Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. September 2014 20:01 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Fussball » ÖFB
    ÖFB-Kader weiter ohne Ivanschitz und Weimann Schweden zeigen sich mit Remis zufrieden Voriger Artikel Aktuelle Artikel: ÖFB Nächster Artikel ÖFB-Kader weiter ohne Ivanschitz und Weimann Schweden zeigen sich mit Remis zufrieden
    Zuletzt aktualisiert: 15.02.2012 um 14:38 UhrKommentare

    Fuchs, Pogatetz & Co. im Einsatz

    Veli Kavlak, Tanju Kayhan, Ekrem Dag, Christian Fuchs, Emanuel Pogatetz und Samuel Radlinger sowie Marcel Ritzmaier sind neben den Salzburger Bullen am Donnerstag noch im Europa-League-Einsatz.

    Foto © APA

    Besiktas Istanbul mit den Österreichern Veli Kavlak, Tanju Kayhan und Ekrem Dag hat sich am Dienstag zum Auftakt der K.o.-Runde der Europa League eine hervorragende Ausgangsposition für den Aufstieg ins Achtelfinale geschaffen. Die Türken feierten in Portugal gegen den SC Braga einen 2:0-Sieg. Am Donnerstag wollen Christian Fuchs (Schalke 04), Emanuel Pogatetz und Samuel Radlinger (Hannover 96) sowie Marcel Ritzmaier (PSV Eindhoven) nachziehen.

    Allerdings werden wohl nur Fuchs (auswärts bei Viktoria Pilsen) und Pogatetz (zu Hause gegen FC Brügge) in der Startelf stehen. Daniel Royer ist nicht im Hannover-Kader, Marc Janko ist im Europacup für seinen neuen Club FC Porto nicht spielberechtigt, weil der Niederösterreicher in dieser Saison in der Europa League bereits für Twente Enschede gespielt hat. Die Portugiesen treffen im Schlager der Runde auf den englischen Tabellenführer Manchester City. Im zweiten Topspiel versuchen sich Ajax Amsterdam und Manchester United im direkten Vergleich über das Aus in der Champions League hinwegzutrösten.

    Der Traum vom Finale

    Hannover empfängt den vom ehemaligen Austria-Wien-Trainer Christoph Daum betreuten FC Brügge. Die Niedersachsen gehen als Favorit in die Partie und können dabei auf den in der Bundesliga gesperrten Pogatetz bauen. Der Innenverteidiger, der mit dem FC Middlesbrough schon einmal ein Europacup-Finale (UEFA-Cup) erreicht hat, beim 0:4 gegen Sevilla 2006 aber wegen einer Gesichtsverletzung im Endspiel nicht dabei war, lässt über seine Ambitionen keine Zweifel. "Mein Traum ist es, noch einmal im Endspiel zu stehen und dann zu gewinnen", sagte Pogatetz.

    Schalke will in Pilsen die jüngste 0:3-Lehrstunde bei Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga vergessen machen. "Wenn einige Spieler so über den Platz laufen, sind sie es nicht wert, bei Schalke zu spielen", zürnte Trainer Huub Stevens. "Ich hoffe, dass sie endlich aus ihren Fehlern lernen." Bis auf die Dauerverletzten hat Schalke fast alle an Bord, auch die zuletzt angeschlagenen Raul, Fuchs (Oberschenkel) und Jefferson Farfan. Ein Vorteil für die "Knappen" könnte sein, dass Pilsen in diesem Jahr noch kein Pflichtspiel bestritten hat. Denn die Ligasaison wird erst am 25. Februar fortgesetzt.

    Mit Mittelfeldspieler Marcel Ritzmaier darf ein weiterer Österreicher auf einen Einsatz hoffen. Der 18-Jährige, der in der laufenden EL-Saison bereits zweimal zum Einsatz gekommen ist, saß im Flieger seines Clubs PSV Eindhoven nach Trabzon.


    Mehr ÖFB

    Mehr aus dem Web



      KLEINE.tv

      Fans über Foda: Eine gute Entscheidung

      Beim ersten Training des neuen Sturmtrainers Franco Foda haben wir die S...Noch nicht bewertet



      Die besten Nationalteam-Fotos

      Die Höhepunkte der zweiten ÖFB-Cup-Runde 

      Die Höhepunkte der zweiten ÖFB-Cup-Runde

       

      ÖFB

      Präsident: Leo Windtner
      Teamchef: Marcel Koller
      Sportdirektor: Willi Ruttensteiner
      Generaldirektor: "Gigi" Ludwig

       

      Website

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!