Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 13:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Finanzdebakel in Tirol erfordert erneut Überprüfung von RH Sexy, sexy: Griss um Hemd von Joachim Löw Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Euro 2008 Nächster Artikel Finanzdebakel in Tirol erfordert erneut Überprüfung von RH Sexy, sexy: Griss um Hemd von Joachim Löw
    Zuletzt aktualisiert: 29.05.2008 um 09:18 UhrKommentare

    Wahrsagerin: Frankreich wird Europameister

    Die Wahrsagerin Rosalinde Haller sieht Frankreich als künftigen Europameister. Allerdings Anfang Februar war sie noch der Meinung, dass Italien den Pokal mit nachhause nehmen darf.

    Werden die Franzosen am Ende jubeln?

    Foto © APWerden die Franzosen am Ende jubeln?

    Mit "nahezu 90-prozentiger Wahrscheinlichkeit" wird der EM-Titel an Frankreich gehen. Das ergab zumindest der Blick in die Zukunft von "Hellseherin" Rosalinde Haller. "Bei den Italienern könnte ein wichtiger Spieler ausfallen, dadurch hat Frankreich gute Chancen, ins Finale zu kommen und Fußballeuropameister zu werden", sagte das Medium. Vier Monate vor Anpfiff zur EURO hatte sie noch Italien als Sieger genannt. Eine neuerliche "spirituelle Sitzung" wenige Tage vor Beginn des Turniers habe "eine gravierende Änderung" ergeben, sagte sie.

    Finale. Im Finale am 29. Juni in Wien werden Portugal und Frankreich stehen. Den Italienern, die ursprünglich die besten Chancen hatten, drohen nun Schwankungen in der Leistungsfähigkeit, so Haller. Dadurch seien Ausfälle möglich. "Im Nachhinein dürfen sich die Italiener aber über Geld und Werbeverträge freuen", betonte die Wahrsagerin. Bei den Franzosen vermutet Haller einen guten Mentaltrainer, der die Spieler zu einer starken Einheit formt. Sie haben eine starke "Siegesenergie".

    Deutsche ohne Kraft. Die Portugiesen haben eine hohe Spielqualität, aber eher den Erfolg des Zweiten. "Sie werden einige tolle Bälle auf Lager haben", meinte Haller. Die Kraft der Deutschen wird für den EM-Titel nicht genügen. Das Halbfinale werden sie nicht schaffen. "Trotzdem haben sie ein starkes Leistungsplus und sind ein heißer Favorit für die nächste Weltmeisterschaft", prognostizierte Haller.

    ÖFB-Team. Die Österreicher sieht sie variabel in der Leistung. Es gibt Hochs und Tiefs, die Chancen seien nicht sehr groß. "Zu viel sollten wir uns nicht erwarten", sagte Haller. Über die Vorrunde kommt die National-Elf nicht hinaus, dennoch seien schöne, interessante Spiele möglich.

    Turnierverlauf. Als Sieger der Gruppe B (Österreich, Kroatien, Deutschland, Polen) geht - so die Seherin - Deutschland hervor, Kroatien wird Zweiter. In der Gruppe A (Schweiz, Tschechien, Portugal, Türkei) gewinnt die Türkei, Platz zwei geht an Portugal. In der Gruppe C (Niederlande, Italien, Rumänien, Frankreich) können sich die Franzosen vor den Italienern behaupten. Laut Prognose für die Gruppe D (Griechenland, Schweden, Spanien, Russland) liegt Spanien an erster Stelle und Russland an zweiter. Im Viertelfinale übertrumpfen die Kroaten die Türkei, Deutschland muss sich Portugal geschlagen geben, Frankreich setzt sich gegen Russland durch und Spanien unterliegt Italien.


    Mehr Euro 2008

    Mehr aus dem Web

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!