SK Sturm - NewsAbonnenten und Mitglieder bis Mittwoch im Vorteil

Jeder Ball im Netz! +++ Alle News rund um den SK Sturm kompakt auf einen Blick +++ Die Fußball-Bundesliga hinter den Kulissen +++ Plus: Live-Ticker von allen Spielen

SK Sturm Live-Blog
© 
 

23.4. - Noch bis Mittwoch geschützter Verkauf

Alle Abonnenten und Mitglieder genießen an den Außenkassen der Merkur Arena bis inklusive Mittwoch, 19 Uhr, noch den geschützten Verkauf (1 + 1 Tickets) für das Cupfinale zwischen Sturm Graz und Salzburg am 9. Mai im Wörthersee-Stadion. Am Donnerstag, 10 Uhr, beginnt schließlich der freie Verkauf - ab dann sind die Karten an den Außenkassen der Merkur Arena sowie in allen steirischen Ö-Ticket-Filialen erhältlich.

20.4. - Vogel, Standfest und Kreissl spionieren

Trainer Heiko Vogel, Co-Trainer Joachim Standfest und Geschäftsführer Sport Günter Kreissl wurden bei der Erste-Liga-Partie zwischen Kapfenberg und Innsbruck gesichtet. Wem das Trio genau auf die Beine schaut, ist nicht bekannt.

19.4. - Zahlen vor dem Duell in Wolfsberg

Das letzte Duell zwischen Sturm und dem WAC konnten die Wolfsberger 1:0 gewinnen, verloren seit damals aber acht Partien in Folge. Drei der vergangenen fünf Heimspiele verlor der WAC allerdings gegen Sturm. Dabei erzielten die Kärntner auch nur ein einziges Tor.

19.4. - Ungewisse Zukunft bei Edomwonyi

Heiko Vogel sprach einen Tag nach dem erfolgreichen Cup-Fight gegen Rapid von einem berauschenden Fußball-Fest von Anfang bis Ende. Er dankte den Fans für die Unterstützung über die 120 Minuten uns sagte: "Von der Geräuschkulisse war das Champions League." Aber nun müsse man sich auf den WAC konzentrieren und im Auswärtsspiel am Samstag (16 Uhr) "alles geben und nicht nachlassen". Doppel-Torschütze  Bright Edomwonyi freute sich über seine Treffer und sagte: "Ich gebe immer alles für die Mannschaft. Die Frage, ob er auch in der kommenden Saison bei Sturm spielen wird, beantwortet der Nigerianer: "Ich muss bis zum Saisonende abwarten."

18.4. - Cupfinal-Einzug vor 15.750 Zusehern

Der SK Sturm ist mit einem 3:2-Heimsieg nach Verlängerung über Rapid ins Finale des ÖFB-Cups, das am 9. Mai in Klagenfurt stattfinden wird, eingezogen. Die Treffer erzielten Bright Edomwonyi (24., 62.), Emeka Eze (102.) bzw. Louis Schaub (58.), Giorgi Kvilitaia (84.). Im Finale wartet Meister und Cup-Titelverteidiger Salzburg.

17.4. - Zwischen Spannung und Ruhe

Die Vorfreude auf das Schlagerspiel gegen Rapid im Cup-Halbfinale ist bei den Schwarz-Weißen groß. "Es ist alles angerichtet. Wir können es kaum erwarten", sagt Trainer Heiko Vogel. Elfmeterschießen wurde keines trainiert. Bis auf Marvin Potzmann (Sprunggelenk) und Philipp Zulechner (Aufbautraining) stehen alle Spieler zur Verfügung. Für Deni Alar ist die Balance bei diesem emotionalen Spiel wichtig. "Du musst die Spannung von der ersten Sekunde haben, aber in den entscheidenden Phasen auch ruhig bleiben."

