Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 01:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Fussball » KSV
    Bei Rapid war für den SK Sturm Endstation Der neue Sturm-Kapitän war nicht am Platz Voriger Artikel Aktuelle Artikel: KSV Nächster Artikel Bei Rapid war für den SK Sturm Endstation Der neue Sturm-Kapitän war nicht am Platz
    Zuletzt aktualisiert: 24.03.2012 um 20:13 UhrKommentare

    KSV vs. Mattersburg: Vier Rote! Die Nerven lagen blank

    Aufregung beim 1:1 zwischen Kapfenberg und Mattersburg! Ausschlussorgie ließ Emotionen überkochen, Schiri Grobelnik im Kreuzfeuer.

    KSV-Kapitän David Sencar sah in der 5. Minute die Rote Karte

    Foto © GEPAKSV-Kapitän David Sencar sah in der 5. Minute die Rote Karte

    Wie ein Häufchen Elend sank Florin Lovin nach dem Abpfiff nieder, weinte bitterlich und musste von den Kollegen getröstet werden. Kapfenberg hatte alles in die Waagschale geworfen, gegen Mattersburg aber "nur" ein 1:1 erreicht.

    Es war ein Spiel auf des Messers Schneide, Abstiegskampf pur, voller Leidenschaft. Leider sorgte auch Schiedsrichter Gerhard Grobelnik für dicke Halsschlagadern, er hatte das Match nicht unter Kontrolle.

    Wobei die zwei Roten Karten gegen Kapfenberg klar waren: Schon in der 5. Minute streckte KSV-Kapitän David Sencar übermotiviert Stefan Ilsanker nieder. Und auch Nathans Frustfoul in der 82. Minute war ein klarer Ausschluss. "Aber es ist doch klar, dass einer auch Mal zurückschlägt, der vorher nur auf die Socken kriegt", versuchte KSV-Trainer Thomas von Heesen zu verteidigen. Der Deutsche war ab der 18. Minute selbst nicht mehr auf dem Platz - Ausschluss nach einem Ratschlag ("Machen Sie ruhig so weiter!") für Grobelnik. TV-Interviews verweigerte von Heesen im Anschluss. "Aus Selbstschutz", wie er sagte. Kapfenbergs Taboga bekam von Grobelnik sogar auf der Ersatzbank Gelb. Referees mit Fingerspitzengefühl schauen anders aus.

    Ein Elferfoul

    Das Stadion kochte und Grobelnik rührte kräftig weiter. Die Foulstatistik von 9:23 spiegelte sich in den Karten wider: sieben Stück für Mattersburg, wobei Gelb-Rot für Höller eine glatte Fehlentscheidung war (76.). Die Nerven lagen hüben wie drüben blank. "Der Schiri hat uns das Spiel versaut", wetterte KSV-Boss Erwin Fuchs, der auch ein "ganz klares Elfmeterfoul an Nathan" gesehen hat (78.). "Dann gewinnen wir 2:1 und kriegen die zweite Rote nicht mehr."

    An Emotionen waren die 90 Minuten nicht zu überbieten. Die 2400 Fans standen wie selten zuvor hinter dem Heimteam. Und wurden mit einem Traumtor zum 1:0 belohnt: In numerischer Unterlegenheit luchste Babangida Verteidiger Mravac den Ball ab und überhob Borenitsch aus spitzem Winkel (54.)

    Doch nach schlampigem Defensivverhalten kassierte der KSV das 1:1 - Potzmann knallte die Kugel ins Kreuzeck. Wolf, der davor bei Mattersburg-Chancen sensationell reagiert hatte (46., 47.) war chancenlos. "Ich bin stolz auf die Mannschaft, sie hat sensationell gekämpft", lobte ein geknickter von Heesen.


    Ergebnis:

    Fußball-tipp3-Bundesliga - 27. Runde:
    Kapfenberger SV - SV Mattersburg Endstand 1:1 (0:0)
    Kapfenberg, Franz-Fekete-Stadion, 2.400, SR Grobelnik
    Torfolge:
    1:0 (54.) Babangida
    1:1 (71.) Potzmann
    Kapfenberg: R. Wolf - Pitter, Gerson, Vulin, Prettenthaler - Elsneg (90. Sahanek), Sencar, Lovin (87. Grgic), Felfernig (69. Erkinger) - Babangida, Nathan Junior
    Mattersburg: Borenitsch - Farkas, Malic, Mravac, Rath - Höller, Mörz (58. Potzmann), Ilsanker, Parlov - Naumoski (59. Röcher), Bürger Rote Karte: Sencar (5., Foul), Nathan Junior (82., Foul)
    Gelb-Rote Karte: Höller (76., wiederholtes Foulspiel)
    Gelbe Karten: Taboga (Ersatzspieler), Pitter bzw. Malic, Mörz, Parlov, Rath, Röcher
    Die besten Spieler: Elsneg, Vulin, Babangida bzw. Ilsanker, Farkas, Höller

    Kapfenberg-Trainer Von Heesen wurde wegen Kritik auf die Tribüne verwiesen (18.)

    Mehr KSV

    Mehr aus dem Web

      "Find den Ball"-Gewinnspiel

      Find den Ball

      Gewinnen Sie mit der Kleinen Zeitung Karten für Heimspiele von Sturm, KSV, Hartberg, WAC und weiteren Kärntner Fußball-Vereinen. Ball suchen, finden - und gewinnen!



      Der KSV im Bild

      ÖFB-Cup: Sturm verliert, KSV gewinnt 

      ÖFB-Cup: Sturm verliert, KSV gewinnt

       

      SV Kapfenberg

      Präsident: Erwin Fuchs
      Trainer: Kurt Russ

       

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      Website

       

      Toto

      1 1 2 2 3 2 4 2 5 2 6 1 7 2 8 X 9 1
      10 2 11 X 12 X 13 1 14 X 15 1 16 X 17 X 18 1

      Ergebnisse 44. Runde vom 29.10.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!