Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 10:40 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Finanzdebakel in Tirol erfordert erneut Überprüfung von RH Sexy, sexy: Griss um Hemd von Joachim Löw Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Euro 2008 Nächster Artikel Finanzdebakel in Tirol erfordert erneut Überprüfung von RH Sexy, sexy: Griss um Hemd von Joachim Löw
    Zuletzt aktualisiert: 08.02.2008 um 13:45 Uhr

    "Laser-Attacken" gegen DFB-Teamspieler?

    Laser-Pointer sollen laut deutschen Medienberichten beim Testspiel gegen Österreich die deutschen Spieler geblendet haben.

    Österreich zeigte Schlagfähigkeit

    Foto © GEPAÖsterreich zeigte Schlagfähigkeit

    Deutsche Medien haben im Rahmen des Länderspiels am vergangenen Mittwoch "Laser-Attacken" (Bild) bzw. einen "Strahlenangriff" (Süddeutsche Zeitung) österreichischer Fans auf DFB-Teamspieler geortet. Mithilfe von grün leuchtenden Laser-Pointern wären einige deutsche Akteure offensichtlich geblendet worden. Opfer waren Torhüter Jens Lehmann, Bernd Schneider oder Bastian Schweinsteiger.

    Abgelenkt? Die Störmaßnahmen waren den Akteuren selbst jedoch gar nicht aufgefallen. "Mir wurde vonseiten des DFB versichert, dass die Spieler davon nichts bemerkt haben", erklärte ÖFB-Sprecher Peter Klinglmüller am Freitag. In "Bild" hatte Schneider erklärt, "schon sehr irritiert" gewesen zu sein. Der Leverkusen-Spieler war vom Boulevardblatt jedoch dezitiert darauf angesprochen worden.

    Nicht verboten. Bisher wird das Mitbringen eines Laser-Pointers in österreichischen Stadien nicht ausdrücklich verboten. "Auch wenn es nicht dezitiert erwähnt wird: Sollte jemand mit einem solchen Gerät erwischt werden, wird es vom Ordner abgenommen", meinte man vonseiten des ÖFB. Im Rahmen der EURO werden die schwer zu findenden Arbeitsutensilien jedoch ausdrücklich gebannt. In der UEFA-Stadionordnung scheint "Laser-Pointer" unter verbotenen Gegenständen auf.


    Fotoserie

    Mehr Euro 2008

    Mehr aus dem Web

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!