Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 29. Juli 2014 10:46 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Stankovic: "Eigentlich kann ich gar nicht einwirken" Neongelb als Notlösung für Sturm Voriger Artikel Aktuelle Artikel: SK Sturm Nächster Artikel Stankovic: "Eigentlich kann ich gar nicht einwirken" Neongelb als Notlösung für Sturm
    Zuletzt aktualisiert: 10.08.2012 um 22:17 UhrKommentare

    Mit Madl im Mittelfeld zum Heimsieg

    Sturms Neuerwerbung Michael Madl wird aller Wahrscheinlichkeit nach am Samstag gegen den WAC wohl von der Verteidigung ins Mittelfeld vorrücken.

    Michael Madl

    Foto © GEPAMichael Madl

    Drei Punkte aus drei Spielen, Platz acht in der Tabelle. Sturm ist nicht wirklich gut in die Saison gestartet. Das weiß auch Peter Hyballa, der am Samstag (18.30 Uhr) gegen Aufsteiger WAC nicht nur einen Sieg sehen möchte. "Wir müssen zusehen, dass wir sechs Punkte holen", sagte Hyballa bei der Pressekonferenz. Der kleine Versprecher zeigt, wie sehr der Deutsche auf einen Heimsieg seiner Truppe fokussiert ist. Auch, wenn nur drei Punkte möglich sind, Hyballa will sechs.

    Nun liegt es an der Mannschaft, ihren Trainer glücklich und das schwarz-weiße Umfeld zufriedener zu machen. Hyballa fragt sich, ob die Mannschaft das "System Hyballa" schon verstanden hat? Ja und Nein muss wohl die Antwort lauten. In den bisherigen drei Spielen zeigte Sturm phasenweise schönen und phasenweise schlechten Fußball. Das System haben die Protagonisten kapiert, an der Umsetzung wird gearbeitet. Weil aber Hyballa Schablonen-Fußball nicht ausstehen kann, wird das System mitunter abgeändert, was wiederum die Lernphase verlängert.

    Mehr Druck im Mittelfeld

    Am Samstag wird wahrscheinlich Michael Madl von der Innenverteidigung ins Mittelfeld vorgezogen. Zum einen, weil damit die schwungvolle Truppe aus Kärnten, wie Hyballa den WAC bezeichnete, bereits vor der eigenen Abwehr entschärft werden soll. Und zum anderen, um das Sturm-Spiel schneller zu machen. Madl soll den Druck erhöhen. "Ich habe das immer bei Wiener Neustadt gespielt und ich denke, gar nicht schlecht", sagt der mögliche Mittelfeldmann Madl.

    Positive Schlagzeilen

    Bei Sturm fühlt sich der Neuzugang sehr wohl. "Jeder Fußballer spielt vor 10.000 Fans lieber als vor 2000", sagt der 24-Jährige. Die vergangenen Tage waren zwar ziemlich turbulent bei Sturm (Rangelei im Training, kurzzeitiges Redeverbot der Spieler), "aber das haben wir jetzt auch überstanden", sagt der Kobenzer, der schon als kleiner Bub seiner Mutter immer gesagt hat, dass er einmal für Sturm spielen werde. Jetzt ist er endlich ein "Schwarzer" und will mit seinem Klub so schnell wie möglich für positive Schlagzeilen sorgen. Wann? Am besten schon am Samstag mit einem Heimsieg gegen den WAC.


    Fakten:

    Puntigamer Sturm - RZ Pellets WAC Samstag

    18.30 Uhr. UPC Arena, Schörgenhofer, Sky.

    Wacker Innsbruck - Mattersburg Samstag

    18.30 Uhr. Tivoli, Muckenhammer, Sky.

    Salzburg - Rapid Sonntag

    16 Uhr. Red-Bull-Arena, Eisner, Sky und ORF eins.

    Wr. Neustadt - SV Ried Sonntag

    16 Uhr. Wr. Neustadt, Harkam, Sky.

    Austria Wien - Admira Sonntag

    18.30 Uhr. Generali-Arena, Krassnitzer, Sky.

    Mehr SK Sturm

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.




      Der SK Sturm im Bild

      Bundesliga: Sturm gastiert in Grödig 

      Bundesliga: Sturm gastiert in Grödig

       

      KLEINE.tv

      Fußball: So wird die Bundesliga-Saison

      Mit der Partie Red Bull Salzburg gegen Rapid Wien startet am Samstag die...Bewertet mit 5 Sternen

       

      SK Sturm Graz

      Präsident: Christian Jauk
      Trainer: Darko Milanic
      General-Manager: Gerhard Goldbrich
      Geschäftfsführer: Gerhard Goldbrich (Sport) und Daniela Tscherk (Wirtschaft)

       

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      Größte Kluberfolge

      Meister: 1998, 1999, 2011
      ÖFB-Cupsieger: 1996, 1997, 1999, 2010
      Supercupsieger: 1996, 1998, 1999
      CL-Teilnahme: 98/99, 99/2000, 2000/01

       

      Toto

      1 1 2 1 3 E1 4 1 5 2 6 1 7 2 8 2 9 X
      10 1 11 1 12 X 13 1 14 X 15 1 16 1 17 2 18 2

      Ergebnisse 30. Runde vom 27.07.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!