Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 18:39 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kartnig fasste 15 Monate aus Ried strebt bei Sturm Graz Rehabilitierung an Voriger Artikel Aktuelle Artikel: SK Sturm Nächster Artikel Kartnig fasste 15 Monate aus Ried strebt bei Sturm Graz Rehabilitierung an
    Zuletzt aktualisiert: 04.05.2012 um 21:58 UhrKommentare

    Showdown in "St. Hanappi" und ein europäischer Fünfkampf

    Im Mittelpunkt der 33. Runde der Fußball-Bundesliga steht das Titelduell zwischen Red Bull Salzburg und Rapid Wien. Dahinter kämpfen gleich fünf Teams um einen Europa-League-Platz.

    Salzburg (Ulmer) vs. Rapid (Trimmel)

    Foto © APSalzburg (Ulmer) vs. Rapid (Trimmel)

    Der Titel ist weg, der Europacup-Platz noch nicht. Geht man davon aus, dass Salzburg und Rapid ihre Form halten und um den Meisterteller spielen, bleiben fünf Klubs, die den dritten Tabellenplatz und somit den internationalen Startplatz für die kommende Saison im Visier haben.

    Austria Wien, Aufsteiger Admira, Meister Sturm, Ried und Wacker Innsbruck wittern noch ihre Chance auf den zweiten Platz in der Europa-League-Qualifikation, der über die Meisterschaft vergeben wird. Klassieren sich beide Cup-Finalisten Salzburg und Ried in den Top 3, reicht auch der vierte Tabellenplatz für einen internationalen Auftritt. Aktuell liegt die Wiener Austria auf dem dritten Platz. Ob die Violetten Rang drei halten können, ist fraglich. Sie taumeln durch die Meisterschaft und müssen zudem am Samstag zur Admira. Der Aufsteiger feierte in den jüngsten vier Spielen drei Siege und holte ein Unentschieden.

    Sturm bleibt fokussiert

    Meister Sturm als Fünftplatzierter liegt zwei Punkte hinter der Wiener Austria und setzt alles daran, zum dritten Mal in Folge in der Europa League zu spielen. Trotz der klubinternen Unstimmigkeiten (Freistellung von Samir Muratovic, Beurlaubungen von Franco Foda und Hans Lang) bleiben die Grazer aufs Wesentliche fokussiert. "Wir wollen unser Ziel nicht aus den Augen verlieren", sagt Sturm-Trainer Thomas Kristl. Das Ziel wurde bereits vor der Saison definiert und ist weiterhin ein Europacup-Platz. Die Marschroute passt. Die Grazer sind seit sieben Meisterschaftsspielen in Serie - und damit auch in den vier Begegnungen unter Kristl - ungeschlagen.

    Mit dem 2:1-Sieg zuletzt gegen die Kapfenberger hat Sturm die Lauerstellung in der Tabelle gehalten. Und mit dem zweiten Auswärtssieg in der Saison am Samstag (16 Uhr) in Wiener Neustadt wollen die Schwarz-Weißen nachlegen. Drei Punkte sind realistisch, "wenn wir eine ähnlich gute Leistung bringen wie in den zweiten Hälften gegen Rapid und Kapfenberg", sagte der Deutsche. Kristl ist optimistisch, zeigt aber auch Respekt vor Wiener Neustadt und "der hervorragenden Arbeit, die Peter Stöger dort geleistet hat". Der Neustadt-Coach ist die Abstiegssorgen aufgrund des Punktepolsters auf Schlusslicht Kapfenberg praktisch los. Und dennoch will Stöger punkten.

    PETER KLIMKEIT, CHRISTOPH HEIGL

    Grafik

    Grafik © Kleine Zeitung

    Grafik vergrößernDer Kampf um Platz dreiGrafik © Kleine Zeitung

    Verträge für Sittsam und Rother bei Sturm

    Fußball-Meister Sturm Graz hat den 17-jährigen Florian Sittsam aus der eigenen Akademie mit einem Jungprofi-Vertrag bis 2015 ausgestattet. Außerdem gaben die Steirer am Freitag bekannt, dass der Jungprofi-Vertrag des 18-jährigen Alexander Rother um ein Jahr bis 2013 verlängert wurde.

    Mehr Bundesliga & Erste Liga

    Mehr SK Sturm

    Mehr aus dem Web

      Spielen Sie Trainer!

      Spielen Sie Trainer!

      Mit welcher Aufstellung soll der SK Sturm in die letzten Saison-Spiele? Und wer hat sich einen Platz in der Startelf verdient? Schlüpfen Sie in die Rolle von Trainer Darko Milanic und stellen Sie Ihr Traumteam auf!



      Der SK Sturm im Bild

      Berufungsverhandlung im Fall Kartnig und SK Sturm Graz 

      Berufungsverhandlung im Fall Kartnig und SK Sturm Graz

       

      "Find den Ball"-Gewinnspiel

      Find den Ball

      Gewinnen Sie mit der Kleinen Zeitung Karten für Heimspiele von Sturm, KSV, Hartberg, WAC und weiteren Kärntner Fußball-Vereinen. Ball suchen, finden - und gewinnen!

      KLEINE.tv

      Sturm: Im Cup gibt's andere Gesetze

      Im ÖFB-Cup-Viertelfinale trifft Sturm auswärts auf die Admira. Fußballfa...Bewertet mit 5 Sternen

       

      SK Sturm Graz

      Präsident: Christian Jauk
      Trainer: Darko Milanic
      General-Manager: Gerhard Goldbrich
      Geschäftfsführer: Gerhard Goldbrich (Sport) und Daniela Tscherk (Wirtschaft)

       

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      Größte Kluberfolge

      Meister: 1998, 1999, 2011
      ÖFB-Cupsieger: 1996, 1997, 1999, 2010
      Supercupsieger: 1996, 1998, 1999
      CL-Teilnahme: 98/99, 99/2000, 2000/01

       

      Toto

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang