Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Juli 2014 21:18 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Özil wehrt sich gegen Hetze Ronaldo und das Messi-Syndrom Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Gruppe B Nächster Artikel Özil wehrt sich gegen Hetze Ronaldo und das Messi-Syndrom
    Zuletzt aktualisiert: 12.06.2012 um 14:19 UhrKommentare

    Bayern-Star Robben: Gegen Deutschland kein Elfer

    Schnappt sich der oft als egozentrisch kritisierte Flügelflitzer vom FC Bayern München den Ball zum Duell mit Vereinskollege Manuel Neuer im deutschen Tor? Wohl nicht.

    Foto © Reuters

    Falls es im brisanten Duell zwischen Deutschland und den Niederlanden am Mittwoch einen Elfmeter für das Oranje-Team geben sollte, werden alle Augen auf Arjen Robben gerichtet sein. Schnappt sich der oft als egozentrisch kritisierte Flügelflitzer vom FC Bayern München den Ball zum Duell mit Vereinskollege Manuel Neuer im deutschen Tor? Wohl nicht, wie Robben jetzt verriet. Denn in der Elftal ist Robin van Persie der Elfmeterschütze Nummer eins.

    "Wenn wir den Elfmeter gegen Dänemark bekommen hätten, hätte Robin geschossen", sagte Robben, der in der Schlussphase der abgelaufenen Saison im Bayern-Trikot zwei entscheidende Strafstöße vergeben hatte. Sowohl gegen Dortmund in der Bundesliga als auch gegen Chelsea im Finale der Champions League patzte Robben vom Elferpunkt.

    Die Pfiffe danach haben dem 28-Jährigen wehgetan. Dennoch freut er sich am Mittwoch auf das Wiedersehen mit seinen Bayern-Kollegen. "Holland gegen Deutschland ist immer etwas ganz Besonderes. Dieses Mal erst recht. Fast die Hälfte der Spieler, die auf dem Platz steht, wird von Bayern München kommen", sagte Robben. Für 90 Minuten wird die Freundschaft mit den Clubkameraden aber ruhen. "Der Mittwoch gehört uns", sagte Robben.


    Mehr Gruppe B

    Mehr aus dem Web

      Gruppe B

      1. Deutschland35:29
      2. Portugal35:46
      3. Dänemark34:53
      4. Niederlande32:50

      Spielplan

      EM 2012: Die besten Fotos

      EM 2012: Königlicher Empfang für Spanien 

      EM 2012: Königlicher Empfang für Spanien

       

      kleine.at-EM-Extra

      <em>kleine.at</em>-EM-Extra I Foto: Graphic News

      Kurios, informativ, diskussionswürdig: Rund um die EM versorgt Sie das Sport-Team von kleine.at neben Spielberichten & Co. auch wieder mit Kommentaren, Analysen, (Un-)Thesen und so manch augenzwinkernden Beiträgen.

       


      Videos zur Fußball-EM 2012

      Europameister Spanien von König empfangen

      Die spanische Fußball Nationalmannschaft ist am Montag mit einer unglaub...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Kleine Zeitung Tipp-EM

      Unser Gewinnspiel zur Euro 2012: Die Ergebnisse im Überblick!

      EM 2012: Die Tabellen

       

      Public Viewing

      GEPA

      EM-Fieber auch in Graz

      Am 8. Juni startet die Fußball-EM 2012 – in Polen, in der Ukraine und auch in Graz. Die Kleine Zeitung lädt nämlich wieder zum Public Viewing in den Pfauengarten.

      Infos

      Alle Informationen und Reservierungen per Mail unter fussball@kleinezeitung.at

      Alle Europameister

      2012: Spanien
      2008: Spanien
      2004: Griechenland
      2000: Frankreich
      1996: Deutschland
      1992: Dänemark
      1988: Niederlande
      1984: Frankreich
      1980: Deutschland
      1976: Tschechoslowakei
      1972: Deutschland
      1968: Italien
      1964: Spanien
      1960: UdSSR

       

      Ewige Bilanz

      Deutschland: 3 Titel
      (1972, 1980, 1996)
      Spanien: 3 (1964, 2008, 2012)
      Frankreich: 2 (1984, 2000)
      Griechenland: 1 (2004)
      Dänemark: 1 (1992)
      Niederlande: 1 (1988)
      Tschechoslowakei 1 (1976)
      Italien: 1 (1968)
      UdSSR: 1 (1960)

       

      Torschützenkönige

      2012 - 3 Tore:
      Fernando Torres (ESP)
      2008 - 4 Tore:
      David Villa (ESP)
      2004 - 5 Tore:
      Milan Baros (CZE)
      2000 - 5 Tore:
      Patrick Kluivert (NED)
      Savo Milosevic (JUG)
      1996 - 5 Tore:
      Alan Shearer (ENG)
      1992 - 3 Tore:
      Vier Spieler
      1988 - 5 Tore:
      Marco van Basten (NED)
      1984 - 9 Tore:
      Michel Platini (FRA)
      1980 - 3 Tore:
      Klaus Allofs (GER)
      1976 - 4 Tore:
      Dieter Müller (GER)
      1972 - 4 Tore:
      Gerd Müller (GER)
      1968 - 2 Tore:
      Dragan Dzajic (YUG)
      1964 - 2 Tore:
      Jesus Pereda (ESP)
      Dezsö Novak (HUN)
      1960 - 2 Tore:
      Fünf Spieler

       

      Rekordspieler

      16 Spiele:
      Edwin van der Sar (NED)
      Lilian Thuram (FRA)
      14 Spiele:
      Nuno Gomes (POR)
      Zinedine Zidane (FRA)
      Luis Figo (POR)
      Karel Poborsky (CZE)
      13 Spiele:
      Alessandro Del Piero (ITA)
      Peter Schmeichel (DEN)
      Thomas Häßler (GER)
      Jürgen Klinsmann (GER)
      Laurent Blanc (FRA)
      Didier Deschamps (FRA)
      Paolo Maldini (ITA)
      Dennis Bergkamp (NED)
      Phillip Cocu (NED)

       

      Rekordtorjäger

      9 Tore:
      Michel Platini (FRA)
      7 Tore:
      Alan Shearer (ENG)
      6 Tore:
      Ruud van Nistelrooy (NED)
      Patrick Kluivert (NED)
      Thierry Henry (FRA)
      Nuno Gomes (POR)
      5 Tore:
      Savo Milosevic (YUG)
      Milan Baros (CZE)
      Marco van Basten (NED)
      Jürgen Klinsmann (GER)
      Zinedine Zidane (FRA)
      4 Tore:
      Elf Spieler

       

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!