17.4. - Gerüchte verdichten sich

Zwei Abgänge aus Graz sollen schon fix sein: Die Gerüchte verdichten sich, dass nicht nur Marvin Potzmann zu Rapid, sondern auch Christian Schoissengeyr zur Austria wechseln soll. Offiziell bestätigt wurden die Transfers noch von keinem der Klubs.

17.4. - Fans empfangen die Mannschaft

Vor dem morgigen Cup-Halbfinale gegen Rapid wollen die Sturm-Fans die Spieler besonders motivieren: So wird um 18.30 Uhr auf dem Stadionvorplatz ein Spalier gebildet, um die Mannschaft auf den letzten Metern ins Stadion zu begleiten, unterstützen und zu motivieren.

16.4. -  Karten für Cup-Schlager sichern

Jetzt sollte schnell gehandelt werden. Nur noch wenige Tickets sind für das Cup-Halbfinale am Mittwoch gegen Rapid zu haben. Jeder, der live dabei sein will, sollte sich gleich seine Tickets sichern!

15.4. - Voarlberger pfeift das Cup-Halbfinale

FIFA-Schiedsrichter Robert Schörgenhofer wird am Mittwoch (20.30 Uhr) das Halbfinalspiel im ÖFB-Cup zwischen dem SK Sturm und Rapid leiten. Dem Vorarlberger assistieren Markus Gutschi und Roland Riedel. Vierter Offizieller ist Christopher Jäger.

14.4. - Sturm lässt Mattersburg keine Chance

Der SK Sturm hat Mattersburg mit einer beeindruckenden Vorstellung mit 3:0 besiegt. Die Treffer erzielten Deni Alar mit einem Doppelpack (28., 34.) sowie Emeka Eze (57.) mit einem sehenswerten Treffer aus rund 40 Metern. 8378 Zuseher waren in der Merkur-Arena mit dabei.

14.4. - Ab 16 Uhr gegen Mattersburg

Der SK Sturm empfängt ab 16 Uhr den SV Mattersburg in der Liebenauer Merkur-Arena. Trainer Heiko Vogel hat sich für folgende Aufstellung entschieden.

13.4. - Haas zeigt sein Golf-Talent in Liebenau

Sturm Graz hat in dieser Saison bereits in die Infrastruktur in Messendorf investiert, wird das auch in der Sommerpause weitertun und hat mit der Golfplatz Service GesmbH - GPS - einen neuen Partner gefunden, was die Rasenpflege in Messendorf betrifft. GPS, eine Tochter der Murhof-Gruppe, freut sich über die Kooperation, die für zwei Jahre vereinbart wurde. Die Experten für Rasenpflege bringen mit Markus Brier und Lukas Nemecz beim morgigen Duell mit Mattersburg zwei Profigolfer für eine Charity-Aktion nach Liebenau. Vom Bereich der Nordkurve werden die beiden Golfer jeweils drei Bälle Richtung Mittelkreit pitchen und je nachdem wo der Ball landet, wird eine gewisse Summe an die Sturm-Jugend und die Charity-Aktion "Schwoaze helfen" gespendet. Mit Mario Haas wird ein Dritter sein Talent mit dem Golfschläger unter Beweis stellen. Auch der "Bomber" pitcht Richtung Mittelkreis und kann die von den Profis erspielte Summe mit jedem seiner drei Bälle verdoppeln.

13.4. - Vogel und Röcher beim Mediabriefing

Ab 13.20 Uhr findet heute im Trainingszentrum Messendorf das Mediabriefing des SK Sturm vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Mattersburg statt. Trainer Heiko Vogel und Ex-Mattersburg-Spieler Thorsten Röcher werden die Fragen der Journalisten beantworten.

12.4. - Weinberger pfeift Sturm gegen Mattersburg

Wenn Sturm am Samstag (16) gegen Mattersburg spielt, dann ist Schiedsrichter Julian Weinberger mit von der Partie. Bereits zum 13. Mal leitet der 33-Jährige ein Spiel der Grazer. Positiv: Ein Heimspiel haben die Grazer noch nicht verloren, wenn Weinberger dabei war. Mattersburg konnte mit Weinerbergerscher Beteiligung in der Fremde nur einmal gewinnen.

11.4. - Legenden gegen Mattersburg zu Gast

Für das Bundesliga-Heimspiel des SK Sturm am Samstag (16 Uhr) gegen Mattersburg sind erst 7600 Karten abgesetzt worden. Dabei lohnt es sich, mit dabei zu sein. Immerhin werden zahlreiche Legenden der Meistermannschaft von 1998, darunter Mario Haas, Ranko Popovic, Markus Schupp, Hannes Reinmayr, Günther Neukirchner und Gilbert Prilasnig, ab 14.30 Uhr Autogramme geben. Dazu hat sich auch Ivica Osim angekündigt.

10.4. - Amateure verlieren vor den Augen von Vogel

Vor den Augen von Sturm-Trainer Heiko Vogel und Nationalteam-Co-Trainer Imre Szabics mussten sich die Amateure in der Regionalliga Austria Klagenfurt mit 1:2 geschlagen geben. Trotz der Verstärkungen durch Christian Schoissengeyr, Patrick Puchegger, Oliver Filip und Fabian Schubert lagen die Grazer nach der ersten Hälfte 0:2 zurück. Schubert sorgte für den Ehrentreffer (72.).

9.4. - Erster "Jahrestag" für Maresic

Heute vor einem Jahr debütierte Dario Maresic für die Kampfmannschaft des SK Sturm. Der damals 17-jährige Innenverteidiger durfte gegen Ligakrösus Salzburg erstmals für das Bundesliga-Team antreten - ein Tag, an den er sich gerne zurückerinnert: "Mein Debüt beim Spitzenreiter in Salzburg zu feiern, war großartig. Wir haben das Spiel zwar verloren, für mich persönlich war es mit einer hundertprozentigen Zweikampfquote aber kein schlechter Einstand."

7.4. - Vogel wählt ein 3-4-3-System

Trainer Heiko Vogel hat sich für folgende Startformation entschieden: Siebenhandl; Koch, Spendlhofer, Maresic; Huspek, Jeggo, Zulj, Schrammel; Alar, Edomwonyi, Röcher

Ersatz: Schützenauer, Schulz, Schoissengeyr, Lovric, Hierländer, Jantscher, Eze

6.4. - 22 Mal im Trikot der Grazer

Seit Sommer 2017 spielt Thorsten Röcher bei den Schwarz-Weißen und zählt mittlerweile zu einem Leistungsträger in der Mannschaft von Trainer Heiko Vogel. Wenn der 26-Jährige am Samstag (16 Uhr) gegen die Wiener Austria einläuft, ist dies sein 150. Bundesliga-Einsatz. 127 Mal spielte er für den SV Mattersburg, 22 Mal für die Grazer.

5.4. - Potzmann wird am Freitag operiert

Mit der Darbietung seiner Spieler in der zweiten Hälfte in St. Pölten war Trainer Heiko Vogel sehr zufrieden. "Ich bin stolz auf die Mannschaft." Am Samstag im Heimspiel gegen die Wiener Austria erwartet die Grazer aber ein ganz anderes Spiel mit einem Gegner, der von der Leistungsstärke höher einzuordnen ist. "Die Mannschaft hat große Qualität und Spielern in ihren Reigen, die zu jedem Zeitpunkt den Unterschied ausmachen können", sagt Vogel über die Violetten. Seine Spieler müssen daher sehr aufmerksam sein. Marvin Potzmann wird am Freitag am Sprunggelenk operiert. Er steht den Schwarz-Weißen in den kommenden zwei Wochen nicht zur Verfügung.

5.4. - Um 16 Uhr im SturmShop

Kapitän Christian Schulz feierte am 1. April seinen 35. Geburtstag. Heute ab 16 Uhr steht der Deutsche im SturmShop in der Hans-Sachs-Gasse in Graz seinen Fans für Autogramme und Fotos zur Verfügung.

3.4. - Salzburger pfeift gegen die Austria

Am Samstag empfängt der SK Sturm die Wiener Austria um 16 Uhr in der Merkur-Arena. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Sebastian Gishamer aus Salzburg. Dem 29-Jährigen assistieren Andreas Staudinger und Christian Rigler. Vierter Offizieller ist der Niederösterreicher Alan Kijas.

2.4. - Der SK Sturm überrollt St. Pölten

St. Pölten hatte gegen die Grazer in diesem Spieljahr keine Chance. Die Schwarz-Weißen feierten in den vier Saisonduellen vier Siege. Beim 5:1-Sieg in der 28. Runde trafen Deni Alar (2 Tore), Bright Edomwonyi, Peter Zulj und Philipp Huspek.

31.3. - So spielt Sturm gegen St. Pölten

Um 18.30 Uhr ist der SK Sturm in St. Pölten zum Bundesliga-Duell zu Gast. Trainer Heiko Vogel hat sich entschieden, folgende Elf ins Rennen zu schicken: Siebenhandl; Koch, Spendlhofer, Maresic, Schrammel; Röcher, Jeggo, Zulj, Jantscher; Edomwonyi, Alar

31.3. - Prellung verhindert Einsatz

Marvin Potzmann ist heute nicht dabei in St. Pölten. Der 24-Jährige erlitt im Testspiel gegen den SV Lafnitz eine Prellung am Fuß und ist nicht einsatzfähig. Potzmann befindet sich derzeit auch in Verhandlungen um eine etwaige Vertragsverlängerung bei den Schwarz-Weißen.

29.3. - Prellung bei Potzmann

Marvin Potzmann erlitt im Testspiel gegen Lafnitz eine Prellung und ist für das Auswärtsspiel gegen St. Pölten am Samstag (18.30 Uhr) fraglich. Nach der 0:2-Niederlage gegen den Spitzenreiter der Regionalliga "sollte man demütig sein", sagt Sturm-Trainer Heiko Vogel. Er erwartet eine St. Pöltner Mannschaft, die aufgrund der Drucksituation nicht mit dem "maximalen Selbstbewusstsein auftreten wird können". Seine Mannschaft müsse jedenfalls voll fokussiert sein und in die Effizienz beim Toreschießen erhöhen.

29.3. - Die Sturm-PK live

Hier geht´s live zur Pressekonferenz von Sturm vor dem Gastspiel in St. Pölten

28.3. - Potzmann verletzt

Ohne die die vier Teamspieler Jörg Siebenhand, Stefan Hierländer, Peter Zulj und Sandi Lovric (U21) kassierten die Schwarz-Weißen gegen den SV Lafnitz, Spitzenreiter in der Regionalliga Mitte, eine 0:2 (0:2)-Niederlage. Die Tor erzielten Christian Kröpfl (3) per Elfmeter und Ex-Blacky David Schloffer (27.). Marvin Potzmann verletzte sich bei einem Zweikampf. "Lafnitz hat verdient gewonnen, die physische Intensität war etwas hoch. Ich hoffe, Potzmann hat nichts Schlimmeres", sagte Sturm-Trainer Heiko Vogel. "Das Ergebnis ist überraschend. Für uns war es ein guter Test", sagte Lafnitz-Trainer Ferdinand Feldhofer.

28.3. - Sturm testet erneut

Nach der 1:2-Testspielniederlage gegen Maribor ist Sturm heute um 18 Uhr erneut im Einsatz. Jakob Jantscher & Co. treten gegen Regionalliga-Spitzenreiter Lafnitz mit Trainer Ferdinand Feldhofer an. Das Match findet im Trainingszentrum Messendorf statt.

