Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. August 2014 00:37 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Ein hartes Jahr für Sturm-Fans" Kainz-Transfer: Klärung in Rechtsabteilung Voriger Artikel Aktuelle Artikel: SK Sturm Nächster Artikel "Ein hartes Jahr für Sturm-Fans" Kainz-Transfer: Klärung in Rechtsabteilung
    Zuletzt aktualisiert: 22.04.2012 um 20:03 UhrKommentare

    Rapid-Fan ohrfeigt Okotie

    Sturms Gastspiel in Wien brachte ein rassiges Spiel mit hohem Unterhaltungswert, viele Chancen, schöne Tore, das 57. Unentschieden und einen handfesten Skandal. Das Duell endete 1:1, das unrühmliche Ende gab es nach Schlusspfiff.

    Foto © Reuters

    Das 155. Bundesligaspiel in der laufenden Saison brachte ein rassiges Spiel, mit hohem Unterhaltungswert, viele Chancen, schöne Tore, das 57. Unentschieden und einen handfesten Skandal. Das Duell Rapid gegen Sturm endete 1:1, das unrühmliche Ende gab es aber erst nach Schlusspfiff.

    Auf dem Weg zum Mannschaftsbus wurde Rubin Okotie, der in der 61. Minute Sturms Ausgleich erzielt hatte, von einem Rapid-Hooligan attackiert. Der Angreifer durchbrach den Polizeikordon, versetzte dem Stürmer mit Austria-Vergangenheit einen Schlag ins Gesicht. Okotie blieb zwar unverletzt, der Schreck stand ihm dennoch deutlich ins Gesicht geschrieben. Und auch Sturms Sportkoordinator Hans Lang war fassungslos. "Schade, dass ein toller Fußball-Nachmittag so zu Ende geht." Die Grazer erstatten Anzeige bei der Polizei, der Täter konnte vorerst entkommen.

    Schon während des Spiels war Okotie vom Rapid-Anhang beschimpft worden. Der revanchierte sich nach seinem Treffer mit einem provokanten Jubel und kassierte dafür auch die Gelbe Karte. "Ich spiele sehr gerne hier. Es ist super, wenn das ganze Stadion gegen dich ist, auch wenn vieles, das man zu hören bekommt, unter der Gürtellinie ist,", nahm Okotie die Verbal-Attacken im Interview nach dem Schlusspfiff noch gelassen. Seine Mutter erhielt von ihm dennoch Stadionverbot. "Meine Mama wollte zuschauen kommen, aber ich habe ihr davon abgeraten", sagte der 24-Jährige.

    Sehenswertes Spiel

    Das Spiel selbst geriet angesichts dieses Skandals in den Hintergrund. Dabei war es eine sehenswerte Partie. Sturm begann ambitioniert, Rapid ging durch Burgstaller nach 13 Minuten wie aus dem Nichts in Führung und vergab in der Folge vier hochkarätige Chancen. Einmal bewahrte sogar die Stange Sturm vor Ungemach. Die Grazer kamen zurück und ließen durch Bukva in der 91. Minute sogar noch den Matchball ungenützt.

    CLAUS HOLLMANN, THOMAS PLAUDER

    Kommentar

    HERIBERT WEBERZur Lage der... von HERIBERT WEBER

    Fakten

    SK Rapid Wien - SK Sturm Graz 1:1 (1:0).
    Wien, Hanappi-Stadion, 17.300, SR Gangl.

    Torfolge:
    1:0 (13.) G. Burgstaller 1:1 (61.) Okotie

    Rapid:
    Königshofer - Schimpelsberger, Sonnleitner, Soma, Schrammel -Heikkinen, Prager - Trimmel, G. Burgstaller (66. Nuhiu), Grozurek(67. Drazan) - Alar (87. Gartler)

    Sturm Graz:
    Gratzei - Standfest, Neuhold, T. Burgstaller, Klem -Koch - Hölzl (85. Ehrenreich), Kröpfl, Bukva, Kainz - Okotie (92.Haas)

    Gelbe Karten:
    Heikkinen bzw. Okotie, Ehrenreich

    Die Besten:
    G. Burgstaller, Grozurek, Trimmel, Prager bzw. Kainz,Okotie, Gratzei

    Mehr SK Sturm

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.




      Der SK Sturm im Bild

      Sturm Graz gegen HSV 

      Sturm Graz gegen HSV

       

      KLEINE.tv

      Fußball: So wird die Bundesliga-Saison

      Mit der Partie Red Bull Salzburg gegen Rapid Wien startet am Samstag die...Bewertet mit 5 Sternen

       

      SK Sturm Graz

      Präsident: Christian Jauk
      Trainer: Darko Milanic
      General-Manager: Gerhard Goldbrich
      Geschäftfsführer: Gerhard Goldbrich (Sport) und Daniela Tscherk (Wirtschaft)

       

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      Größte Kluberfolge

      Meister: 1998, 1999, 2011
      ÖFB-Cupsieger: 1996, 1997, 1999, 2010
      Supercupsieger: 1996, 1998, 1999
      CL-Teilnahme: 98/99, 99/2000, 2000/01

       

      Toto

      1 2 2 2 3 X 4 2 5 X 6 1 7 2 8 1 9 1
      10 1 11 X 12 1 13 X 14 1 15 1 16 2 17 1 18 2

      Ergebnisse 31. Runde vom 31.07.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!