Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 21:50 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Finanzdebakel in Tirol erfordert erneut Überprüfung von RH Sexy, sexy: Griss um Hemd von Joachim Löw Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Euro 2008 Nächster Artikel Finanzdebakel in Tirol erfordert erneut Überprüfung von RH Sexy, sexy: Griss um Hemd von Joachim Löw
    Zuletzt aktualisiert: 21.12.2007 um 05:10 Uhr

    Die EM wirbt für Kärnten auf T-Shirt und Mütze

    Zwar sind es noch Monate bis zum Anpfiff; Deko-Rasen, Fruchtgummi, Pfeiferl und mehr sind aber schon jetzt ware Renner. Das gute daran: Diese Präsente machen fröhlich und zugleich Werbung.

    Schals, T-Shirts, Zuckerln und vieles mehr an Euro-Produkten und Präsenten machen Werbung

    Foto © KKSchals, T-Shirts, Zuckerln und vieles mehr an Euro-Produkten und Präsenten machen Werbung

    Selbst ausgemachte Patrioten rechnen sich für Österreich bei der EM 2008 keine großen Siegeschancen aus. Der Freude am Gastgeberstatus tut dies keinen Abbruch, wie man an den "EM-Produkten" sehen kann.

    "Für positive Stimmung". Egal ob Deko-Rasen, Pfeiferl oder Fruchtgummi, die Sachen werden bei Veranstaltungen wie etwa dem Schiweltcup den Verteilern förmlich aus der Hand gerissen. Die meisten Produkte - im Fachjargon auch "Streugut" genannt - werden kostenlos unter die Leute gebracht. Besondere Stücke wie T-Shirts, Jacken und Schals hingegen werden bald auch zum Kauf angeboten. "Dadurch kommt wieder etwas Geld herein", sagt Jörg Schretter von der Kärnten Werbung und Landes-Koordinator für die EM. Denn für die kleinen Aufmerksamkeiten müssen im kommenden Jahr rund 70.000 Euro locker gemacht werden. Ob sich die auszahlen? "Auf alle Fälle, die Produkte fördern die positive EM-Stimmung der Kärntner Bevölkerung", erläutert Schretter.

    Sprüche zum Schmunzeln. Wen wundert's: Sprüche wie "Kärnten - gibt dir den Kick" oder "Kärnten! Wir sind Europameister", verleiten zum Schmunzeln und verbreiten dadurch Sympathie für das Land und die Großveranstaltung. Witz und Charme spielen gerade im Marketing eine große Rolle: "Die kleinen Geschenke sollen aber nicht nur Spaß machen, sondern auch den Stolz der Kärntner fördern." Auch das hat wiederum einen direkten Nutzen für die EM: "Freut sich die Bevölkerung über die EM und ist stolz, dass viele Gäste ins Land kommen, werden die Kärntner auch sehr gute Gastgeber sein", sagt Schretter. Und bekanntlich verhalten sich Gäste höflich und friedlich wenn die Gastgeber ebenfalls entspannt und gut gelaunt sind. "Denkt man länger über die Sprüche nach, transportieren sie auch interessante Inhalte", sagt Schretter. In einigen Dingen ist Kärnten nämlich tatsächlich mindestens "Europameister". "Wir haben eine intakte Natur. Die vielen Seen und Berge bieten touristisch ein tolles Programm. Die EM ist eine ausgezeichnete Gelegenheit dies unter den Kärntnern und den Gästen zu transportieren", sagt Schretter. Auch für ausländische Gäste wird derzeit eine Produktpalette erarbeitet. Damit auch von ihnen möglichst viele sagen: "Kärnten - gibt dir den Kick!"

    BERNADETTE MAYR

    Mehr Euro 2008

    Mehr aus dem Web

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!