27.3. - Sturm-Trio debütiert im Nationalteam

Jörg Siebenhandl feierte beim 4:0-Sieg der Österreicher in Luxemburg sein Debüt im Nationalteamtrikot und stand in der Startelf. Er war aber nur einer von drei Sturmakteuren, die zur ÖFB-Premiere kamen. Teamkollege Stefan Hierländer wurde in der 68. Minute für Marko Arnautovic eingewechselt. Peter Zulj kam in der 81. Minute für Florian Grillitsch ins Spiel und lieferte nur drei Minuten später die Vorarbeit zum 4:0 durch Louis Schaub. 

27.3. - Talentetag im April

Heute in einer Woche,am 3. April 2018, veranstaltet der SK Sturm einen Talentetag im Trainingszentrum Messendorf. Gesucht werden fußballbegeisterte Mädchen und Buben der Jahrgänge 2008 bis 2012, los geht's ab 10 Uhr. Hier finden Sie alle Infos.

26.3. - Testspiel gegen Lafnitz

Der SK Sturm bestreitet am Mittwoch ein Freundschaftsspiel. In Messendorf empfängt die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel den Regionalliga-Spitzenreiter Lafnitz, bei dem Ex-Sturm-Spieler Ferdinand Feldhofer als Trainer tätig ist.

25.3. - Spendlhofer und Huspek angeschlagen

Lukas Spendlhofer und Philipp Huspek verpassten gestern das Testspiel gegen Maribor. Der Innenverteidiger und der Flügelspieler sind beide angeschlagen und standen daher nicht zur Verfügung.

24.3. - Sturm verliert den Test gegen Maribor

In Gleinstätten hat Sturm das Testspiel gegen NK Maribor 1:2 verloren. Bright Edomwonyi brachte die Grazer in Führung (13.), ein Freistoßtreffer von Ahmedi Valon (33.) und ein Tor von Damjan (37.) drehte das Spiel noch vor der Pause. Danach dominierte Sturm das Spiel, Maribor verteidigte aber geschickt.

24.3. - Das Testspiel gegen Maribor im Livestream

Um 15 Uhr testet Sturm Graz heute in Gleinstätten gegen NK Maribor. Heiko Vogel hat sich für das Spiel gegen die Slowenen für folgende Anfangsformation entschieden:

Hier können Sie das Spiel live mitverfolgen:

24.3. - Filip und Schützenauer ins U21-Team nachberufen

U21-Teamchef Werner Gregoritsch hat für die verletzten und bereits abgereisten Marko Kvasina und Alexander Schlager die Sturm-Akteure Tobias Schützenauer und Oliver Filip nachberufen. Am Dienstag bestreitet die U21 ein EM-Qualifikationsspiel gegen Mazedonien. Gespielt wird in der Südstadt (18 Uhr).

23.3. - Krienzer traf für ÖFB-U18

Sturm-Amateure-Angreifer Martin Krienzer traf beim 3:0 der U18-Nationalmannschaft gegen die Ukraine. Der Weststeirer brachte die Österreicher in der 76. Minute auf die Erfolgsspur.

22.3. - Lovric und Maresic für U21 im Einsatz

Im freundschaftlichen Vergleich zwischen Österreichs U21 und Dänemarks U21 kamen Dario Maresic und Sandi Lovric zum Einsatz und gleichzeitig ordentlich unter die Räder. Lovric kam beim 0:5 nach 29 Minuten für Ertlthaler zum Einsatz, Maresic nach 46 für Friedl.

22.3. - In der zweiten Liga würden die Amateure in Gratkorn spielen

Die Sturm Amateure spielen in der Regionalliga Mitte um den Aufstieg mit. Sollte der gelingen, dann ist Messendorf als Stadion nicht mehr ausreichend. In Gratkorn haben die Grazer nun eine passende Alternative gefunden. Mehr Infos dazu gibt es hier.

21.3. - Vertrag für Lema "nur die Basis"

Michael John Lema freut sich über seinen ersten Profivertrag beim SK Sturm. Der Teamspieler der österreichischen U19-Auswahl, der mit 16 Jahren sein Debüt für die Amateure des SK Sturm gab, schöpft aus diesem Meilenstein Motivation für die nächsten Jahre: "Natürlich ist es schön einen Profivertrag bei einem Bundesligisten zu erhalten. Für mich persönlich ist es aber nur die Basis, um weiter hart an mir zu arbeiten, damit ich in Zukunft auch bei den Profis zum Einsatz komme", sagt Lema.

21.3. - Am 18. April gegen Rapid

Der geschützte Karten-Verkauf für die Abonnenten für das Cup-Semifinale gegen Rapid (18. April, 20.30 Uhr) ist beendet. Ab Sofort können im freien Verkauf online unter sksturm.at/tickets, in den SturmShops (Hans-Sachs-Gasse und Liebenau Stadion) und in über 4000 ö-ticket-Vorverkaufsstellen in ganz Österreich Tickets erworben werden.

21.3. - Zweite Knie-Operation

Peter Puster von den Amateuren wurde von den Sturm-Ärzten Jürgen Mandl und Johann Steinböck im UKH Graz am linken Kreuzband operiert. Bereits vor sechs Jahren zog sich der 21-Jährige einen Kreuzbandriss zu, allerdings im rechten Knie. Auch die schwarz-weiße Legende Mario Haas erlitt in seiner Karriere Kreuzbandrisse in beiden Knien.

20.3. - Sturm-Frauen im Halbfinale zu Hause

Die Frauen des SK Sturm treffen im Halbfinale des Cups zu Hause auf St. Pölten. Gespielt wird am 21./22. April in in Graz. Kurz zuvor, am 18. April, treffen die Herren des SK Sturm im Cup-Halbfinale daheim auf Rapid.

19.3. - Saisonende fixiert

Nun ist es fix: Die Bundesliga-Saison endet mit der letzten Runde am 27. Mai 2018. Sturm trifft zum Abschluss der Spielzeit auswärts auf Altach!

18.3. -  Alar ist Spieler des Spiels

Sie haben entschieden: Goldtorschütze Deni Alar war beim 1:0-Erfolg über den SCR Altach Sturms Spieler der Spiels. Der Angreifer kam auf 28 Prozent der Stimmen und ließ Peter Zulj (22 Prozent) so knapp hinter sich.

18.3. - Puster mit Kreuzbandriss

Bittere Nachrichten für Peter Puster. Der Offensivspieler hat sich beim 2:0-Erfolg der Sturm-Amateure über St. Florian das Kreuzband gerissen. Für den 21-Jährigen ist es bereits die zweite schwere Knieverletzung in seiner noch jungen Karriere.

17.3. -  Abstimmung zum Spieler des Spiels

Sie sind gefragt: Wer war Ihr Spieler des Spiels des SK Sturm gegen Altach? Hier geht's zur Abstimmung.

17.3. - So geht Sturm ins Spiel gegen Altach

Trainer Heiko Vogel schickt folgende Elf ins Heimspiel gegen die Vorarlberger:

Siebenhandl; Koch, Spendlhofer, Maresic, Potzmann; Zulj, Jeggo; Hierländer, Alar, Röcher; Edomwonyi.

Ersatz: Schützenauer, Schrammel, Lovric, Jantscher, Huspek, Schulz, Eze.

16.3. - Sturm testet in Länderspielpause gegen NK Maribor

Die Länderspielpause nutzt Sturm Graz für ein Testspiel. Am 24. März, Samstag, trifft die Truppe von Heiko Vogel um 15 Uhr in Unterpremstätten auf NK Maribor. Nicht dabei sein werden Jörg Siebenhandl, Peter Zulj, Dario Maresic und Sandi Lovric, die für das A- bzw. U21-Nationalteam im Einsatz sein werden. An einem Livestream vom Testspiel gegen die Slowenen, wird vonseiten Sturms gearbeitet.

Zu den älteren Meldungen