. Doch der zähe Kämpfer Messner schaffte immer wieder den Sprung zurück. "Ich habe mich nie selbst bemitleidet, sondern immer hart an mir weitergearbeitet", sagt Messner.

    2005 kam er zum FC Kärnten, spielte dort zwei Jahre in der zweithöchsten Spielklasse, ehe ihn 2007 der Ruf des WAC (damals noch in der Regionalliga) ereilte. "Dass ich fünf Jahre später wieder in der Bundesliga spielen würde, hätte ich nie für möglich gehalten." Mit einem Auslandsengagement hat es nie geklappt, obwohl er mit 19 Jahren sogar ein Probetraining für Arsenal London absolvierte.

    Sportliches Paar

    Seit über elf Jahren ist er mit seiner Bettina, die es im Tennis immerhin unter die Top 500 der Damen-Weltrangliste schaffte, liiert. "Da sie selbst aus dem Sport kommt, zeigt sie viel Verständnis für meinen Beruf. Wir ergänzen uns perfekt." Gemeinsam bewohnen sie ein schmuckes Eigenheim in Klagenfurt-Waltendorf. Seine Freizeit verbringt Messner gerne auf dem Golfplatz (Handicap 34) oder auf der Langlaufloipe.

    Für seine Zeit nach der Karriere hat Messner, der sich auch für Geschichte interessiert, schon konkrete Pläne: "Fußballtrainer würde mich sehr reizen." Vorerst gilt seine volle Konzentration aber dem WAC: "Die Euphorie seit dem Aufstieg ist gewaltig."

    FRANZ HOLLAUF

    Audio

    Kleine Zeitung Gernot Messner im Wortrap

    Zur Person

    Gernot Messner

    Geboren. 10. Oktober 1980, aufgewachsen in Spittal

    Größe. 180 cm

    Familienstand. Ledig, liiert mit Bettina Auer, ein Kind

    Hobbys. Golfen, Langlaufen, Eishockey

    Karrierestationen. Spittal, Rapid, Austria Salzburg (19 Bundesliga-Spiele), FC Kärnten, seit 2007 WAC. Seit dem Frühjahr Kapitän

    Mehr WAC

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.




      Die besten WAC-Bilder

      WAC verliert Spiel und Tabellenführung 

      WAC verliert Spiel und Tabellenführung

       

      KLEINE.tv

      WAC: Trotz Verletzungen will man wieder Punkten

      Am Samstag wurde der Erfolgslauf des WAC eingebremst. Die Wölfe mussten ...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!

      Webshop: Ticketverkauf WAC

      GEPA, Grössing

      AUFGEPASST! So kommen Sie schnell und unkompliziert zu Ihren WAC-Tickets!

       

      WAC

      Trainer: Didi Kühbauer
      Präsident: Dietmar Riegler
      Vizepräsident: Christian Puff

       

      Der Meister-Rückblick

       

      Kärntner Fußball

      Alle Kärntner Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von der Regionalliga bis zur 2. Klasse! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen Kärntner Fußball nichts mehr!

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!