9 ° C
Graz

champions League

Bayern startet "Operation München 2012"

Das Finale der Champions League findet heuer in München statt - eine Zusatzmotivation für die Deutschen, die heute auf Villareal treffen. Manchester City fordert den SSC Napoli.

© APA
 

Einige Vereine der Fußball-Champions League 2011/12 dürfen sich zum Saisonstart berechtigte Hoffnungen machen, ins Finale einzuziehen. Ein Kandidat tut das ganz besonders: Der FC Bayern München würde am 19. Mai Heimvorteil haben. Der lange Weg zur Endstation Sehnsucht namens Allianz Arena beginnt für die Deutschen am Mittwoch (20.45 Uhr/live ORF eins, Sky) mit der Gruppe-A-Partie gegen Villarreal.

Die Vorfreude und das ständige Gerede um das Endspiel im eigenen Stadion empfindet Jupp Heynckes ganz und gar nicht als störend oder schädlich, ganz im Gegenteil: "Es ist motivierend. Das steckt an. Warum sollten wir es nicht erreichen? Auch wenn derzeit einige Klubs weiter sind", meinte der Trainer des Rekordmeister und nannte "Barcelona, Real Madrid, Manchester United, vielleicht Chelsea. Aber der FC Bayern kann mithalten".

Luft nach oben

Heynckes glaubt, dass seine Mannschaft, die am Wochenende den SC Freiburg 7:0 vom Rasen schoss, noch Luft nach oben hat und forderte: "Wir müssen uns weiter steigern!" Während sein Trainer "wohl Manchester City" als Favoriten auf den Gruppensieg sieht, sieht Philipp Lahm die Bayern in dieser Rolle: "Wir sind die Bayern, wir gehen in so gut wie jede Gruppe als Favorit, außer wenn vielleicht der FC Barcelona in unserer Gruppe spielt."

Heynckes muss zum Auftakt auf Arjen Robben (Schambein-Entzündung) verzichten und vertraut demselben Kader wie zuletzt gegen Freiburg, als David Alaba ab der 72. Minute für Franck Ribery zum Einsatz kam. Der ÖFB-Teamspieler freut sich schon auf die "Königsklasse". "Wir sind alle sehr zuversichtlich, da weiterzukommen. Das Finale in München ist für jeden Verein ein Traum, nicht nur für uns", erklärte Alaba.

Im zweiten Spiel der Gruppe treffen mit Manchester City und SSC Napoli zwei CL-Neulinge aufeinander. "Diese Gruppe ist sehr stark, sie ist so stark, dass wir Erster, aber genauso Letzter werden können", glaubt Citizens-Coach Roberto Mancini, der vor allem auf den für 40 Millionen Euro von Atletico Madrid geholten Torjäger Sergio Agüero baut.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.