Unruhe beim FC Bayern Robben äußert sich: Der Wirbel beim FC Bayern nimmt kein Ende

Der FC Bayern München besiegt den RSC Anderlecht mit 3:0 und dennoch gab es einige "Nebenschauplätze" die nicht nur Grund zur Freude brachten. Arjen Robben äußerte sich dazu nach dem Spiel.

SOCCER - CL, Bayern vs Anderlecht
© GEPA pictures
 

Obwohl die Bayern seit der elften Minute mit einem Mann mehr spielten, zündeten die Münchner kein wahnsinniges Offensivfeuerwerk. "Nach der roten Karte müssen wir sie - bei allem Respekt - normal auf der Arena schießen", bemängelt Arjen Robben gegenüber "Sky" nach dem Spiel. "Wir müssen geiler auf das Tore schießen sein", fügte der Niederländer hinzu.

Wenige Tage zuvor kritisierte Robert Lewandowski die Transferpolitik der Bayern. Robben entgegnet: "Wir müssen weniger reden und es am Platz besser machen."

Franck Ribery wurde nach 78 Minuten für Thomas Müller ausgewechselt. Unmittelbar danach zog Ribery sein Trikot aus und warf dieses wütend auf die Ersatzbank. Sportdirektor Hasan Salihamidzic suchte gleich danach das Gespräch mit dem Franzosen.

Trainer Carlo Ancelotti erklärte im Anschluss an das Spiel, dass er Ribery nicht aufgrund seiner Leistung auswechselte. Das Fehlen beim Sonntagstraining und seine gelbe Karte nannte der Italiener als Gründe für die Auswechslung.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.