Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. April 2014 04:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Barca wahrte mit 2:1 gegen Bilbao Titelchance Willkommen in der Welt des Sport-Reichtums Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fußball Nächster Artikel Barca wahrte mit 2:1 gegen Bilbao Titelchance Willkommen in der Welt des Sport-Reichtums
    Zuletzt aktualisiert: 14.03.2008 um 15:48 Uhr

    Macho über Rückkehr in AEK-Stamm-Elf erfreut

    Der ÖFB-Teamgoalie profitierte von der Trainer-Rochade.

    Jürgen Macho läuft wieder regelmäßig auf

    Foto © GEPAJürgen Macho läuft wieder regelmäßig auf

    Österreichs Fußball-Teamgoalie Jürgen Macho hat sich am Freitag nach dem Training mit AEK Athen über seine Rückkehr in die Stammformation des griechischen Titelanwärters erfreut gezeigt. Der Wiener profitierte vom Trainerwechsel am 12. Februar, als der Spanier Lorenzo Serra Ferrer durch Nikos Kostenoglou ersetzt wurde - seit Anfang März ist der 13-fache Internationale wieder die Nummer eins des Tabellendritten, der seither ein 1:1 im Derby gegen Panathinaikos (Andreas Ivanschitz) und einen 4:1-Auswärtssieg gegen Kreta erreichte.

    Regelmäßiger Einsatz. "Mir persönlich hat der Wechsel gut getan. Ich spiele wieder regelmäßig, das ist das, was ich wollte", erklärte der 30-Jährige, hob aber auch den positiven Effekt der Trainer-Rochade für die gesamte Mannschaft hervor. "Die Spieler versuchen jetzt alles zu geben, um zu beweisen, dass jeder in die Anfangs-Elf hineingehört. Das ist natürlich auch gut für das Team." Die Zeit auf der Ersatzbank unter Serra Ferrer bezeichnete Macho als "frustrierend. Ich will ja regelmäßig zum Einsatz kommen, damit ich bei der EURO Stammspieler sein kann. Aber ich habe nie aufgegeben, hart trainiert und gehofft, dass ich irgendwann wieder spielen kann. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, und ich bin froh darüber".

    Konzentriert arbeiten. Sechs Runden vor Schluss fehlen AEK vier Punkte auf Spitzenreiter Panathinaikos und drei Zähler auf Titelverteidiger Olympiakos. Den Meistertitel hält Macho noch für durchaus realistisch. "Wir sind nicht Außenseiter im Titelkampf. Im Fußball kann sich alles schnell ändern. Wir müssen konzentriert weiterarbeiten und auf Punkteverluste der anderen Mannschaften warten", sagte der Ex-Rapidler, der mit AEK am Sonntag vor eigenem Publikum auf Aris Saloniki trifft. Olympiakos empfängt Atromitos, Panathinaikos trifft auswärts auf Xanthi, den Club des österreichischen Torhüter Michael Gspurning.


    Mehr Fußball

    Mehr aus dem Web



      Fußball-Fotoserien

      33. Runde: Sturm Graz - Ried 

      33. Runde: Sturm Graz - Ried

       

      "Find den Ball"-Gewinnspiel

      Find den Ball

      Gewinnen Sie mit der Kleinen Zeitung Karten für Heimspiele von Sturm, KSV, Hartberg, WAC und weiteren Kärntner Fußball-Vereinen. Ball suchen, finden - und gewinnen!

      KLEINE.tv

      2,5 Millionen Tickets sind schon verkauft

      Countdown zur Fußball WM: Rund 2,5 Millionen Karten für die Weltmeisters...Noch nicht bewertet

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 B 2 X 3 1 4 1 5 2 6 1 7 1 8 1 9 1 10 1 11 X 12 2

      Ergebnisse 16. Runde vom 20.04.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang