Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. September 2014 22:58 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    PSV-Coach Cocu ortet bei Ritzmaier noch Potenzial Rückkehr in die Kälte, Hüttenbrenner zum WAC? Voriger Artikel Aktuelle Artikel: SK Austria Klagenfurt Nächster Artikel PSV-Coach Cocu ortet bei Ritzmaier noch Potenzial Rückkehr in die Kälte, Hüttenbrenner zum WAC?
    Zuletzt aktualisiert: 23.08.2009 um 07:35 UhrKommentare

    "Diskussion über die Qualität ist verboten"

    Nach dem 0:0 zu Hause gegen Ried sprach Austria-Präsident Mario Canori ein Machtwort. Trainer Frenkie Schinkels nahm sich seine Kicker zur Brust.

    Foto © GEPA

    Ein Punkt nach fünf Spielen ist besser als kein Zähler nach fünf Partien", so sarkastisch kommentierte Austria-Kärnten-Präsident Mario Canori das 0:0 zu Hause gegen SV Ried. Einen Vorwurf wollte der Boss seinen Kickern nicht machen, trotzdem sprach er ein Machtwort: "Ab sofort ist jede Diskussion über die Qualität der Mannschaft verboten. Wir sind der Verein mit dem siebenthöchsten Budget der Bundesliga. Also erwarte ich mir auch eine Platzierung in diesem Bereich." Einmal in Fahrt, legte der Geschäftsmann gleich noch einmal nach: "Sturm Graz muss unser Vorbild sein. Dort wurde nach dem Konkurs aus der Not eine Tugend gemacht und die Kicker von der Regionalliga-Truppe in die Erste transferiert. Stellen wir uns also vor, wir sind im Konkurs und rennen uns die Lunge aus dem Leib."

    Auch Trainer Frenkie Schinkels blieb nicht verschont: "Er sagt immer, ich bin ein Ahnungsloser, dabei verlange ich nichts Unerfüllbares. Ich bin nicht der Ried-Präsident, der dem Trainer das achthöchste Budget der Liga zur Verfügung stellt und dann Platz vier verlangt."

    Das freut auch den Coach, der klipp und klar sagte: "Kapfenberg, Mattersburg und wir kämpfen gegen den Abstieg." Um den zu verhindern, hat der Holländer eine ganz einfache Methode: "Wenn du um den Meistertitel mitspielen willst, musst du Tore schießen. Wenn du den Klassenerhalt schaffen willst, musst du auf null Gegentore spielen können." Gegen Ried ist das gelungen, zufrieden war der Betreuer aber nicht.

    Sieg war geplant

    "Mein Ziel war ganz klar ein Sieg. Die Burschen haben auch alles probiert, uns fehlte aber ein Rezept gegen die Menschenmauer. Ried hatte so viel Respekt vor uns, dass sie sich bei Standard-Situationen zu elft in den eigenen Strafraum stellten. Außerdem brauchst du einen Typ wie Adi zum Tore schießen. Den haben wir derzeit nicht." Nach dem gestrigen Training nahm sich Frenkie seine Kicker zur Brust: "Sie müssen lernen, dass sie bei einem Verein kicken, wo es ums Überleben geht. Die Zeit, wo jeder für sich spielt, ist vorbei. Jetzt heißt es Gas geben und die Kompaktheit steigern." Zur blamablen Vorstellung von Modou Jagne meinte er nur: "Er hatte eine Spielblockade. Gerade von ihm erwartete ich mir mehr. Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass er die Erwartungen erfüllt."

    Den schwachen Andre Schembri nahm Schinkels in Schutz: "Er kam vom Länderspiel-Einsatz mit schlechten körperlichen Werten zurück, ist halb marod. Wir müssen ihn aus dem Training nehmen, da seine Werte zu hoch waren. Sein Körper könnte streiken." Heute hat das Team frei, Schinkels spioniert bei Kapfenberg gegen Mattersburg.

    JOSCHI KOPP

    Mehr SK Austria Klagenfurt

    Mehr aus dem Web

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!



      Fußball-Fotoserien

      Die "Bruno"-Gewinner 2014 im Überblick 

      Die "Bruno"-Gewinner 2014 im Überblick

       

      tipp3-Bundesliga

       

      Toto

      1 1 2 1 3 X 4 2 5 2 6 2 7 X 8 2 9 2
      10 1 11 X 12 X 13 X 14 X 15 1 16 2 17 2 18 1

      Ergebnisse 35. Runde vom 31.08.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!