Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 03:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Fussball » KSV
    Bei Rapid war für den SK Sturm Endstation Der neue Sturm-Kapitän war nicht am Platz Voriger Artikel Aktuelle Artikel: KSV Nächster Artikel Bei Rapid war für den SK Sturm Endstation Der neue Sturm-Kapitän war nicht am Platz
    Zuletzt aktualisiert: 07.03.2012 um 22:21 UhrKommentare

    Rückschlag für den KSV im Abstiegskampf

    Keine Punkte gab es für den KSV im Nachtragsspiel bei der Admira - 1:3. Wieder fielen die Falken in Halbzeit zwei zurück - und hatten Pech mit Ausfällen und zwei Elfer-Situationen.

    Diesmal tanzten Nathan Junior (rechts) & Co. keinen Samba

    Foto © GEPADiesmal tanzten Nathan Junior (rechts) & Co. keinen Samba

    Angenehmer Frühlingswind oder bitterer Frost? Beides war in Maria Enzersdorf spürbar. In der zugigen Heimat der Admira haben die Kapfenberger aber vor allem die Kälte wahrgenommen. Die 1:3-Niederlage ist ein Dämpfer für das mit allen Kräften angestrebte Wunder. Der Rückstand bleibt: zehn Punkte.

    "Aber wir haben noch 14 Runden", sagte Didi Elsneg zu den Hoffnungen. Trainer Thomas von Heesen nahm die Niederlage zur Kenntnis, meinte aber: "Wir hoffen nicht. Wir arbeiten."

    Kapfenberg musste schon vor dem Spiel eine Hiobsbotschaft verdauen: Die Innenverteidigung, die beide Auftaktpartien zu null absolviert hatte, fiel aus. Thomas Schönberger mit Derby-Nachwehen und der Brasilianer Gerson nach einer Knieverletzung im Abschlusstraining. So kam der Slowake Peter Struhar zum Debüt, neben ihm spielte Manfred Gollner. Neu auch der Kapitän: Florin Lovin.

    Starke erste Hälfte

    Die Admira, die eben erst ihre neun Runden dauernde Sieglosigkeit beendet hatte, war gewarnt und nervös. Die Kapfenberger kombinierten zunächst wieder, als hätte es den tristen Herbst nie gegeben, und schlossen den besten Angriff über Lovin, Babangida und Grgic zum 1:0 ab - Didi Elsneg stand in der Mitte goldrichtig (27.). Beim zweiten Tor eines Steirers jubelten die 60 Falkenfans nicht, denn es war Admiras Marcel Sabitzer, der einen Konter zum 1:1 in die Maschen setzte (44.) - das erste Bundesligator des 17-jährigen Sohns von Herfried Sabitzer. Ein Kontertor kurz vor der Pause - bitter.

    Diskussionen gab es um zwei Elfer-Situationen in der 53. Minute: Nathan ging zwei Mal zu Boden - kein Pfiff! Mit der Einwechslung des starken Rene Schicker kontrollierten die Südstädter dann das Geschehen, der KSV fiel wie schon im Derby stark ab. Stefan Schwab nutzte nach zweimaliger Vorarbeit von Schicker die Abwehrpatzer zum Doppelpack (65., 75.) - 3:1. Ein erster Rückschlag für den KSV.


    Nachtragsspiel, 20. Runde

    FC Admira - Kapfenberger SV 1919 3:1 (1:1)
    Maria Enzersdorf, Trenkwalder-Arena, 1.500, SR Drachta

    Torfolge:
    0:1 (27.) Elsneg
    1:1 (44.) Sabitzer
    2:1 (65.) Schwab
    3:1 (75.) Schwab

    Admira: Tischler - Auer, Drescher, Schrott, Palla - Seebacher, Schachner, Schwab (83. Thürauer), Sabitzer - Hosiner (64. D. Toth), B. Sulimani (46. R. Schicker)
    Kapfenberg: R. Wolf - Pitter, Struhar, Gollner, Prettenthaler - Lovin - Sahanek (68. Kuljic), Grgic, Elsneg, Babangida - Nathan Junior

    Gelbe Karten: Sabitzer, Schrott bzw. Struhar, Pitter, Nathan Junior, Kuljic

    Umfrage

    Wir möchten wissen: Schafft der KSV den Klassenerhalt? 

    321 Teilnehmer

    Mehr KSV

    Mehr aus dem Web

      "Find den Ball"-Gewinnspiel

      Find den Ball

      Gewinnen Sie mit der Kleinen Zeitung Karten für Heimspiele von Sturm, KSV, Hartberg, WAC und weiteren Kärntner Fußball-Vereinen. Ball suchen, finden - und gewinnen!



      Der KSV im Bild

      ÖFB-Cup: Sturm verliert, KSV gewinnt 

      ÖFB-Cup: Sturm verliert, KSV gewinnt

       

      SV Kapfenberg

      Präsident: Erwin Fuchs
      Trainer: Kurt Russ

       

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      Website

       

      Toto

      1 1 2 2 3 2 4 2 5 2 6 1 7 2 8 X 9 1
      10 2 11 X 12 X 13 1 14 X 15 1 16 X 17 X 18 1

      Ergebnisse 44. Runde vom 29.10.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!