Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 14:31 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Wettskandal-Prozess vor dem Schlusspfiff Romas Routinier Totti stolz auf neuen CL-Rekord Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fussball Nächster Artikel Wettskandal-Prozess vor dem Schlusspfiff Romas Routinier Totti stolz auf neuen CL-Rekord
    Zuletzt aktualisiert: 25.09.2007 um 08:29 Uhr

    Wenn 10.000 zahlen, kann Austria leben

    Pro Spieltag muss der SK Austria Kärnten 40.000 Euro für die Bewirtschaftung der EM-Arena zahlen. Damit sind die Kosten doppelt so hoch wie vorher veranschlagt.

    Präsident Mario Canori hat es nicht leicht

    Foto © GEPAPräsident Mario Canori hat es nicht leicht

    Zu beneiden ist SK-Austria-Kärnten-Präsident Mario Canori wirklich nicht. Die Mannschaft enttäuschte im Heimspiel gegen LASK, dazu sind die Kosten für die Bewirtschaftung der Hypo-Group-Arena plötzlich doppelt so hoch wie vorher veranschlagt: "Im Vergleich zum Wörthersee-Stadion haben wir sie schon auf 20.000 Euro pro Spieltag verdoppelt. Jetzt kostet uns ein Match aber 40.000. Die EM-Arena ist sicher das teuerste Stadion in Österreich."

    Fans müssen zahlen. Und da Geld bekanntlich nicht auf Bäumen wächst, müssen die Fans für den Mehr-aufwand aufkommen. "In den Budgetunterlagen für die Bundesliga sind im Schnitt 8000 Tickets zu je zwölf Euro veranschlagt. Jetzt brauchen wir aber mindestens 10.000 Fans die je zwölf Euro zahlen. Erst dann können wir leben", gab Canori zu. In den bisherigen beiden Heimpartien kam der Klub locker auf diese Zahl, auch weil sich Großsponsoren fanden, die das Damen- und Jugendpaket gekauft haben. "Pro Paket verlangen wir 5000 Euro. Wie groß der Erlös pro Karte ist, hängt von der Besucherzahl ab. Kommen nur 500 Frauen, bleiben uns zehn Euro pro Karte, kommen 5000 eben nur ein Euro."

    Internationales Aufsehen. "Für die Partie gegen Rapid am 7. Oktober sind beide Kontingente schon wieder verkauft. Die Aktion erregte internationales Aufsehen, hat uns selbst überrascht. Wenn sich alles so weiter entwickelt, können nächste Saison den Preis erhöhen", freut sich Canori. Gelöst scheint zudem das Problem mit der Gastronomie im Stadion. "Bereits gegen Rapid arbeiten wir mit einem neuen Partner zusammen. Ich gebe mein Ehrenwort, dass alles besser funktionieren wird als bisher", versprach Canori.

    Abschlusstraining. Da bereits am Mittwoch die nächste T-Mobile-Runde ansteht, reist die Mannschaft heute nach Salzburg, absolviert auf dem Kunstrasen der Bullen-Arena das Abschlusstraining für den Gang gegen den Meister. Während Adam Ledwon sicher spielen kann, muss Roland Kollmann passen. Es zieht noch im Oberschenkel.

    J. KOPP

    Fotoserie

    Mehr Fussball

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.



      Fussball WM 2014

      Logo Fussball WM 2014

      Brasilien, 12. Juni - 13. Juli

      Alles zur Fußball WM

      Fußball-Fotoserien

      Die Höhepunkte aus der Champions-League 

      Die Höhepunkte aus der Champions-League

       

      KLEINE.tv

      Champions League: BVB im Glück

      Borussia Dortmund hatte in der CL-Gruppenphase bei Anderlecht nichts anb...Noch nicht bewertet

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 2 2 X 3 2 4 1 5 1 6 X 7 1 8 2 9 X
      10 2 11 1 12 1 13 2 14 X 15 X 16 1 17 1 18 X

      Ergebnisse 39. Runde vom 28.09.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!