Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 18:57 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Frankreichs Ben Arfa bot laut "L'Equipe" Heimreise an Schewtschenko schießt Ukraine zum Auftaktsieg Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Gruppe D Nächster Artikel Frankreichs Ben Arfa bot laut "L'Equipe" Heimreise an Schewtschenko schießt Ukraine zum Auftaktsieg
    Zuletzt aktualisiert: 08.06.2012 um 20:08 UhrKommentare

    Franzosen M'Vila, Matuidi sind angeschlagen

    Foto © APA

    Meldungen aus den Teamcamps der Fußball-EM-Teilnehmer in Polen und der Ukraine:

    Dem angeschlagenen französischen Nationalspieler Yann M'Vila läuft die Zeit bis zum EM-Auftakt gegen England am Montag davon. "Wir sind nicht sehr optimistisch, auch wenn die Entwicklung spektakulär ist", sagte Mannschaftsarzt Fabrice Bryand am Freitag in Donezk über die Sprunggelenksverstauchung des 21-Jährigen. Für den Einsatz von Blaise Matuidi, wie M'Vila defensiver Mittelfeldspieler, gebe es wegen einer Oberschenkelblessur ebenfalls nur eine "kleine Chance".

    * * *

    Die englischen Abwehrspieler John Terry und Ashley Cole absolvierten am Freitagvormittag in Krakau bei einem öffentlichen Training vor 3.000 Fans nur das Aufwärmprogramm. Danach gingen die beiden Champions-League-Sieger von Chelsea in den Kraftraum. Terry laboriert seit dem letzten EM-Test vor einer Woche gegen Belgien unter Achillessehnenproblemen, hatte sich am Donnerstag allerdings einsatzbereit gemeldet. "Ich bin fit", sagte Terry. Cole fehlte im Donnerstagtraining wegen Magenproblemen.

    * * *

    Der verletzte Joris Mathijsen hat sich am Freitag mit der niederländischen Nationalmannschaft auf den Weg nach Charkiw gemacht. Obwohl der 32-Jährige im Auftaktspiel des Vize-Weltmeisters gegen Dänemark am Samstag wegen einer Oberschenkelverletzung nicht spielen kann, flog er mit dem Team von Krakau aus in die Ukraine. "Joris macht Fortschritte", sagte Bondscoach Bert van Marwijk, der Mathijsen deshalb wohl auch nicht aus dem Kader streichen wird.

    * * *

    Kroatiens Vedran Corluka hat sich entgegen den Befürchtungen keine schwerere Muskelverletzung zugezogen. Der 26-jährige Innenverteidiger sei "okay", erklärte Nationaltrainer Slaven Bilic am Freitag. Das habe eine Untersuchung in Warschau ergeben. Ich erwarte, dass er gegen Irland spielen wird. Er ist einer der wertvollsten Spieler in unserer Mannschaft", sagte Bilic. Kurz vor der Partie will er Corluka noch einmal einem letztem Test unterziehen. Der Abwehrmann hatte am Donnerstagabend das Training der Kroaten im EM-Quartier in Warka vorzeitig wegen Wadenproblemen abbrechen müssen.

    * * *

    Der nach dem Tod seines Vaters am Donnerstag aus dem englischen EM-Quartier abgereiste Jermain Defoe soll noch an diesem Wochenende zum Team zurückkehren. Nach Angaben eines Sprechers des englischen Fußballverbandes FA wird der Angreifer von Tottenham Hotspur bereits am Samstag wieder in Krakau erwartet. Der Stürmer galt daher als sicherer Ausfall für das Montag-Spiel gegen Frankreich. Zumindest als Einwechselspieler soll Defoe Englands Trainer Roy Hodgson nun aber doch zur Verfügung stehen.

    * * *

    Der frühzeitige Abbruch des Mannschaftstrainings von John Terry und Ashley Cole am Freitag war nach Angaben des englischen Fußball-Verbandes FA nur eine Vorsichtsmaßnahme. Der Einsatz beider Abwehrspieler im ersten EM-Spiel am Montag gegen Frankreich in Donezk soll demnach nicht ernsthaft in Gefahr sein. "Alle sind gesund. Es gibt keine Verletzungen und überhaupt keine Probleme", sagte ein FA-Sprecher nach einer öffentlichen Trainingseinheit am Vormittag.

