Terrorwarnung

Fußball-EM: Offenbar auch Teams gefährdet

Laut einem Geheimpapier des deutschen Bundeskriminalamtes sind auch die Spieler im Visier der Terroristen. Als besonders gefährdet wird das Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien eingestuft.

Polizei an der Champs Elysees in Paris © AP
 

Das deutsche Bundeskriminalamt warnt nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung (Donnerstag) vor möglichen Terrorangriffen - auch auf die Spieler - bei der Fußball-Europameisterschaft. Als besonders gefährdet werde das Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien am 10. Juni sowie das Finale im Stade de France eingestuft, heißt es in einem entsprechenden Bericht.

Frankreich stehe "nicht zuletzt aufgrund der französischen Kolonialgeschichte in Nordafrika, des militärischen Engagements in Mali sowie der militärischen Unterstützung im Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS) im Irak und Syrien fortlaufend im besonderen Fokus islamistisch motivierter Täter", so das BKA. Mögliche Anschlagsziele seien "symbolträchtige und "weiche" Ziele mit einer großen medialen Aufmerksamkeit und entsprechend hohen Opferzahlen."

Nationalmannschaften gefährdet

Auch die Fußball-Nationalmannschaften selbst seien gefährdet. "Ein erfolgreicher Anschlag auf Mannschaften von "Kreuzfahrernationen", zu denen Deutschland ebenfalls gezählt wird, hätte dabei besondere Signalwirkung." Mit "Kreuzfahrer" seien christlich geprägte, westliche Staaten gemeint.

Die Sicherheitskräfte Frankreichs arbeiten angesichts der Gefahrenlage unter Hochdruck. Die Anschläge von Paris und Brüssel hatten gezeigt, wie angreifbar das Massen-Event in diesem Sommer sein wird. Frankreichs Präsident Francois Hollande versprach für die EM "maximale Sicherheit".

Im November hatten islamistische Attentäter während des Länderspiels Frankreich gegen Deutschland in unmittelbarer Nähe des Stade de France in Saint Denis Bomben gezündet. Wenige Tage später wurde aus Angst vor einem Anschlag das Freundschaftsspiel Deutschland gegen die Niederlande in Hannover kurz vor Spielbeginn abgesagt.

Kommentare (16)

Kommentieren
Linjau
1
2
Lesenswert?

Aha, Kreuzfahrer müssen ster.ben! Na dann, rotten wir alle Christen aus oder wie. Sehr nettes Volk.

Antworten
gratej
1
1
Lesenswert?

Re:

Nicht nur Kreuzfahrer. Wenn du im heiligen Buch nachliest, wird die Zielgruppe genau definiert. Siehe Sure 9, Vers 5.
Daher würde ich es mir zweimal überlegen, ob ich zur EM in ein volles Stadion will.

Antworten
Memento mori
3
3
Lesenswert?

Die Kreuzzüge im Mittelalter haben ca 20 Millionen

Menschen das Leben gekostet. Wir sind um nichts besser! Ganz im Gegenteil. Christen haben 2 Weltkriege angefangen, Indianer und Ureinwohner Südamerikas vernichtet und ausgerottet ca 100 Millionen Schwarze aus Afrika versklavt, die Atombomben geschmissen und und und....
Sehr nettes Volk - du sagst es!

Und damit will ich keineswegs die derzeitigen Untaten verharmlosen. Der IS gehört mit einer taktischen A Bombe vernichtet...

Antworten
Himmelslied
0
5
Lesenswert?

@memento mori

Die araber haben uns aber schon 500jahre vor den Kreuzzügen schon angegriffen. Wir haben 2weltkriege geführt wann z.b. Hat es überhaupt mal frieden im arabischen-raum gegeben da wird schon 2000jahre krieg geführt. Wo sind die ganzen Christen, Buddhisten, Juden hin verschwunden und nicht zu vergessen die Türkei die einst christl war

Antworten
Linjau
1
4
Lesenswert?

Re: Die Kreuzzüge im Mittelalter haben ca 20 Millionen

Da gebe ich Ihnen vollkommen recht. Es sitzen alle im selben Boot. Aber was dieser grausame Mensch mit seinem Bärtchen in der Mitte damals gemacht hat, dafür kann ich nichts. Wir leben im hier und jetzt. Deshalb bin ich mit keiner Schuld bewusst.

Antworten
chro81
5
1
Lesenswert?

Es wird nix passieren!

Das schaffen die Luschen nicht!

Antworten
gratej
5
2
Lesenswert?

Gedankensplitter

Jeder Zuschauer wird auf Metallteile, die ja Bauteil jeder Bombe oder Waffe sind, gescannt, egal, welcher Aufwand das ist.

Aber ein Zuschauer hat einen Böller mit, den er irgendwann zündet.
Die anschließende Massenpanik wird neue Dimensionen erreichen, gegen die die Katastrophe im Heyselstadion 1985 nichts war.......

Antworten
Triton
3
8
Lesenswert?

Glaubt doch nicht wircklich Jemand das sich die Anschlagsziele während der EM nur auf Frankreich beschränken?

Jede Fanmeile ist eine größere Menschenansammlung und somit gefährdet. Aber wie sollte man das verhindern?

Antworten
monk2
0
2
Lesenswert?

Sie haben Recht,

die Stadien sind sicher sehr gut beschützt, daher sind die Fanmeilen in ganz Europa ein leichtes Ziel, das praktisch nicht zu schützen ist.
Man kann nur hoffen, dass es nicht so ist.

Antworten
henslgretl
4
3
Lesenswert?

Ich frage mich

wie man als Spieler damit umgeht. Ob man diese Gefahr einfach so wegstecken kann, während man sein Bestes geben soll.

Antworten
monk2
10
4
Lesenswert?

Man muss die EM

absagen, da ein perfektes Ziel für den Terror. Die geschäftlichen Interessen werden aber größer sein.

Antworten
stubenfliege
4
11
Lesenswert?

NIEMALS

denn dann haben die Terroristen gewonnen und dies macht Populisten stark. Um Freiheit muss man kämpfen!!

Antworten
monk2
3
7
Lesenswert?

Leider,

die Terroristen haben schon gewonnen.
Man muss nur sehen, wie alle die Hosen voll haben. Die Welt ist noch immer in Schockstarre. Istanbul 80 % weniger Touristen etc.

Antworten
stubenfliege
4
6
Lesenswert?

Re: NIEMALS

Abgesehen vom wirtschaftlichen Schaden hat die EM eine symbolische Bedeutung, die den Terrroristen ausrichtet: Fu.ck you!!!

Antworten
stubenfliege
3
5
Lesenswert?

Re: NIEMALS

Abgesehen vom wirtschaftlichen Schaden hat die EM eine symbolische Bedeutung, die den Terrroristen ausrichtet: Fuck you!!!

Antworten
Tainach9121
3
5
Lesenswert?

Und jetzt?

Soll man die EM absagen?

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.