Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 16:43 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    In Panik verfällt bei Sturm niemand Rapid-Trainer Barisic warb um Geduld für sein junges Team Voriger Artikel Aktuelle Artikel: SK Sturm Nächster Artikel In Panik verfällt bei Sturm niemand Rapid-Trainer Barisic warb um Geduld für sein junges Team
    Zuletzt aktualisiert: 22.09.2012 um 20:22 UhrKommentare

    1:1 - Ein Patzer und ein Prachtschuss

    Der SK Sturm holt in Wiener Neustadt nur ein 1:1-Remis. Weber erzielte mit einem Prachtschuss die Führung. Sturms Tormann Gratzei patzte und lieferte dann tolle Paraden.

    Foto © APA

    Sie wollten der angeschlagenen Truppe aus Wiener Neustadt keine Erste Hilfe leisten. Gelungen ist dies nicht. Es war Sturm-Tormann Christian Gratzei, der den Niederösterreichern kräftig unter die Arme gegriffen hatte. Durch einen Kapitalfehler, bei dem er einen schon gefangenen Ball wieder ausließ, ermöglichte Gratzei den Niederösterreichern den ersten Punktgewinn im eigenen Stadion in der laufenden Saison. Die Partie endete 1:1-Unentschieden, weil Gratzei in der 71. Minute diesen Fehler machte. Der ehemalige Sturm-Spieler Peter Hlinka war zur Stelle und schoss den Ball ins Tor. Gratzei war, wenn überhaupt, allerdings nur kurz der Buhmann. Mit unglaublichen Paraden (77., 81.) sicherte der 31-Jährige seiner Mannschaft das Unentschieden.

    Trotzdem dürfen die Grazer von zwei verlorenen Punkten sprechen, weil sie über 70 Minuten lang das Spielgeschehen kontrolliert hatten. Wiener Neustadt zog sich weit zurück, attackierte erst ab der Mittellinie und versuchte so zum Erfolg zu kommen. Das klappte wie gesagt nur einmal mit Hilfe.

    Die Grazer hatten mehr Ballbesitz, versuchten ihr spielerisches Potenzial zu zeigen, was einige Male auch gelungen ist. Kainz (20., 45.) und Sukuta-Pasu (32., 44.) fanden gute Einschussmöglichkeiten vor. Treffer wollte vorerst keiner gelingen.

    Das erledigte in der 57. Minute Manuel Weber nach einem Eckball, den Neustadt-Goalie Siebenhandl nur wegfausten konnte. Der Ball kam zu Weber und der Grazer Kapitän knallte das runde Spielgerät aus 22 Metern ins Netz, ein Prachtschuss. Es war die verdiente Führung. Doch die Steirer setzten nicht wirklich nach, behielten ihren gemächlichen Trott bei. Dies wurde bestraft. Und nach dem 1:1 gaben die Grazer das Spiel völlig aus der Hand, wirkten nervös und durften trotz optischer Überlegenheit mit dem Resultat nicht unzufrieden sein. Vujadinovic erhielt seine fünfte gelbe Karte und ist gegen Salzburg gesperrt.


    Kommentar

    GÜNTER SAGMEISTERNoten-Vertei... von GÜNTER SAGMEISTER

    Ergebnis:

    Fußball-tipp3-Bundesliga (9. Runde):
    SC Wiener Neustadt - SK Sturm Graz Endstand 1:1 (0:0)
    Stadion Wr. Neustadt, 2.650, SR Ouschan
    Torfolge:
    0:1 (57.) M. Weber
    1:1 (71.) Hlinka
    Wr. Neustadt: Siebenhandl - Mimm, Maak, M. Wallner, Lenko - Hlinka, Freitag (69. Offenbacher) - Rakowitz, D. Wolf, Martschinko (90. Pollhammer) – Friesenbichler
    Sturm: Gratzei - Hölzl, Dudic, Vujadinovic, Klem - Madl - Bukva, M. Weber, F. Kainz (63. Bodul) - Szabics (79. Okotie), Sukuta-Pasu
    Gelbe Karten: Mimm, Hlinka bzw. Szabics, Vujadinovic
    Die Besten: Maak, Hlinka, Madl bzw. Bukva, Szabics, M. Weber

    Weitere Ergebnisse:

    FC Admira - SV Mattersburg 5:1 (3:1)

    Austria Wien - Red Bull Salzburg 0:1 (0:0)

    Wacker Innsbruck - WAC 0:1 (0:1)

    Mehr SK Sturm

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.




      Der SK Sturm im Bild

      Orange, blau, gelb - Die Dressen der Schwarz-Weißen 

      Orange, blau, gelb - Die Dressen der Schwarz-Weißen

       

      KLEINE.tv

      Fußball: So wird die Bundesliga-Saison

      Mit der Partie Red Bull Salzburg gegen Rapid Wien startet am Samstag die...Bewertet mit 5 Sternen

       

      SK Sturm Graz

      Präsident: Christian Jauk
      Trainer: Darko Milanic
      General-Manager: Gerhard Goldbrich
      Geschäftfsführer: Gerhard Goldbrich (Sport) und Daniela Tscherk (Wirtschaft)

       

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      Größte Kluberfolge

      Meister: 1998, 1999, 2011
      ÖFB-Cupsieger: 1996, 1997, 1999, 2010
      Supercupsieger: 1996, 1998, 1999
      CL-Teilnahme: 98/99, 99/2000, 2000/01

       

      Toto

      1 1 2 1 3 2 4 1 5 X 6 2 7 X 8 X 9 1
      10 1 11 X 12 1 13 1 14 2 15 X 16 1 17 X 18 1

      Ergebnisse 29. Runde vom 20.07.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!