Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. September 2014 21:54 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Foda wieder beim SK Sturm "War keine leichte Entscheidung zu gehen" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: SK Sturm Nächster Artikel Foda wieder beim SK Sturm "War keine leichte Entscheidung zu gehen"
    Zuletzt aktualisiert: 10.05.2012 um 12:05 UhrKommentare

    Drei Endspiele und eine Ansage

    Christian Gratzei ist überzeugt, dass Sturm das Europacup-Rennen für sich entscheidet. Aufsteiger Admira soll am Donnerstag (20.30 Uhr) das erste "Opfer" sein. Das Spiel bei uns live im Ticker!

    Foto © GEPA

    Drei Runden sind in dieser Bundesliga-Saison noch zu spielen, für Sturm sind es drei Endspiele im Kampf um einen internationalen Startplatz. Los geht es am Donnerstag mit der Heimpartie gegen die Admira (20.30 Uhr) und Sturm-Torhüter Christian Gratzei sagt: "Ich würde alles auf uns setzen." Der 30-Jährige liefert für seinen Optimismus die Erklärung gleich dazu: "Erstens haben wir in der vergangenen Saison sieben Endspiele positiv beendet, sind Meister geworden und haben gezeigt, dass wir dem Druck standhalten können. Zweitens haben wir die Qualität in der Mannschaft. Drittens haben wir im Frühjahr nur zwei Spiele verloren und viertens können wir uns auf die tolle Unterstützung unserer Fans verlassen."

    Der Wunsch nach Ruhe

    Trotz der jüngsten Umbauarbeiten in der sportlichen Führung ist innerhalb der Mannschaft alles auf Schiene. Doch das junge schwarz-weiße Gesamtgefüge mit vielen neuen Gesichtern scheint noch nicht richtig zusammengewachsen zu sein. Gratzei wünscht sich endlich Ruhe im gesamten Verein. "Es wäre höchst an der Zeit, dass alle im Klub wieder mehr zusammenarbeiten. Das Miteinander fehlt derzeit", sagt Gratzei. Der Wunsch nach Ruhe ist von den Spielern nicht beeinflussbar. Sie können sich nur auf ihre Aufgabe - das Spiel gegen die Admira - konzentrieren. "Das machen wir auch", sagt Gratzei. Trainer Thomas Kristl fordert seine Spieler auf, sich am Donnerstag mit Überzeugung und Entschlossenheit zu präsentieren. "Kopf hoch, Brust raus" lautet die Devise des Deutschen.

    Die Statistik sieht Sturm im Vorteil. Von den bisherigen 15 Duellen in der Arena in Liebenau (seit 1997) hat Sturm noch kein einziges verloren. Bleibt's dabei, ist Sturm wieder mitten im Europacup-Rennen. Wenn nicht, können die Grazer dieses Spieljahr wohl ruhig und ohne Druck ausklingen lassen. Doch davon möchte kein Sturm-Spieler etwas wissen.

    PETER KLIMKEIT

    Training im Stadion

    Ausgerechnet in der heißesten Phase der Meisterschaft steht Fußball-Meister Sturm im eigenen Trainingszentrum keine bespielbare Rasenfläche für ein Training zur Verfügung. Die Plätze sind so ramponiert, dass die Verletzungsgefahr für die Spieler zu hoch ist. "Wir sind ins Stadion gegangen", sagte Paul Gludovatz. Matthias Koch (Muskelprobleme) ist für Donnerstag fraglich, Dominic Pürcher (krank), Jürgen Säumel und Ferdinand Feldhofer (beide verletzt) fehlen.

    Mehr SK Sturm

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.




      Der SK Sturm im Bild

      Bundesliga: 2:2 bei Sturm gegen Altach 

      Bundesliga: 2:2 bei Sturm gegen Altach

       

      KLEINE.tv

      Umfrage: "Damit Spieler laufen und beißen..."

      Egal wer, der künftige Sturm-Trainer und Milanic-Nachfolger sollte motiv...Bewertet mit 5 Sternen

       

      SK Sturm Graz

      Präsident: Christian Jauk
      Trainer: Darko Milanic
      General-Manager: Gerhard Goldbrich
      Geschäftfsführer: Gerhard Goldbrich (Sport) und Daniela Tscherk (Wirtschaft)

       

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      Größte Kluberfolge

      Meister: 1998, 1999, 2011
      ÖFB-Cupsieger: 1996, 1997, 1999, 2010
      Supercupsieger: 1996, 1998, 1999
      CL-Teilnahme: 98/99, 99/2000, 2000/01

       

      Toto

      1 2 2 X 3 2 4 1 5 1 6 X 7 1 8 2 9 X
      10 2 11 1 12 1 13 2 14 X 15 X 16 1 17 1 18 X

      Ergebnisse 39. Runde vom 28.09.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!