Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 20:56 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Bei einem Klub bist du oft nur Passagier" Letzte Chance für Wacker gegen Wiener Neustadt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: SK Sturm Nächster Artikel "Bei einem Klub bist du oft nur Passagier" Letzte Chance für Wacker gegen Wiener Neustadt
    Zuletzt aktualisiert: 11.04.2011 um 10:01 UhrKommentare

    Trainings-Effekt

    Gemeinsam mit Sturm Graz startet Lehrer Roland Schadl ein Sport- und Integrationsprojekt an Grazer Volksschulen.

    Gemeinsamer Sport soll den Kindern neue Möglichkeiten aufzeigen. Unterstützt wird Roland Schnabl dabei von Sturm-Jugendtrainer Gilbert Prilasnig

    Foto © EderGemeinsamer Sport soll den Kindern neue Möglichkeiten aufzeigen. Unterstützt wird Roland Schnabl dabei von Sturm-Jugendtrainer Gilbert Prilasnig

    Die Nervosität so kurz vor dem Anpfiff kann er nicht abstreiten. Denn ob sein Projekt "Blackys 4 you!" einschlägt oder nicht, das weiß Roland Schadl, Lehrer an der Volksschule Karl Morre, erst nach dem ersten Training. Die Idee: Kinder verschiedener Volksschulen gemeinsam zum Sporteln zu bringen. Um Vorurteile abzubauen, um sinnvoll miteinander Freizeit zu verbringen und noch dazu etwas Gutes für den Körper zu tun. Die Umsetzung: Ab Mai wird am Sportplatz der Volksschule gemeinsam mit Jugendtrainern des SK Sturm (und auch Spielern der Mannschaft) trainiert. Jeden ersten Montag im Monat, zwei Stunden lang.

    Freizeit ist nicht für alle gleich

    Die Vorgeschichte ist schnell erzählt. Seit eineinhalb Jahren unterrichtet Schadl an der Schule, die einen sehr hohen Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund aufweist. "Diese Kinder haben oft keinen Zugang zu Freizeitaktivitäten." Weil die finanziellen Mittel fehlen oder die Hemmschwelle, zu einem Verein zu gehen, einfach zu groß ist. "Als Lehrer ist man Bezugsperson. Die Schule ist ein Ort, den die Kinder kennen." Und die Sturmtrainer sind natürlich ein zusätzlicher Anreiz zur Bewegung. Und zur Integration. "Sport funktioniert rasch und unkompliziert, und ganz automatisch kommuniziert eine große Gruppe miteinander." Ohne Experten von außen, deren Hilfe oft nicht besonders nachhaltig sei.

    Eine Idee, die auch bei Bezirksschulinspektor Johannes Lickl auf Begeisterung stieß. "Es gibt nichts Besseres, als dass solche Projekte direkt von der Basis kommen." Die Lehrer wüssten am besten über die Bedürfnisse ihrer Schüler Bescheid. Wenn man Ressourcen bündelt, halten sich auch die Kosten in Grenzen. So arbeiten die Sturm-Trainer kostenlos. Die Graz Linien übernehmen die Kosten für den Transport der Kinder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Anmeldung in den Direktionen). Und die Kinder müssen sich nicht kompliziert anmelden. Sie könneneinfach vorbeikommen.

    Für Schadl ist das aber nur der Anfang. "Ich habe mit dem Projekt sicher nichts Neues erfunden. Aber ich will zeigen, dass Veränderung im Kleinen beginnt." Mit seiner Aktion möchte er auch andere Lehrer motivieren, sich über den Tellerrand hinaus Gedanken zu machen. "Wenn man sich vernetzt, ist das gar nicht so schwierig und bringt den Kindern unendlich viel." Sein Ziel: ein Stammtisch, an dem sich interessierte Volksschullehrer treffen und gemeinsam Ideen entwickeln. "Einer möchte vielleicht Theater spielen, der nächste kochen." Wenn man sich vernetzt, könne die entsprechende Infrastruktur geschaffen werden. "Das eine ist, zu jammern und zu warten, dass sich etwas verändert. Das andere ist, einen Schritt zu tun."

    Bewegung/Spiel/Sport

    Dass Schadls Engagement schon vor dem Anpfiff erfolgreich ist, zeigt ein Folgeprojekt. Ab dem kommenden Schuljahr startet Schulinspektor Lickl den Freigegenstand "Bewegung/Spiel/Sport", bei dem Volksschullehrer am rechten Murufer in ihren sportlichen Vorhaben personell unterstützt werden.

    HEIKE KRUSCH

    Blackys 4 you

    An drei Montagen (2. Mai, 6. Juni, 4. Juli) trainieren Sturm-Trainer am Sportplatz der Karl-Morre-Schule von 14 bis 16 Uhr. Alle Grazer Volksschüler sind willkommen. Für weitere Details Fragen an roland.schadl@gmx.at

    Mehr SK Sturm

    Mehr aus dem Web

      Spielen Sie Trainer!

      Spielen Sie Trainer!

      Mit welcher Aufstellung soll der SK Sturm in die letzten Saison-Spiele? Und wer hat sich einen Platz in der Startelf verdient? Schlüpfen Sie in die Rolle von Trainer Darko Milanic und stellen Sie Ihr Traumteam auf!



      Der SK Sturm im Bild

      Berufungsverhandlung im Fall Kartnig und SK Sturm Graz 

      Berufungsverhandlung im Fall Kartnig und SK Sturm Graz

       

      "Find den Ball"-Gewinnspiel

      Find den Ball

      Gewinnen Sie mit der Kleinen Zeitung Karten für Heimspiele von Sturm, KSV, Hartberg, WAC und weiteren Kärntner Fußball-Vereinen. Ball suchen, finden - und gewinnen!

      KLEINE.tv

      Kartnig-Urteil: "Kirche im Dorf lassen!"

      Strafrechtsexperte Gerald Ruhri analysiert das OGH-Urteil im Prozess geg...Bewertet mit 5 Sternen

       

      SK Sturm Graz

      Präsident: Christian Jauk
      Trainer: Darko Milanic
      General-Manager: Gerhard Goldbrich
      Geschäftfsführer: Gerhard Goldbrich (Sport) und Daniela Tscherk (Wirtschaft)

       

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      Größte Kluberfolge

      Meister: 1998, 1999, 2011
      ÖFB-Cupsieger: 1996, 1997, 1999, 2010
      Supercupsieger: 1996, 1998, 1999
      CL-Teilnahme: 98/99, 99/2000, 2000/01

       

      Toto

      1 B 2 X 3 1 4 1 5 2 6 1 7 1 8 1 9 1 10 1 11 X 12 2

      Ergebnisse 16. Runde vom 20.04.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang