Harte Kritik und Alabas Reaktion"Alaba ist nur noch ein Schatten von einst"

Sky-Experte Didi Hamann geht mit Bayern-Verteidiger David Alaba hart ins Gericht. "Er ist ein Schatten des Spielers, der er vor fünf oder sechs Jahren war", sagt Hamann über Alaba.

David Alaba
© AP
 

Die Bayern kommen - für Bayern-Verhältnisse - nicht in Schwung. Nach dem 0:3 bei PSG führt der deutsche Rekordmeister in Berlin bei Hertha 2:0 und muss noch den Ausgleich hinnehmen. Trainereffekt geht anders. Der Frust, den sich die Bayern gerne von der Seele spielen würden, wird immer größer.

Und für Sky-Experten und Liverpool-Legende Didi Hamann gibt es einen Menschen, der für die Misere mitverantwortlich ist. Und das ist kein Trainer, sondern ein Feldspieler und noch dazu einer aus dem ÖFB-Nationalteam. David Alaba nämlich.

"Für mich geht das von Alaba aus. Er hat heute wieder katastrophal gespielt. Er war einige Zeit verletzt und ist jetzt wieder dabei. Er ist symptomatisch für die Bayern in den letzten 12 Monaten. Seine Form ist erschreckend. Er ist ein Schatten des Spielers, der er vor fünf oder sechs Jahren war", geht Hamann hart mit dem Linksverteidiger ins Gericht.

Noch viel schwerer wiegt aber die allgemeine Meinung, die der Deutsche über den Rekordmeister hat: "Für mich ist das keine Mannschaft. Im Moment habe ich das Gefühl, dass jeder nur auf sich schaut. Dann bekommt man stückweise ein gutes Spiel, aber nicht konstant über 90 Minuten."

Alaba twitterte auf die Kritik:

 

Foto ©

Kommentare (5)

Kommentieren
sokrates58
2
1
Lesenswert?

i bin a KIKA

Hier begann der Abstieg, er ist kein Führungsspieler, bei Bayern ein Mitläufer und bei der Nationalmannschaft ein ALIBI Kicker geworden, schlicht und einfach verheizt, grundlos abgehoben....
Er sieht oft hilflos drein.
SCHADE um so viel Talent...

Antworten
Lodengrün
5
8
Lesenswert?

Statt das bei ihm nun bald eine Glocke läuten sollte

macht er sich über die berechtigte Kritik noch lustig. Wenn er bei Tuchel, und ich denke er macht das Rennen, entgegen dessen Anweisung hinten zu sichern seinem Drang Tore zu machen weiterhin nachkommt wird der Stammplatz bald weg sein. Er ist das was man gmeinhin als "abgehoben" bezeichnet.

Antworten
Ichweissetwas
4
6
Lesenswert?

Stark angefangen und dann ging´s bergab.....stetig,

Millionen hat er ja schon und mit den Werbeverträgen verdient er sich auch dumm!

Antworten
scionescio
4
32
Lesenswert?

Das Schlimme daran ist, dass er leider Recht hat ...

... ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich zuletzt von David eine Partie gesehen habe, die seinem Potential gerecht geworden wäre!

Antworten
oymyakon56
4
4
Lesenswert?

ja aber

dafür is er jetzt ein besserer "Krocha" als vor 5-6 Jahren. Die modischen Auftritte bei der Streif sprechen für sich

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.