    Quelle: APA

    Mehr Gruppe D

    Mehr aus dem Web

      Gruppe D

      1. England35:37
      2. Frankreich33:34
      3. Ukraine32:43
      4. Schweden35:53

      Spielplan

      EM 2012: Die besten Fotos

      EM 2012: Königlicher Empfang für Spanien 

      EM 2012: Königlicher Empfang für Spanien

       

      kleine.at-EM-Extra

      <em>kleine.at</em>-EM-Extra I Foto: Graphic News

      Kurios, informativ, diskussionswürdig: Rund um die EM versorgt Sie das Sport-Team von kleine.at neben Spielberichten & Co. auch wieder mit Kommentaren, Analysen, (Un-)Thesen und so manch augenzwinkernden Beiträgen.

       


      Videos zur Fußball-EM 2012

      Europameister Spanien von König empfangen

      Die spanische Fußball Nationalmannschaft ist am Montag mit einer unglaub...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Kleine Zeitung Tipp-EM

      Unser Gewinnspiel zur Euro 2012: Die Ergebnisse im Überblick!

      EM 2012: Die Tabellen

       

      Public Viewing

      GEPA

      EM-Fieber auch in Graz

      Am 8. Juni startet die Fußball-EM 2012 – in Polen, in der Ukraine und auch in Graz. Die Kleine Zeitung lädt nämlich wieder zum Public Viewing in den Pfauengarten.

      Infos

      Alle Informationen und Reservierungen per Mail unter fussball@kleinezeitung.at

      Alle Europameister

      2012: Spanien
      2008: Spanien
      2004: Griechenland
      2000: Frankreich
      1996: Deutschland
      1992: Dänemark
      1988: Niederlande
      1984: Frankreich
      1980: Deutschland
      1976: Tschechoslowakei
      1972: Deutschland
      1968: Italien
      1964: Spanien
      1960: UdSSR

       

      Ewige Bilanz

      Deutschland: 3 Titel
      (1972, 1980, 1996)
      Spanien: 3 (1964, 2008, 2012)
      Frankreich: 2 (1984, 2000)
      Griechenland: 1 (2004)
      Dänemark: 1 (1992)
      Niederlande: 1 (1988)
      Tschechoslowakei 1 (1976)
      Italien: 1 (1968)
      UdSSR: 1 (1960)

       

      Torschützenkönige

      2012 - 3 Tore:
      Fernando Torres (ESP)
      2008 - 4 Tore:
      David Villa (ESP)
      2004 - 5 Tore:
      Milan Baros (CZE)
      2000 - 5 Tore:
      Patrick Kluivert (NED)
      Savo Milosevic (JUG)
      1996 - 5 Tore:
      Alan Shearer (ENG)
      1992 - 3 Tore:
      Vier Spieler
      1988 - 5 Tore:
      Marco van Basten (NED)
      1984 - 9 Tore:
      Michel Platini (FRA)
      1980 - 3 Tore:
      Klaus Allofs (GER)
      1976 - 4 Tore:
      Dieter Müller (GER)
      1972 - 4 Tore:
      Gerd Müller (GER)
      1968 - 2 Tore:
      Dragan Dzajic (YUG)
      1964 - 2 Tore:
      Jesus Pereda (ESP)
      Dezsö Novak (HUN)
      1960 - 2 Tore:
      Fünf Spieler

       

      Rekordspieler

      16 Spiele:
      Edwin van der Sar (NED)
      Lilian Thuram (FRA)
      14 Spiele:
      Nuno Gomes (POR)
      Zinedine Zidane (FRA)
      Luis Figo (POR)
      Karel Poborsky (CZE)
      13 Spiele:
      Alessandro Del Piero (ITA)
      Peter Schmeichel (DEN)
      Thomas Häßler (GER)
      Jürgen Klinsmann (GER)
      Laurent Blanc (FRA)
      Didier Deschamps (FRA)
      Paolo Maldini (ITA)
      Dennis Bergkamp (NED)
      Phillip Cocu (NED)

       

      Rekordtorjäger

      9 Tore:
      Michel Platini (FRA)
      7 Tore:
      Alan Shearer (ENG)
      6 Tore:
      Ruud van Nistelrooy (NED)
      Patrick Kluivert (NED)
      Thierry Henry (FRA)
      Nuno Gomes (POR)
      5 Tore:
      Savo Milosevic (YUG)
      Milan Baros (CZE)
      Marco van Basten (NED)
      Jürgen Klinsmann (GER)
      Zinedine Zidane (FRA)
      4 Tore:
      Elf Spieler

       

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang